1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tabletmarkt: Apples Marktanteil…

@Apple: It's the price, stupid!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Apple: It's the price, stupid!

    Autor /mecki78 01.02.13 - 12:17

    Jeder der in meinem privaten Umfeld ein Android Telefon oder auch ein Android Tablet hat, hätte viel lieber ein iPhone oder ein iPad. Ja, es gibt Leute, die wählen bewusst Android aus Überzeugung (offenes System und so), aber alle Leute die ich kenne haben Android nur aus einem Grund gewählt: Weil das Gerät günstiger war! Und ich spreche hier nicht nur von ein paar Euro.

    Mag sein, dass Apples Geräte qualitativ viel besser sind, das mehr Know How und bessere Technik in den Geräten steckt, mag also sein, dass der Preis vollkommen gerechtfertigt ist. Am Ende bekommt man nur das, wofür man bezahlt hat. Aber das reicht eben manchmal auch. Wer nur bereits ist für einen Kleinwagen zu bezahlen, der kann keine Luxuslimousine erwarten, aber viele sind auch vollkommen glücklich und zufrieden mit einem Kleinwagen, er erfüllt alle ihre Bedürfnisse an ein Auto und braucht auch noch weniger Sprit.

    Entweder legt Apple Wert darauf hochwertige, teure und somit elitäre Luxusprodukte herzustellen, dann dürfen sie sich aber einen Dreck um den Marktanteil scheren (wie hoch ist der Marktanteil von Porsche oder Ferrari im Vergleich zu Opel oder Volkswagen und glaubt jemand ernsthaft, das interessiert die beiden?), oder aber sie müssen anfangen weniger teure, somit ggf. weniger hochwertige und definitiv weniger elitäre Produkte für den Massenmarkt und somit auch für den kleinen Geldbeutel zu fertigen, damit sie auch preislich in direkter Konkurrenz zu ihren Konkurrenten treten.

    Langfristig muss sich Apple also entscheiden, ob sie an ihrer derzeitigen Strategie festhalten oder nicht. Natürlich fährt Apple finanziell mit der aktuellen Strategie "noch" besser, da sie ja deutlich mehr Gewinne pro verkauften Gerät einfahren als die Konkurrenz. Aber sie werden einen bestimmten Kundenkreis (und das ist ein sehr großer Kundenkreis) mit der aktuellen Preisstrategie nie erschließen können; was bedeutet andere Gewinne (z.B. durch App Verkäufe, die ja bei mehr Nutzern auch zulegen würden und an denen Apple ja auch nicht schlecht verdient) bleiben ihnen dann eben verwehrt. Hat alles seine positiven und negativen Aspekte.

    Solange aber Apple an der derzeitigen Strategie festhält, will ich sie auch nicht groß über den Marktanteil weinen hören. Marktanteil ist nicht alles, unterm Strich geht es darum, welchen Umsatz und welchen Gewinn ein Unternehmen macht und ein Unternehmen kann auch viel Umsatz und Gewinn erwirtschaften, ohne der Marktführer zu sein. Wer sich auf das "wir wollen aber Marktführer sein, wir wollen den Markt dominieren" einlässt, der sich nicht dauerhaft um Preisdumping im Kampf gegen die Konkurrenz drücken.

    /Mecki

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor helgebruhn 01.02.13 - 12:33

    Ähm, du hast den Artikel offenbar auch nicht (richtig) gelesen würde ich mal frech behaupten :-) Selbst wenn Apple die iPads für 1 ¤ verkaufen würde, würden sie kein einziges mehr oder weniger verkaufen als bisher. ALLE neuen Geräte, egal ob iPod, iPad, iPhone, Macs etc. sind nach Erscheinen mindestens 1-2 Monate restlos vergriffen, die verkaufen sich restlos wie warme Semmeln.

