Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Kinoumsätze sanken nach…

GVU-Statistik

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GVU-Statistik

    Autor: Gormenghast 26.11.12 - 17:42

    Bill Gates und ich haben im Durchschnitt ein Vermögen von rund 30 Mrd. ¤!
    Im vorhergehenden Jahr hatten Bill Gates, mein Kumpel Joe und ich im Schnitt nur 20 Mrd. ¤ :(

    Tolle Wurst, liebe GVU.
    Ihr hättet lieber den Ball flach halten sollen, um sich zunächst mit den Erstellern der Studie abzustimmen.

    Bin mal gespannt, was daraus wird :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: GVU-Statistik

    Autor: tingelchen 26.11.12 - 18:52

    Weder die GVU noch die Müncher Studien Macher können hier eine klare Aussage treffen. Laut Zahlen der GVU war 2011 ein generelles schlechtes Jahr. Lässt man mal die ganzen Nullen bei den Millionen weg, ergibt sich folgendes

    2010: 0,062 Besucher / Film * 1Mio
    2011: 0,048 Besucher / Film * 1Mio
    2012: 0,100 Besucher / Film * 1Mio

    Zumal die Blockbuster hier ausgenommen sind. D.h. Bill Gates darfst du aus deiner Argumentation entfernen. Da er zu den Blockbustern zählt ;) 200 Kopien sind nicht viel. D.h. man bezieht sich hier wirklich auf Filme, die weniger beworben werden.

    Das Jahr 2012 ist ja noch, nicht ganz vorbei. Aber nur weil man 2012 ein gutes Jahr für Filme <= 200 Kopien hatte, heißt das noch lange nicht das es an der Schließung von Megaupload liegt ;) Für den Gegensatz zählt natürlich das gleiche.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. (Senior) Test Engineer CarIT (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Java Software Engineer im Daimler Sales / Aftersales Umfeld (m/w)
    Daimler AG, Berlin
  3. IT Architect (m/w) Checkout Solutions
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. IT-Koordinator/IT-Anwendungs- betreuer (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Dreieck Ingolstadt, München, Regensburg

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  2. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden
  3. id Software Dauertod in Doom

Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

  1. Statt Fernsehen: Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband
    Statt Fernsehen
    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

    In Brüssel haben die für Telekommunikation zuständigen Minister der EU die zukünftige Nutzung der Frequenzen im Bereich von 470 bis 790 MHz beschlossen. Ein großer Frequenzbereich wurde für die ausschließliche Mobilfunknutzung vorgesehen, was auch für 5G wichtig ist.

  2. Gran Turismo Sport: Ein Bündnis mit der Realität
    Gran Turismo Sport
    Ein Bündnis mit der Realität

    Das innovativste Gran Turismo aller Zeiten soll GT Sport werden. Am Nürburgring haben wir darüber mit dem Chef des Entwicklerstudios Polyphony Digital gesprochen und natürlich unsere ersten Runden gedreht.

  3. Fensens Parksensor: Einparken mit dem Smartphone
    Fensens Parksensor
    Einparken mit dem Smartphone

    Fensens hat einen Auto-Kennzeichenhalter entwickelt, der per Bluetooth mit dem Smartphone des Fahrers kommuniziert und ihm beim Einparken hilft. Die Nachrüstung soll viel einfacher sein als bei herkömmlichen Parksensoren.


  1. 14:17

  2. 14:08

  3. 11:49

  4. 11:30

  5. 11:07

  6. 11:03

  7. 10:43

  8. 10:11