1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › The Hinterland: McAfee bloggt auf…

Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Schattenwerk 19.11.12 - 14:51

    Nun bloggen schon Leute, welche sich vor der Polizei verstecken im Internet wie sie das schaffen, etc.

    Ich weiß nicht was ich vom dem Fall halten soll. Hat er sich nun was zu schulden kommen lassen? Wenn nicht, wieso treibt er dann solche Spielchen. Wenn doch, dann halte ich von diesem öffentlichem Spott der Polizei über gar nichts.

    Oder ist der Typ inzwischen nur vollkommen geistig umnachtet und sieht das nun als Spiel?

    Ich bin sichtlich verwirrt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: SelfEsteem 19.11.12 - 14:54

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin sichtlich verwirrt...

    Hmm ....
    Hast du auch einen Blog und einen graugefärbten Bart?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Was hat die Menschheit ...

    Autor: Muhaha 19.11.12 - 14:57

    ... mit dem Verhalten eines einzelnen Menschen zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: G. Schmacksmuster 19.11.12 - 15:39

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß nicht was ich vom dem Fall halten soll. Hat er sich nun was zu
    > schulden kommen lassen? Wenn nicht, wieso treibt er dann solche Spielchen.

    Weil die Polizei in der Gegend korrupt ist.
    Weil irgendwer ihm was anhängen will.
    Weil ihm "zufällig" während der Verhaftung/Befragung etwas passieren könnte.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: PhilSt 19.11.12 - 15:48

    G. Schmacksmuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Weil die Polizei in der Gegend korrupt ist.
    > Weil irgendwer ihm was anhängen will.
    > Weil ihm "zufällig" während der Verhaftung/Befragung etwas passieren
    > könnte.

    Zählst du grad die Sympthome von Paranoia auf?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Factum 19.11.12 - 16:11

    PhilSt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > G. Schmacksmuster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Zählst du grad die Sympthome von Paranoia auf?

    -1000
    Verhandel doch mal mit Koruppten Polizisten..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Lord Gamma 19.11.12 - 16:12

    Wer gibt denen denn mehr Geld als McAfee hat?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: SoniX 19.11.12 - 16:43

    Wärs da nicht klüger ein paar Instanzen höher zu gehen?

    Also statt zur Dorfpolizei gleich direkt zur Landespolizeistelle... oder wenn er meint etwas wäre korrupt gleich zum FBI, CIA oder was auch immer.

    Alles besser als sich zu verstecken.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Muhaha 19.11.12 - 16:47

    Ich wollt grade sagen ... Kohle hat der doch mehr als genug für das Preisgefüge dieser Region. Korruption hat nur der zu befürchten, der nicht genug Geld hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: G. Schmacksmuster 19.11.12 - 16:58

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer gibt denen denn mehr Geld als McAfee hat?

    Seine Konkurrenten? Seine Feinde?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Muhaha 19.11.12 - 17:20

    G. Schmacksmuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seine Konkurrenten? Seine Feinde?

    Und wer soll das sein?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: sabrehawk 19.11.12 - 17:44

    Ja ne is klar...in der korrupten Bananenrepublik Belize haben wir natürlich völlig "unabhängige" exekutive Behörden... Reuters (die im übrigen wohl kaum als
    poltiisch unabhängige Nachrichtenagentur bezeichnet werden kann, sondern
    als Hugenberg Konzern der Moderne, verbreitet einfach Drogenmissbrauchsgerüchte
    ohne jeglichen Beweis)....Ich höre überhaupt das erste Mal von dieser Wahnsinnsstory...
    was hat der Mann da am Laufen gehabt, er scheint sich jedenfalls einen Haufen mächtige Feinde gemacht zu haben...das ist ja schon hollywoodreif was da abgeht...

    Und was Reuters angeht..die Besitz und Interessenverflechtungen die seit der Übernahme der Thomson Familie bestehen sind höchst interessant...

    Für Verschwörungstheoretiker ein geradezu sensationell fruchtbarer Boden.^^

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: silentburn 19.11.12 - 17:57

    wenn man ein paar Tage auf PV wach ist bildet man sich so manches ein

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: BLi8819 19.11.12 - 18:17

    Eugene Kaspersky vielleicht :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Und ich frag' mich, wie naiv man sein kann. McAfee tut das Richtige.

    Autor: petameter 19.11.12 - 18:25

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun bloggen schon Leute, welche sich vor der Polizei verstecken im Internet
    > wie sie das schaffen, etc.
    >
    > Ich weiß nicht was ich vom dem Fall halten soll. Hat er sich nun was zu
    > schulden kommen lassen? Wenn nicht, wieso treibt er dann solche Spielchen.
    > Wenn doch, dann halte ich von diesem öffentlichem Spott der Polizei über
    > gar nichts.
    >
    > Oder ist der Typ inzwischen nur vollkommen geistig umnachtet und sieht das
    > nun als Spiel?
    >
    > Ich bin sichtlich verwirrt...

    Mir scheint du stellst dir eine Welt vor, in der der Staat immer gut und gerecht ist. Ausgesprochen naiv, wie ich finde. Mit dieser Einstellung hättest du schlechte Karten in den meisten Ländern der Welt. Man muss in der Lage sein, das Heft in die eigene Hand zu nehmen und die Abstraktionsfähigkeit besitzen, dass der Staat in vielen Fällen ein Gegner sein kann gegen den du dich währen können musst. In Deutschland haben wir das Privileg ein wirklich funktionierenden Rechtsstaat zu haben, deshalb ist es in weitestgehend in Ordnung der hiesigen Exekutive zu vertrauen.