    Ums anders auszudrücken, die Gewinne und Umsätze von Apple gehen seit Jahren durch die Decke, daß der Marktanteil bei den Tablets unter 50 % gerutscht ist, liegt NUR daran, daß die Konkurrenten im Vergleich zu vorher weit mehr verkauften, also jede Firma für sich genommen, was bei den recht mauen Zahlen bisher aber auch relativ einfach ist. Außerdem sind massig Billiggeräte auf den Markt geworfen worden, die mit Verlust verkauft wurden, den Gewinn wollen die über die Apps rausholen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor rabatz 01.02.13 - 12:46

    Technisch ist das iPad keinesfalls besser. Ganz im Gegenteil. Bei der Qualität würde ich sagen herrscht Gleichstand, wenn man ein Android-Spitzengerät mit einem Apple-Gerät vergleicht. Der eine mag Alu lieber der andere Kunststoff.
    Apple macht halt gutes Marketing und verkauft dir ein Gefühl. Dafür sind eben viele Menschen sehr emfpänglich und der haben-wollen-Reflex fängt an zu wirken auch wenn sie gar nicht erklären können warum eigentlich.
    Objektiv betrachtet ist man mit einem Android-Gerät besser bedient, auch wenn auch einige Punkte für das iPad sprechen und trotz dem dass Android Schwächen hat, behaupte ich mal, dass Android doch klar vorne liegt.

    Es gibt auch wirkliche Luxus-Handys die Zigtausend Euro kosten und nichtmal einen Bruchteil von dem können was da iPhone oder gar ein Android-Smartphone kann. Auch dort kauft man eigentlich ein Gefühl. Gut es werden auch teilweise teure Rohstoffe eingesetzt, aber den Preis dieser Geräte rechtfertigt das noch lange nicht. Mit Apple-Geräten ist es ziemlich ähnlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor Endwickler 01.02.13 - 12:49

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeder der in meinem privaten Umfeld ein Android Telefon oder auch ein
    > Android Tablet hat, hätte viel lieber ein iPhone oder ein iPad. Ja, es gibt
    > Leute, die wählen bewusst Android aus Überzeugung (offenes System und so),
    > aber alle Leute die ich kenne haben Android nur aus einem Grund gewählt:
    > Weil das Gerät günstiger war! Und ich spreche hier nicht nur von ein paar
    > Euro.
    >
    > Mag sein, dass Apples Geräte qualitativ viel besser sind, das mehr Know How
    > und bessere Technik in den Geräten steckt, mag also sein, dass der Preis
    > vollkommen gerechtfertigt ist. Am Ende bekommt man nur das, wofür man
    > bezahlt hat. Aber das reicht eben manchmal auch. Wer nur bereits ist für
    > einen Kleinwagen zu bezahlen, der kann keine Luxuslimousine erwarten, aber
    > viele sind auch vollkommen glücklich und zufrieden mit einem Kleinwagen, er
    > erfüllt alle ihre Bedürfnisse an ein Auto und braucht auch noch weniger
    > Sprit.
    >
    > Entweder legt Apple Wert darauf hochwertige, teure und somit elitäre
    > Luxusprodukte herzustellen, dann dürfen sie sich aber einen Dreck um den
    > Marktanteil scheren (wie hoch ist der Marktanteil von Porsche oder Ferrari
    > im Vergleich zu Opel oder Volkswagen und glaubt jemand ernsthaft, das
    > interessiert die beiden?), oder aber sie müssen anfangen weniger teure,
    > somit ggf. weniger hochwertige und definitiv weniger elitäre Produkte für
    > den Massenmarkt und somit auch für den kleinen Geldbeutel zu fertigen,
    > damit sie auch preislich in direkter Konkurrenz zu ihren Konkurrenten
    > treten.
    >
    > Langfristig muss sich Apple also entscheiden, ob sie an ihrer derzeitigen
    > Strategie festhalten oder nicht. Natürlich fährt Apple finanziell mit der
    > aktuellen Strategie "noch" besser, da sie ja deutlich mehr Gewinne pro
    > verkauften Gerät einfahren als die Konkurrenz. Aber sie werden einen
    > bestimmten Kundenkreis (und das ist ein sehr großer Kundenkreis) mit der
    > aktuellen Preisstrategie nie erschließen können; was bedeutet andere
    > Gewinne (z.B. durch App Verkäufe, die ja bei mehr Nutzern auch zulegen
    > würden und an denen Apple ja auch nicht schlecht verdient) bleiben ihnen
    > dann eben verwehrt. Hat alles seine positiven und negativen Aspekte.
    >
    > Solange aber Apple an der derzeitigen Strategie festhält, will ich sie auch
    > nicht groß über den Marktanteil weinen hören. Marktanteil ist nicht alles,
    > unterm Strich geht es darum, welchen Umsatz und welchen Gewinn ein
    > Unternehmen macht und ein Unternehmen kann auch viel Umsatz und Gewinn
    > erwirtschaften, ohne der Marktführer zu sein. Wer sich auf das "wir wollen
    > aber Marktführer sein, wir wollen den Markt dominieren" einlässt, der sich
    > nicht dauerhaft um Preisdumping im Kampf gegen die Konkurrenz drücken.

