Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tablets: Android überholt iOS in…

100000 Android Tablets vs 5 iPads

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: Spitfire777 13.03.13 - 19:31

    Dieses Argument hört man in letzter Zeit besonders häufig.

    100000 Tablet-Typen von vielen verschiedenen Herstellern vs. 4+1 (iPad 1-4 + iPad mini) Apple-Tablets. So gesehen ist Apple mit dem iPad ganz klar vorne.

    Aber: Ich glaube nicht, dass man marketingtechnisch 1 Android-Tablet mit 1 iPad vergleichen kann. Schlussendlich entscheidet man sich für zwei Ökosysteme/Gewohnheitswelten und nicht für einzelne Gerätetypen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: leipsfur 13.03.13 - 20:28

    Das meistverkaufte Tablet wird wahrscheinlich auch das iPad bleiben. Aber es geht in dem Artikel ja nur um das Betriebssystem.

    Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: SaSi 13.03.13 - 21:05

    > Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: Anonymer Nutzer 13.03.13 - 21:28

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meistverkaufte Tablet wird wahrscheinlich auch das iPad bleiben.

    Leute, seht es doch einfach mal realistisch, statt immer wieder neue Formulierungen zu finden, warum Apple dennoch die Nase vorn hätte...

    Dass Android iOS mittelfristig überholen musste, war so ziemlich von Anfang an klar. Dass das bezogen auf einen Hersteller irgendwann genauso passiert, war nicht zwingend vorhersehbar, ist aber bei Smartphones auch passiert. Es dann noch auf ein einzelnes Produkt runterzubrechen, finde ich lächerlich/absurd.

    Fakt ist, Apple hat in diesem Bereich gute Ideen gehabt und gute Software sowie Hardware gebaut. Fakt ist auch, dass es (später) auch jenseits von Apple gute Ideen, gute Software und gute Hardware gab und gibt. Viel wichtiger als die Rollenverteilung der Markführerschaft ist doch, dass es einen funktionierenden Wettbewerb gibt: Android und iOS bewegen sich ca. auf Augenhöhe. Das gleiche gilt für die jeweilige Harrdware. Mal dominiert die eine Seite, mal die andere - immer wieder gibt es neue Herausforderungen für alle Hersteller. Dass M$ nicht mit im Boot sitzt, finde ich auch gut, denn M$ hat immer wieder bewiesen, dass man jede erdenkliche gesetzliche Grauzone nutzt, um wettbewerbswidrig zu handeln. Insofern kann man nur hoffen, dass die Situation in etwa so bleibt wie in den letzten paar Jahren. Gerne könnte ich mir noch einen dritten oder vierten ernstzunehmenden ehrlichen Wettbewerber vorstellen - evtl. wird das ja Cannonical; klingt bis jetzt sehr vielversprechend/innovativ, dauert aber wohl noch etwas...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: NEROWINGER 14.03.13 - 01:24

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leipsfur schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >

    > Dass M$ nicht mit im Boot sitzt,
    > finde ich auch gut, denn M$ hat immer wieder bewiesen, dass man jede
    > erdenkliche gesetzliche Grauzone nutzt, um wettbewerbswidrig zu handeln.
    > Insofern kann man nur hoffen, dass die Situation in etwa so bleibt wie in
    > den letzten paar Jahren. Gerne könnte ich mir noch einen dritten oder
    > vierten ernstzunehmenden ehrlichen Wettbewerber vorstellen - evtl. wird das
    > ja Cannonical; klingt bis jetzt sehr vielversprechend/innovativ, dauert
    > aber wohl noch etwas...

    Das gleiche kann man aber auch über Apple sagen, schließlich wollen die sich jeden Mist patentieren lassen. Und vor Gericht wird dann festgestellt, dass die Patente zu allgemein gehalten sind.

    Cannonical fand ich am Anfang sehr interessant, aber wenn ich mir überlege wie viel in dem System "noch" von Android stammt ... wird das wirklich noch ewig dauern bzw. viele innovative Funktionen lassen sich durch Android Apps schon heute ausführen.

    Cannonical ist viel wind um nichts Neues

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: posix 14.03.13 - 03:25

    leipsfur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...
    >
    > +1

    Habt ihr beide denn etwas besseres? Nur raus damit, wer A sagt ... :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: 100000 Android Tablets vs 5 iPads

    Autor: hipunk 14.03.13 - 06:40

    posix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > leipsfur schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...
    >
    > SaSi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße...
    > >
    > > +1
    >
    > Habt ihr beide denn etwas besseres? Nur raus damit, wer A sagt ... :)


    WebOS. Jammerschade, dass es de facto tot ist.

