Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umstrittene Leiharbeiter: Wie…

Immer nur Lohn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer nur Lohn?

    Autor: napalm87 18.02.13 - 20:59

    Habe hier schon einige Beiträge gelesen und kommentiert aber es kommt mir so vor als ob viele Leser dauernd nur auf die 8¤ rumhacken.

    Es geht doch nicht um die 8¤ die Amazon zahlt.

    Es geht doch um die Menschenunwürdige Behandlung die, die Leiharbeiter durchmachen müssen.

    Einige schreiben " Ich wäre froh wenn ich das verdienen würde." oder "Friseure verdienen meist weniger" etc.

    Würdet ihr dafür dann auch von Rechtsextremen kontrolliert werden sobald ihr zuhause seid? Würdet ihr auch gerne 2-3 Stunden unbezahlt auf der Arbeit sein und warten damit ihr endlich anfangen könnt? Würdet ihr gerne von eurer Familie sein um ein wenig Geld zu verdienen? Würdet ihr gerne das fremde eure Sachen durchwühlen wenn ihr nicht da seid?

    Also das sind viele Sachen die irgendwie von vielen übersehen werden und abgetan werden als "Sind doch selbst Schuld"

    Wollte das mal los werden weil ich es traurig finde wie manche Leute über die ganze Sache denken. Natürlich gibt es viele Unternehmen die schlecht bezahlen oder der eine oder andere Chef ist vielleicht ein Ar*** aber so extrem kann hätte ich mir das nicht vorstellen können.

    Finden es so viele Normal so auf der Arbeit behandelt zu werden? Wenn Ja dann mache ich mir Gedanken wie gut ich es eigentl. habe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.13 21:09 durch napalm87.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: billyx 18.02.13 - 21:44

    napalm87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Würdet ihr dafür dann auch von Rechtsextremen kontrolliert werden sobald
    > ihr zuhause seid?

    Hat man die gezwungen in den kostenlosen Unterkünften zu wohnen? Was hat die politische Einstellung damit zu tun?

    > Würdet ihr auch gerne 2-3 Stunden unbezahlt auf der
    > Arbeit sein und warten damit ihr endlich anfangen könnt?

    Hat man die gezwungen mit dem kostenlosen Fahrdienst zu fahren?

    > Würdet ihr gerne
    > von eurer Familie sein um ein wenig Geld zu verdienen?

    Manchmal muss man eben auch etwas tun, was man nicht tun will. Ich bin auch woanders hingezogen wegen der Arbeit. Und bin die ganze Woche nicht zuhause wegen der Arbeit.

    > Würdet ihr gerne das
    > fremde eure Sachen durchwühlen wenn ihr nicht da seid?

    Aha?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: napalm87 18.02.13 - 22:11

    Bitte schau nochmal die Doku. Danke!!!

    1. Unterkünfte waren nicht kostenlos sondern wurden "intern" verrechnet.

    2. Die "Aufpasser" oder wie du sie vllt. nennst "Netten Nachbarn von nebenan" sind sehr einschüchternd und durch die Rechte- und Hooliganszene wahrscheinlich nicht gerade die nettesten Menschen.
    Und komme mir bitte nicht mit " Ja aber alle sind nicht so" Kann so eine "Ich lebe in eine Märchenwelt und alle Leute haben auch was gutes an sich, man muss nur erkennen" nicht ab.

    Ich denke schon das die Leiharbeiter vom System gezwungen sind, so zu handeln. Keiner wird freiwillig sein Land verlassen um dort für ein unterdurchschnittlichen Lohn zu arbeiten.
    Du arbeitest wohl noch in Deutschland und kannst das nicht mit Ausland vergleichen.
    Das kannst du nur wissen aber bist du für ein Job umgezogen wo du nur 8¤ Brutto verdienst? Ich denke nicht und wenn ja tut es mir leid, dass du sowas machen musstest für einen solchen Lohn!

    Normalerweise gönne ich das niemanden aber manche Leute sollten mal so richtig auf die Fresse fliegen und Deutschland müsste es mal richtig beschissen gehen, damit die Leute mal vom hohen Ross runterkommen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: throgh 18.02.13 - 22:19

    Einmal hier als Link: http://www.ardmediathek.de/das-erste/reportage-dokumentation/ausgeliefert-leiharbeiter-bei-amazon?documentId=13402260

    Ich glaube doch wohl kaum, dass du dich in einem dir zunächst erstmal fremden Land von der dir zugeteilten Routine entfernst. Sicherlich gibt es Menschen, die sich dies zutrauen. Aber der Großteil sieht sich erstmal der zugeteilten Wohnung untergebracht. Schau dir doch einmal den "Bericht" an! :-)
    Dann schreiben wir nochmals hier miteinander. Fühl dich herzlich eingeladen!

