1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Tesla Motors: Höhere Verluste…

Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Kampfmelone 06.11.12 - 15:08

    Also ich finde das was die da wohl Serienreif hinbekommen haben schon sehr beeindruckend. Klar ist das jetzt nicht DIE Lösung, finde allerdings es ist (endlich) ein Auto, das man als einziges Auto besitzen kann und damit fast keine Kompromisse eingehen muss. Klar, Langstrecken über 200km sind nicht all zu sinnvoll bzw. möglich (je nach Akku), aber viele fahren sehr sehr selten so lange Strecken.

    Dem Auto sieht man von außen eben nicht an, dass es Elektrisch betrieben ist, auch sieht man es nicht am Preis. Klar kostet es viel, aber nicht mehr als vergleichbare (obere) Mittelklassenwagen.

    Was sagt ihr dazu?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: theFiend 06.11.12 - 16:18

    Auf jeden Fall ist es ein Schritt in die richtige Richtung. Langstreckentauglichkeit und schnelle Wiederladefähigkeit können sicher erst über entsprechenden Bedarf und Entwicklung über gewisse Zeiträume erreicht werden. Insofern sind die Tesla Modell stand heute schon nicht so übel... und offensichtlich werden sie gekauft...

    Primär ist wichtig das dies die Autoindustrie in Zugzwang bringt, hier endlich richtig Geld in die Entwicklung zu stecken...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Kondom 06.11.12 - 17:18

    Kampfmelone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sagt ihr dazu?

    So lange es keine vernünftigen Akkus gibt wird sich das Elektroauto nicht durchsetzen.

    - zu geringe Kapazität (und damit Reichweite)
    - zu lange Ladezeiten
    - zu teuer
    - zu schwer

    Und kommt mir nicht mit "range-extender" in Form von mietbaren Anhängern oder als Kofferraum-oder gar Dachgepäcklösung. Auf den Blödsinn lässt sich doch kein normaler Autofahrer ein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: bernd71 06.11.12 - 17:26

    Ein wenig Zeit wirst Du dem Eklektroauto aber zugestehen, oder? Es fängt ja gerade erst an. Aktuelle Modelle sind sicherlich nicht für alles tauglich, aber für vieles schon.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Kondom 06.11.12 - 17:54

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein wenig Zeit wirst Du dem Eklektroauto aber zugestehen, oder?
    Ja, na klar, deswegen ja auch das "So lange[...]". Für Firmenwagen die nur tagsüber in der Stadt unterwegs sind und abends an die Steckdose können ist es schon interessanter. Die Post will da ja nächstes Jahr auch einen Versuch starten:
    http://www.golem.de/1109/86393.html
    http://www.golem.de/news/streetscooter-die-post-faehrt-elektrisch-aus-1210-95418.html

    Aber für Otto-Normalo sind sie aber noch zu untauglich/zu teuer/zu unflexibel. Und das kann sich nur mit besseren Akkus ändern...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: bernd71 06.11.12 - 18:49

    Kondom schrieb:
    >
    > Aber für Otto-Normalo sind sie aber noch zu untauglich/zu teuer/zu
    > unflexibel. Und das kann sich nur mit besseren Akkus ändern...

    Das ist zu pauschal. Für viele (dazu zähle ich mich auch) passt ein Renault Zoe auch schon heute. Geld sparen kann man zwar noch nicht aber das scheint beim Auto ja auch nicht immer das Ziel zu sein.
    Kritischer sehe ich da eher die Lademöglichkeiten die für viele nicht vorhanden sind, da nicht direkt am Haus geladen werden kann, oder für weitere Touren. Da finde ich die Elektro-Auto-Inititive unserer Regierung bemerkenswert. Für Wasserstofftankstellen (wer soll da tanken) will sie 1.000.000.000¤ ausgeben, für Ladestationen keinen Euro. Nicht mal in Bausvorschriften für Parkplätze/-häuser konnte man das verpflichtende Bereistellen von Lademöglichkeiten aufnehmen. Hier im Norden wurde neulich ein Parkhaus eingeweiht. Da ist der Umweltminister stolz mit eine E-Auto reingefahren, aufladen kann er es darin aber nicht. Ist ihm wahrscheinlich nicht mal aufgefallen....
    Ebenso ein Outlet-Center, keine Lademöglichkeiten. Das wäre so einfach, wer Land für Parkplätze versiegelt muss Lademöglichkeiten anbieten. Momentan reichen ja auch 2-4 Stationen. Aber man meint es ernst mit dem E-Auto...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Kondom 07.11.12 - 09:28

    bernd71 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für viele (dazu zähle ich mich auch) passt ein Renault
    > Zoe auch schon heute.
    Warum gibt's dann keine Sensationsmeldungen über den ZOE?
    Der Zoe ist ein kleines Auto, und kann laut Renault gerademal so 100km weit auf der Autobahn fahren, wenn man nicht zu schnell fährt, sonst sind's noch weniger.
    Von der Homepage:
    "In real use, driving in and around urban areas, customers will have a range of between 100 km and 150 km, and between 80 km and 100 km on the motorway, depending on the season. "

