Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › TAL: Telekom will Preise für…

Na Und? Dann kosten die Anschlüsse halt ca. 3 ¤/Monat mehr!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na Und? Dann kosten die Anschlüsse halt ca. 3 ¤/Monat mehr!

    Autor: Paule 22.01.13 - 15:01

    Die Kosten der TAL werden von den Anbietern doch ganz einfach 1:1 in deren Endkundenpreise übernommen.

    Eine Preissteigerung bei der TAL von ~3¤/Monat bedeutet demnach doch nur eine 1:1 Preissteigerung beim Endkundenpreis um den gleichen Betrag.

    Und da es hier doch vor allem um den Ausbau von Gebieten ohne Breitband geht, kann man dort auch einfach die Endkundenpreise entsprechend höher festlegen. Niemand zwingt ein Unternehmen dazu überall die gleichen Preise zu verlangen. Und ohne Alternative Anbieter sind die Kunden bestimmt eh bereit ein paar Euro mehr zu zahlen, damit sie endlich ungedrosseltes Breitband erhalten können.

    Nur in den bereits bestens versorgten Großstädten ist so eine Preiserhöhung natürlich ein Wettbewerbsnachteil, da dort bisher die preislich unregulierten Kabelnetzanbieter die Preise eh schon kaputt gemacht haben. Aber da besteht die Lösung ja einfach aus einer Preisregulierung und Netzöffnung der Kabelnetze. Wenn die TAL dann zu teuer ist, dann könnten so die Wettbewerber halt auch als Kabelreseller ihre Kunden versorgen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Business Process Manager (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Informatiker/-in in "Connected Car" Entwicklung im Team Vehicle Homepage / Vehicle Backend
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Produktmanager (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser-Ges. Schultheiss GmbH + Co., Hürth
  4. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München

Detailsuche



Top-Angebote
  1. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)
  2. NUR HEUTE: Google Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand
  3. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

Digiskopie ausprobiert: Ich schau dir in die Augen, Wildes!
Digiskopie ausprobiert
Ich schau dir in die Augen, Wildes!
  1. Modulo Neue Kamera belichtet nie über
  2. Obstruction-Free Photography Algorithmus entfernt störende Elemente aus Fotos
  3. Flir One Hochauflösende Wärmebildkamera für iOS und Android

TempleOS im Test: Göttlicher Hardcore
TempleOS im Test
Göttlicher Hardcore
  1. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  2. Windows-Insider-Programm Chrome hat Probleme mit Windows 10 Build 10525
  3. Microsoft Erster Insider-Build seit dem Erscheinen von Windows 10

  1. Samsung Gear S2 im Hands on: Drehbarer Ring schlägt Touchscreen
    Samsung Gear S2 im Hands on
    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

    Ifa 2015 Samsungs erste runde Smartwatch Gear S2 ist überraschend kompakt und kommt mit einer drehbaren Lünette um das Display. Sie ist für die Bedienung der Uhr ein echter Gewinn, wie Golem.de in einem ersten Kurztest der Uhr feststellen konnte.

  2. Mobiles Internet: Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick
    Mobiles Internet
    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

    Vodafone-Mobilfunkkunden bekommen bei Abschluss eines DSL-Vertrags jetzt 50 GByte Datenvolumen gutgeschrieben. Neukunden erhalten Hardware mit Datenpaketen angeboten, die auch später bei einem Festnetzausfall helfen sollen.

  3. Alienware X51 R3: Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box
    Alienware X51 R3
    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

    Alienwares neuer Mini-PC ist erstmals mit Skylake-Prozessoren samt Wasserkühlung erhältlich. Reicht die Leistung der Grafikkarte nicht aus, bietet sich der externe Verstärker an - der heißt wirklich so.


  1. 19:00

  2. 18:14

  3. 18:09

  4. 17:34

  5. 16:42

  6. 16:33

  7. 16:04

  8. 15:55