1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Kinoumsätze sanken nach…

Studie: Maus nach Beinamputation taub

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Studie: Maus nach Beinamputation taub

    Autor Lord Gamma 26.11.12 - 17:14

    Nachdem eine Maus auf Kommando springen konnte, hat man ihr der Reihe nach die Beine amputiert. Als sie keine mehr hatte, hörte sie nicht mehr auf die Befehle und war demzufolge taub.

    Ich gebe zu, es war ein thematisch recht unpassendes Beispiel, aber bei Studien zu Kinobesuchen ist schon relativ viel Interpretationsspielraum. Wie gut sind die Filme? wie viele der aktuellen Riesenfernseher wurden verkauft? Usw.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Studie: Maus nach Beinamputation taub

    Autor ichbinhierzumflamen 26.11.12 - 17:28

    allerdings, ich glaube kau mdas sich da wirklich ein zusammenhang feststellen lassen kann

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Studie: Maus nach Beinamputation taub

    Autor Raumzeitkrümmer 26.11.12 - 17:32

    Das wird man aber erst nach einer Großstudie wissen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Studie: Maus nach Beinamputation taub

    Autor tanis64 26.11.12 - 17:35

    Raumzeitkrümmer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird man aber erst nach einer Großstudie wissen...


    Genau und zwar im Auftrag der GVU...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Studie: Maus nach Beinamputation taub

    Autor Genie 26.11.12 - 17:42

    tanis64 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Raumzeitkrümmer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das wird man aber erst nach einer Großstudie wissen...
    >
    > Genau und zwar im Auftrag der GVU...

    Damit dann wieder so ein Ergebnis rauskommt, wie bei der Schließung von KinoTO, nachdem die Videothekenzahlen und Kinobesucherzahlen angeblich sofort besser wurden.

    Mich amüsiert am meisten, dass die liebe GVU sofort Zahlen zur Hand hat, die diese aktuelle Studie widerlegen sollen. Wäre auch schlimm wenn nicht, denn dann wäre ja ihre Existenz ein wenig gefährdet. Nur wird hier mal wieder nicht auf den Kern der Studie eingegangen, was schade ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  2. Mittelformatkamera H5D-50c Hasselblad mit WLAN
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

  1. Abstimmung: Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert
    Abstimmung
    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

    Die Streikenden bei Amazon Deutschland haben dafür abgestimmt, statt an zwei gleich an drei Tagen zu streiken.

  2. Eemshaven: Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa
    Eemshaven
    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

    Google investiert 600 Millionen Euro in ein neues Rechenzentrum in den Niederlanden. Laut Medienberichten soll es auf einer Fläche von 44 Hektar oder 440.000 Quadratmeter stehen.

  3. Neue Android-Version: Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M
    Neue Android-Version
    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

    In einem internen Code-Review-Forum besprechen Google-Programmierer schon eine kommende Android-Version: Diese wird - der Tradition entsprechend - als Android M bezeichnet.


  1. 14:16

  2. 13:36

  3. 13:06

  4. 12:50

  5. 12:02

  6. 11:58

  7. 11:54

  8. 10:50