    Ich finde es völlig legitim, dass er McAfee Aufmerksamkeit auf seine schwierige Situation lenkt. Dabei spielt es weniger eine Rolle, ober er mit dem Tod seines Nachbarn zu tun hatte, sondern vielmehr wie die Polizei in einem Mafia-Staat funktioniert.

    Ich kann seine Sorgen sehr gut nachvollziehen und würde an seiner Stelle wohl auch schauen, dass ich so viel wie möglich Aufmerksamkeit auf die Sache lenke, denn es ist tatsächlich schwieriger ihn fertig zu machen, wenn die Welt zuschaut.

    Dass Mafia und Behörden in einem Staat mit extrem hoher Schwerstkriminalitätsrate und der Einwohnerzahl Bielefelds (sic!) durchaus ineinander übergehen, dürfte gerade im Fall von Belize nur die Naivsten verwundern.

    Wenn ich saatsgläubige Moralisten lese, kann ich manchmal kaum glauben, wie naiv man sein kann.

    Die Welt ist kein Ponyhof und wir können alle froh sein, hier zu leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: redwolf 19.11.12 - 18:36

    ...nicht wenn er sich mit Personen in wichtigen Potitionen öffentlich anlegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Friedstoeren 19.11.12 - 18:42

    vielleicht die entwickler von stuxnet oder anderen staatstrojaner... ein mensch wie kann sich bestimmt auch vorstehlen, das jemand, der sagen wir mal jemand 1.million ¤ für ein Virus/trojaner ausgegeben hat. relative sauer ist wenn jemand nach einpaar tagen diesen torjaner knackt und alle verfügbaren informationen ins netz stehlt und auch noch nen tool zum entfehren ins netz stehlt...


    es gibt genug mensch auf dieser welt die lieber jemand über die klinge springen lassen anstatt ihr arbeit richtig zumachen.
    das geht so weit das ein bekannter einen fehler in rfid-schlüssel-system einbauen musste... das somit völlig nutzlos wurde. die firma benutzt das tool jetzt unverändert seit 2jahren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Technikfreak 20.11.12 - 03:08

    Zumindest als besoffener deutscher Tourist, scheint er durchzukommen. Spricht für
    deutsche Touristen. :-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Muhaha 20.11.12 - 09:36

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...nicht wenn er sich mit Personen in wichtigen Potitionen öffentlich
    > anlegt.

    Hat er das?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Ich frag mich, wie weit die Menschheit noch sinken muss...

    Autor: Muhaha 20.11.12 - 09:37

    Ich fragte nach Leuten/Organisationen, die McAfee zum Feind haben könnte. Der Mensch hat mit seiner Ex-Firma und dem ganzen Antivirus-Kram doch schon seit Jahren nix mehr am Hut.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stacked Memory: Lecker, Stapelchips!
Stacked Memory
Lecker, Stapelchips!

Netzverschlüsselung: Mythen über HTTPS
Netzverschlüsselung
Mythen über HTTPS
  1. Websicherheit Chrome will vor HTTP-Verbindungen warnen
  2. SSLv3 Kaspersky-Software hebelt Schutz vor Poodle-Lücke aus
  3. TLS-Verschlüsselung Poodle kann auch TLS betreffen

Jahresrückblick: Was 2014 bei Golem.de los war
Jahresrückblick
Was 2014 bei Golem.de los war
  1. In eigener Sache Golem.de sucht (Junior) Concepter/-in für Onlinewerbung
  2. In eigener Sache Golem.de offline und unplugged
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Videoredakteur/-in

  1. Android 5.0.2: Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update
    Android 5.0.2
    Erstes Nexus 7 erhält weiteres Lollipop-Update

    Google hat für das Nexus 7 aus dem Jahr 2012 eine weitere Aktualisierung von Android 5.0 alias Lollipop veröffentlicht: Das Update 5.0.2 beinhaltet vor allem gerätespezifische Verbesserungen. So soll unter anderem die CPU-Leistung durch einige Kernel-Tweaks erhöht werden.

  2. Anonymisierung: Tor-Warnung verunsichert Betreiber von Exit Nodes
    Anonymisierung
    Tor-Warnung verunsichert Betreiber von Exit Nodes

    Weil das Tor-Projekt vor Angriffen auf das Anonymisierungssystem warnte, zeigte sich ein Betreiber von beliebten Exit Nodes aufgeschreckt. Als seine Server offline waren, befürchtete er eine Beschlagnahmung - nun ist er sich da nicht mehr so ganz sicher.

  3. Südkorea: Betreiber von Atomreaktoren testet Hackerangriff
    Südkorea
    Betreiber von Atomreaktoren testet Hackerangriff

    Hacker haben Grundrisse und Handbücher von südkoreanischen Atomkraftwerken veröffentlicht. Der Betreiber der Anlagen hat Übungen zur Abwehr von Cyberattacken angesetzt.


  1. 12:16

  2. 12:01

  3. 12:01

  4. 12:00

  5. 11:59

  6. 11:50

  7. 11:13

  8. 10:41