Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Telekommunikation: Vodafone…

Uups... böse Erinnerungen an Arcor werden wach

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Uups... böse Erinnerungen an Arcor werden wach

    Autor: devarni 14.02.13 - 22:57

    War Anfang der 90er bei Mannesmann D2... sehr zufrieden, hervorragendes Netz sehr guter Service. Später mit Arcor auch im Festnetz, war immerhin besser als Telekom. Da ging es schon etwas den Bach runter mit dem Service um nicht zu sagen der Service war ziemlich mies. Dann kaufte sich Vodafone den ganzen Laden und ... man wartete nun auch mal gerne 45min in der Warteschleife. Internet war oft gestört, zu kleine Verteiler man müsse ausbauen... fing ich noch mit einer 6000er DSL hatte ich irgendwann nur noch Abbrüche und man empfahl mir mich auf die 2000er runterschalten zu lassen weil die Dämpfung der Leitung zu hoch war. Mittlerweile waren die Tarife auch so geändert das es im Grunde keine 2000er mehr gab, also gleiches Geld für schlechte Bandbreite.

    Irgendwann macht die Hausverwaltung dann Verträge mit Kabeldeutschland... und es war die beste Entscheidung mit Telefon und Internet auch übers TV Kabel zu gehen. Service ist ziemlich gut bedeutend besser als bei Vodadone und die Leistung hervorragend.

    Nun streckt Vodafone wieder seine Finger aus und will sich Kabeldeutschland einverleiben? Puh, ich ahne schlimmes und hoffe nur das es nix wird und das Kartellamt dem einen Riegel vorschiebt. Vodafone ist ne miese Bude, was die anpacken ist nicht zur Freude der Kunden.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. SAP UI5 Frontend-Entwickler (m/w)
    BRUNATA Wärmemesser GmbH & Co. KG, München
  2. Einkäufer/-in im Bereich IT - Beschaffung Car IT
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Warrior [Blu-ray]
    5,99€
  2. VORBESTELLBAR: Star Wars: The Complete Saga (BD) [Blu-ray]
    89,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. NEU: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    8,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Magenta Mobil Start Deutsche Telekom startet mit speziellem Kindertarif
  2. Ifa-Ausblick im Video Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr
  3. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada

Primove in der Hauptstadt: Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
Primove in der Hauptstadt
Berlin hat wieder eine E-Bus-Linie
  1. Berliner Verkehrsbetriebe Update legt elektronischen Echtzeit-Fahrplan tagelang lahm
  2. Bombardier Primove Eine E-Busfahrt, die ist lustig
  3. Bombardier Primove Erste Tests mit Induktionsbussen in Berlin

  1. Die Woche im Video: Redakteure im Standurlaub auf der Ifa
    Die Woche im Video
    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

    Golem.de-Wochenrückblick Wir waren diese Woche auf der Ifa und haben schon allerlei neue Technik in die Finger gekriegt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Firmenchef: Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"
    Firmenchef
    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

    Ifa 2015 Wann kommt endlich VoLTE? Das wurde der Chef der Telekom Deutschland heute auf der Ifa gefragt. Er stutzte kurz und sagte dann, der Netzbetreiber brauche noch etwas Zeit.

  3. Magnetfeld: Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper
    Magnetfeld
    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

    Derzeit kommunizieren Smartphone und Smartwatch meist per Bluetooth miteinander. US-Forscher haben ein neues Übertragungsverfahren entwickelt, das abhörsicher ist und weniger Energie benötigt. Allerdings hat das System einen entscheidenden Nachteil.


  1. 09:04

  2. 19:42

  3. 18:31

  4. 18:05

  5. 17:38

  6. 17:34

  7. 16:54

  8. 15:15