    Es geht um den Vergleich Apple <-> ALLE Anderen. Und Apple steht verdammt gut da, finde ich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor helgebruhn 01.02.13 - 13:17

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technisch ist das iPad keinesfalls besser. Ganz im Gegenteil. Bei der
    > Qualität würde ich sagen herrscht Gleichstand, wenn man ein
    > Android-Spitzengerät mit einem Apple-Gerät vergleicht. Der eine mag Alu
    > lieber der andere Kunststoff.

    Das ist absolut falsch. Hast du mal einige Zeit mit einem iPad und einem aktuellen Androidgerät gearbeitet ? Selbst Boliden mit 4 Kernen ruckeln immer wieder und hakeln ab und zu, selbst beim Surfen oder wenn man Seiten schnell kleiner oder größer macht, da merkt man sehr deutlich, daß das OS nicht optimal auf die jeweilige Hardware angepaßt ist. Die Nexus schlagen sich da besser, sind ja auch von Google, die von Samsung finde ich da ziemlich grottig.

    > Apple macht halt gutes Marketing und verkauft dir ein Gefühl. Dafür sind
    > eben viele Menschen sehr emfpänglich und der haben-wollen-Reflex fängt an
    > zu wirken auch wenn sie gar nicht erklären können warum eigentlich.

    naja ganz so einfach ist es nicht, das mit dem Gefühl mag vor Jahren noch stimmen, aber ist schon lange nicht mehr so. Das Gesamtpaket paßt einfach gut zusammen. Hochwertige Geräte, EINEN zentralen Appstore mit in der Regel gut kontrollierten Apps, KEINE Viren oder andere Schadsoftware, über Jahre aktuelle OS-Updates, optimales Zusammenspiel iOS/APp mit den Geräten, selbst von älteren Menschen intuitiv bedien- und konfigurierbar, die Cloud optimal integriert ins iOS und viele Apps etc.

    > Objektiv betrachtet ist man mit einem Android-Gerät besser bedient, auch
    > wenn auch einige Punkte für das iPad sprechen und trotz dem dass Android
    > Schwächen hat, behaupte ich mal, dass Android doch klar vorne liegt.

    Da behaupte ich klar das Gegenteil aus o.a. Gründen. Ich kenne einige Androiduser, die sich damit ziemlich schwer tun, weil sie mit Android vorher nichts am Hut hatten, alleine der Wust an Einstellungsmöglichkeiten etc. überfordert manche. Nen iPad kann jeder 6jähirger nach paar Minuten komplett bedienen. Erlebe sowas oft genug im Bekanntenkreis xD

    > Es gibt auch wirkliche Luxus-Handys die Zigtausend Euro kosten und nichtmal
    > einen Bruchteil von dem können was da iPhone oder gar ein
    > Android-Smartphone kann. Auch dort kauft man eigentlich ein Gefühl. Gut es
    > werden auch teilweise teure Rohstoffe eingesetzt, aber den Preis dieser
    > Geräte rechtfertigt das noch lange nicht. Mit Apple-Geräten ist es ziemlich
    > ähnlich.