    WebOS hatte IMHO das allerbeste Konzept. Hätte man da noch splitscreen hinzugefügt und den üblichen Kleinkram noch nachgeschoben (wie bei Android zB), wäre es heute das beste OS. Aber es ist zuerst an fehledem Geld und vor allem beschissener Hardware gescheitert.

    WebOS war zu allem überflüss auch noch hübsch und vom technischen Aufbau her ganz ganz ähnlich wie Firefox OS.

    Ne App zu schreiben war suuuuuper easy. Fast alles HTML oder eine sehr ähnliche nahezu gleiche Syntax. Gepaart mit der 500 MHz CPU im Pre war das eine Qual zu benutzen. Aber die Idee war perfekt wie ich finde. Heutige Quadcores oder Dualcores würden das locker packen flüssig benutzbar zu machen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. "Und zum vergleich: Ich finde beide Betriebssysteme scheiße..."

    Autor: fratze123 14.03.13 - 07:57

    Welcher Vergleich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. "Apps" in html...

    Autor: fratze123 14.03.13 - 08:00

    Geht bei jedem Gerät mit Internet. Muss man halt im Browser aufrufen.
    Mach mal 'n 3D-Shooter mit html. Will ich sehen. :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: "Apps" in html...

    Autor: ruamzuzler 04.04.13 - 12:25

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht bei jedem Gerät mit Internet. Muss man halt im Browser aufrufen.
    > Mach mal 'n 3D-Shooter mit html. Will ich sehen. :)

    Bittesehr:
    http://www.chip.de/news/High-End-Games-im-Browser-Mozilla-portiert-Unreal_61319703.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Entwicklungsingenieur Embedded Software (m/w)
    SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen
  2. IT Projektleiter (m/w)
    Hubert Burda Media, München
  3. Projektmanager (m/w)
    AISIN AW Co. LTD, Unterschleißheim Raum München
  4. Netzwerkadministrator (m/w)
    ITK Engineering AG, Rülzheim (bei Karlsruhe) und München

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Interstellar, Grand Budapest Hotel, Teenage Mutant Ninja Turtles, Django Unchained, Edge of...
  2. VORBESTELLBAR: Uncharted: The Nathan Drake Collection - Special Edition [PlayStation 4]
    79,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Fast & Furious 7 - Extended Version (inkl. Digital Ultraviolet) [Blu-ray]
    14,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Rare Replay im Test: Banjo, Conker und mehr im Paket
Rare Replay im Test
Banjo, Conker und mehr im Paket
  1. Microsoft Warum Quantum Break nicht für Windows erscheint
  2. Xbox One DVR-Funktion erscheint vorerst nicht in Deutschland
  3. Xbox One Frische Farben für die neue Nutzerführung

  1. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor: Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C
    Notebooks mit neuem Intel-Prozessor
    Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

    Ifa 2015 Intel hat mit Skylake die neue Generation an Prozessoren für Notebooks angekündigt. MSI, Alienware und Lenovo zeigen bereits erste Notebooks für Spieler, aber auch für Business-Kunden mit dem neuen Prozessor. Viele Modelle besitzen den neuen USB-Typ-C-Anschluss und USB 3.1. Nur Lenovo verzichtet bisher auf den verdrehsicheren Anschluss.

  2. Prozessoren: Intel stellt Skylake für Ultra- und Notebooks vor
    Prozessoren
    Intel stellt Skylake für Ultra- und Notebooks vor

    Ifa 2015 Neue Desktop-Chips, vor allem aber Prozessoren für unterwegs: Intel hat die Skylake-Generation für mobile Geräte angekündigt. Die größten Leistungszuwächse gibt es bei den Core M, für die Intel obendrein neue Modellbezeichnungen einführt. Die mobilen Core i5 hingegen erhalten neuerdings vier Kerne, die 15-Watt-Modelle eine größere Grafikeinheit mit Zusatzspeicher und es gibt erstmals Xeons für unterwegs.

  3. Me Pro im Hands on: Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt
    Me Pro im Hands on
    Gigasets Einstieg in den Smartphone-Markt

    Ifa 2015 Mit Gigaset betritt ein weiterer Hersteller den hart umkämpften Smartphone-Markt. Gleich drei Smartphones sind geplant, das Topmodell des Trios macht einen ordentlichen Eindruck.


  1. 06:00

  2. 03:00

  3. 18:29

  4. 17:52

  5. 17:08

  6. 16:00

  7. 15:57

  8. 15:40