    Und was macht man nach den 100km Autobahn? Kaffepause? Acht Stunden lang aufladen?
    Stell dir vor du willst von Berlin aus irgendwo hin und bleibst dann mitten im Brandenburgischen Outback stehen. Toll.

    Achja, der Kaufpreis: Ab 20.000¤ geht's los. Ohne Steuern.
    Und den Akku hat man dabei nicht gekauft, den muss man für 80¤ oder mehr pro Monat leasen.
    Für den Preis bekommt man besser ausgestattete und sparsame Kleinwagen. Für 80¤ pro Monat kann man mit einem sparsamen Benziner 'ne ganze Ecke weit fahren. Beim Zoe hat man für den monatlich zu zahlenden Preis aber noch nichtmal "aufgetankt".

    Der Zoe ist für Otto-Normalo nicht praktikabel. Das Auto ist für einen Kleinwagen viel zu teuer und man kann nichtmal spontan einen kurzen Wochenendausflug ins Grüne machen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.12 09:31 durch Kondom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: blq 07.11.12 - 11:45

    wer fährt denn bitte mehr als 50km zur arbeit? klar gibt bestimmt leute auf die das zutrifft ... aber wieviel % sind das? also als 2. wagen funktionieren aktuelle e-autos wunderbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Eheran 07.11.12 - 11:52

    Jetzt haben wir alle auchnoch genug Geld übrig, uns das ganze als 2. Wagen zu kaufen...
    Ich jedenfalls ganz sicher nicht, zumal ich mein Geld dann eher zu Tesla bringen würde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Meinungen zum Modell S bzw. Tesla allgemein?

    Autor: Kondom 07.11.12 - 16:15

    blq schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wer fährt denn bitte mehr als 50km zur arbeit?
    Wer fährt denn bitte NUR zur Arbeit?
    Also ich fahr mit meinem Auto auch noch einkaufen, in die nächste Stadt zum shoppen, zu Freunden und Verwandten, in den Urlaub oder mal über's Wochenende weg. Die meisten anderen machen das bestimmt ähnlich. Warum soll ich freiwillig meine Mobilität einschränken und mir dafür ein überteuertes E-Auto kaufen mit dem ich nur bis zur Arbeit und zurück komme?

    > also als 2. wagen funktionieren aktuelle e-autos wunderbar.
    Ja klar....jeder kauft sich mal eben für 20000¤ einen Zweitwagen ohne Akku. Der Akku kostet ja monatlich nur 80¤. Peanuts.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Bloodborne im Test: Das Festival der tausend Tode
Bloodborne im Test
Das Festival der tausend Tode
  1. Bloodborne Patch und PC-Petition
  2. Bloodborne angespielt Angsthase oder Nichtsnutz

  1. Forschung: Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen
    Forschung
    Virtuelle Nase soll gegen Simulatorkrankheit helfen

    Manchen Anwendern wird es in First-Person-Shootern und Simulationen schlecht. Auch Benutzer von VR-Brillen kennen die sogenannte Simulator Sickness. US-Forscher suchen nach Methoden, das Problem zu mildern. Eine virtuelle Nase scheint besonders erfolgversprechend zu sein.

  2. 3D-NAND: Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz
    3D-NAND
    Intels Flash-Chips verdreifachen den SSD-Speicherplatz

    384 GBit oder 48 GByte Kapazität pro Die: Intel und Micron haben ihre zweite 3D-NAND-Generation angekündigt. Dank TLC-Technik sind SSDs mit drei Mal so viel Speicherplatz wie bisher möglich.

  3. NSA-Ausschuss: DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung
    NSA-Ausschuss
    DE-CIX erhebt schwere Vorwürfe wegen BND-Abhörung

    Klaus Landefeld redet Klartext im NSA-Ausschuss. Der BND überwache seit 2009 den Frankfurter Internetknoten. Trotz schwerer Bedenken habe der DE-CIX die Anordnung akzeptiert.


  1. 20:06

  2. 18:58

  3. 18:54

  4. 18:21

  5. 17:58

  6. 17:52

  7. 17:25

  8. 17:11