    Naja der Vergleich hinkt ohne Ende :-) Diese Geräte haben rein garnix mit Gefühl zu tun sondern mit Status. Ein Diamantbesetztes N95 ist in der Schicht 1000mal hipper als ein iPhone 5 oder das beste Androidgerät, das Gerät selbst ist da auch total Banane, könnte auch ein Backstein sein :D

    Natürlich finde ich die Preise der APplegeräte viel zu hoch, die SPanne zwischen Hersteller- und Entwicklungskosten und dem Verkaufspreis sind immens, selbst bei 50 % des Verkaufspreises würde Apple noch dick verdienen, aber warum sollten sie das tun ?
    Die Geräte werden verkauft als gäbs kein Morgen mehr, ich kann mich an keine einzige Hardware von Apple in den letzten Jahren erinnern, die nach Erscheinen nicht 1-2 Monate lang komplett ausverkauft war. Sieht man ja auch schon daran, daß jede folgende Generation neue Verkaufsrekorde aufstellt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor darkseth 01.02.13 - 13:27

    Naja, nach meinem Wissensstand, korrigiert mich wenn ich da Falsch liege, ist in den Applegeräten fast nur Samsung Hardware verbaut und hat nen Produktionswert von vielleicht 200¤

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor rabatz 01.02.13 - 13:28

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist absolut falsch. Hast du mal einige Zeit mit einem iPad und einem
    > aktuellen Androidgerät gearbeitet ? Selbst Boliden mit 4 Kernen ruckeln
    > immer wieder und hakeln ab und zu, selbst beim Surfen oder wenn man Seiten
    > schnell kleiner oder größer macht, da merkt man sehr deutlich, daß das OS
    > nicht optimal auf die jeweilige Hardware angepaßt ist. Die Nexus schlagen
    > sich da besser, sind ja auch von Google, die von Samsung finde ich da
    > ziemlich grottig.

    Naja, dass das nicht stimmt wirst du selbst wissen, aber du willst es dir nicht eingestehen. iPads jeder Generation ruckeln auch gelegentlich. Nur mal so nebenbei.

    > naja ganz so einfach ist es nicht, das mit dem Gefühl mag vor Jahren noch
    > stimmen, aber ist schon lange nicht mehr so. Das Gesamtpaket paßt einfach
    > gut zusammen. Hochwertige Geräte, EINEN zentralen Appstore mit in der Regel
    > gut kontrollierten Apps, KEINE Viren oder andere Schadsoftware, über Jahre
    > aktuelle OS-Updates, optimales Zusammenspiel iOS/APp mit den Geräten,
    > selbst von älteren Menschen intuitiv bedien- und konfigurierbar, die Cloud
    > optimal integriert ins iOS und viele Apps etc.
    Also ich kenne einige iOS --> Android umsteiger und von denen hat sich noch jeder sofort zurecht gefunden, und jeder war begeistert, dass man das System so toll konfigurieren kann.
    Sicherheitslücken und Software, die diese ausnützt gibt es unter iOS übrigens auch zu Hauf.

    > Da behaupte ich klar das Gegenteil aus o.a. Gründen. Ich kenne einige
    > Androiduser, die sich damit ziemlich schwer tun, weil sie mit Android
    > vorher nichts am Hut hatten, alleine der Wust an Einstellungsmöglichkeiten
    > etc. überfordert manche. Nen iPad kann jeder 6jähirger nach paar Minuten
    > komplett bedienen. Erlebe sowas oft genug im Bekanntenkreis xD

    siehe oben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor /mecki78 01.02.13 - 13:36

    helgebruhn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Hast du mal einige Zeit mit einem iPad und einem
    > aktuellen Androidgerät gearbeitet ? Selbst Boliden mit 4 Kernen ruckeln
    > immer wieder und hakeln ab und zu, selbst beim Surfen oder wenn man Seiten
    > schnell kleiner oder größer macht, da merkt man sehr deutlich, daß das OS
    > nicht optimal auf die jeweilige Hardware angepaßt ist.

    Das liegt aber weniger an der Hardware, sondern eher an der Software. Ich habe auch so meine Entwickler Erfahrungen mit iOS und Android gemacht und ich muss sagen, dass Android qualitativ nicht an iOS heran kommt. Auch wenn die Hardware eines Android Tablets dem eines iPads deutlich überlegen war (mal abgesehen vom dem Fehlen eines Retina Displays), die Reaktionszeiten und Latenzen auf Android waren teilweise deutlich schlechter als bei iOS.

    Wenn du eine Android App entwickelst, wo es auf kritisch ist, dass bestimmte Ereignisse (das Zeichnen eines Bildes, das Abspielen eines Tons, etc.) exakt zu einem bestimmten Zeitpunkt passieren muss, dann hast du schon verloren, weil du diesen Zeitpunkt nie genau erwischen wirst. Auch zwischen "der Nutzer macht eine Handgäste" und "das System hat sie erkannt und teilt mir davon mit" vergeht im Vergleich zu iOS eine gefühlte Ewigkeit. Das ist der Grund warum die Android Apps sich teilweise etwas "zäh" und "träge" anfühlen; da haben die App Entwickler keine Schuld, hier patzt bereits das Grundsystem.

    Natürlich hilft viel hier auch viel, d.h. noch schneller Hardware macht das ganze immer weniger kritisch, aber Apple beweist, selbst mit deutlich schwächerer Hardware bekommt man das um einiges besser hin. Am Kernel kann es nicht liegen, der Linux Kernel als monolithischer Kernel müsste dem iOS Microkernel sogar deutlich überlegen sein was Reaktionszeiten und Latenzen angeht; gerade wegen schlechten Reaktionszeiten und Latenzen werden ja Microkernel nach wie vor gemieden von den meisten Systemen. D.h. das Problem muss auf den höheren Ebenen liegen.

    /Mecki

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: @Apple: It's the price, stupid!

    Autor rabatz 01.02.13 - 13:48

    Also das mit den Latenzzeiten, war früher ein Problem, welches seit JellyBean komplett weg ist. Android teilweise sogar als Real-Time-Betriebssystem für zeitkritische Applikationen eingesetzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. @Porsche: It's the price, stupid!

    Autor Cohaagen 01.02.13 - 14:21

    Vielleicht ist Apple wichtiger, dass sie mit ihren Produkten Gewinne machen statt ohne Rücksicht auf Verluste nach dem maximalen Marktanteil zu streben. Nur so 'ne Idee.

    >Solange aber Apple an der derzeitigen Strategie festhält, will ich sie auch nicht groß über den Marktanteil weinen hören.

    Haben sie denn schonmal über die Marktanteile geweint? Im Gerichtssaal natürlich, da man sich bei Schadensersatzforderungen auch als Geschädigter darstellen muss, aber darüberhinaus?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 14:25 durch Cohaagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Test Bernd das Brot: "Dieses Spiel ist Mist"
Test Bernd das Brot
"Dieses Spiel ist Mist"
  1. The Devil's Men Lebensgefahr im Steampunk-Adventure
  2. Life is Strange Zeitmanipulation als Abenteuer
  3. Test Valiant Hearts Tapfere Herzen im Ersten Weltkrieg

  1. Mitbewohner geärgert: Böser Streich mit Facebook-Werbung
    Mitbewohner geärgert
    Böser Streich mit Facebook-Werbung

    Facebook ist bekannt für seine zielgenauen Werbeanzeigen. Um seinem neuen Mitbewohner eins auszuwischen, hat ein Computer-Nerd so spezifische Banner kreiert, dass er das Streichopfer damit fast in die Paranoia getrieben hat.

  2. Square Enix: Final Fantasy 13 erscheint für PC
    Square Enix
    Final Fantasy 13 erscheint für PC

    Die hübsche Heldin Lightning steht im Mittelpunkt der drei Teile von Final Fantasy 13. Jetzt gibt Square Enix bekannt, dass die Rollenspielreihe auch für Windows-PC erscheinen wird.

  3. Entlassungen: Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark
    Entlassungen
    Telekom verkleinert Online-Innovationsabteilung stark

    Nach dem Scheitern von Pageplace und dem Verkauf anderer Internet-Unternehmen streicht die Deutsche Telekom viele Stellen in der Innovationabteilung. Eigene Onlinefirmen will die Telekom nicht mehr gründen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 16:33

  4. 16:12

  5. 15:34

  6. 15:29

  7. 14:56

  8. 14:22