    Freiheit geht vor: Linux-Anwender!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: billyx 18.02.13 - 23:24

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einmal hier als Link: www.ardmediathek.de

    Für Propaganda zahl ich nicht und schau sie auch nicht!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: billyx 18.02.13 - 23:42

    napalm87 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte schau nochmal die Doku. Danke!!!
    >
    > 1. Unterkünfte waren nicht kostenlos sondern wurden "intern" verrechnet.

    Bei dem angegebenen Lohn waren sie schon abgezogen, also kostenlos,

    > 2. Die "Aufpasser" oder wie du sie vllt. nennst "Netten Nachbarn von
    > nebenan" sind sehr einschüchternd und durch die Rechte- und Hooliganszene
    > wahrscheinlich nicht gerade die nettesten Menschen.

    Entschuldigung, aber die Menschen sind erwachsen und zum Arbeiten da und nicht um von einer Kindergärtnerin geschaukelt zu werden. Was glaubst du wie oft ich einschüchternden und nicht netten Menschen über den Weg lauf?

    > Ich denke schon das die Leiharbeiter vom System gezwungen sind, so zu
    > handeln.

    Gezwungen? Sie haben ein gutes Jobangebot bekommen und es angenommen. So gesehen bin ich auch gezwungen...

    > Keiner wird freiwillig sein Land verlassen um dort für ein
    > unterdurchschnittlichen Lohn zu arbeiten.

    Jetzt wird es aber wirklich lächerlich. Unterdurchschnittlicher Lohn? Nach welchen Massstäben?

    > Du arbeitest wohl noch in Deutschland und kannst das nicht mit Ausland
    > vergleichen.

    Wer behauptet denn, dass ich aus Deutschland komme?

    > Das kannst du nur wissen aber bist du für ein Job umgezogen wo du nur 8¤
    > Brutto verdienst?

    Ich bin für den Job umgezogen, ja. Und ich hab auch schon Jobs für unter 8 Euro gemacht, zu denen ich gezwungen war.

    > Ich denke nicht und wenn ja tut es mir leid, dass du
    > sowas machen musstest für einen solchen Lohn!

    Warum denn? Da ist doch nichts schlimmes dabei...

    > Normalerweise gönne ich das niemanden aber manche Leute sollten mal so
    > richtig auf die Fresse fliegen und Deutschland müsste es mal richtig
    > beschissen gehen, damit die Leute mal vom hohen Ross runterkommen.

    Ich glaube, das sollte dir mal passieren, damit dein rosarote Brille weg ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: napalm87 19.02.13 - 08:03

    Naja du hast nichts verstanden und es macht kein Sinn weiter mit die darüber zu diskutieren! Wer solche Bedingungen bei Amazon für ganz normal betrachtet hat irgendwie die Menschlichkeit verloren!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Immer nur Lohn?

    Autor: Wary 19.02.13 - 23:45

    billyx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > throgh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einmal hier als Link: www.ardmediathek.de
    >
    > Für Propaganda zahl ich nicht und schau sie auch nicht!

    Ich wünsche dir von Herzen Hartz IV auf Lebenszeit!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. IT Application Specialist Microsoft SharePoint (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. Flash-Ingenieur / ICT-Ingenieur (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  3. Solution Architect (m/w) Business Solutions Group Functions
    IKEA IT Germany GmbH, Wiesbaden (Wallau)
  4. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Internetwirtschaft: Das ist so was von 2006
    Internetwirtschaft
    Das ist so was von 2006

    Die richtigen Fragen, nur zehn Jahre zu spät: Das "Grünbuch Digitale Plattformen" des Wirtschaftsministeriums zeigt den Abstand der deutschen Netzpolitik zur Realität.

  2. NVM Express und U.2: Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf
    NVM Express und U.2
    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

    Computex 2016 Wenn es um Rechenzentrumshardware geht, sind traditionelle SSDs für Supermicro viel zu langsam. Das Unternehmen wechselt von SSD All Flash auf All NVMe Flash. Helfen soll die breite Verwendung von U.2 alias SFF-8639.

  3. 100 MBit/s: Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring
    100 MBit/s
    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

    Einem Bezirk einer deutschen Großstadt Vectoring zu bringen bedeutet, 13 Kilometer Glasfaserleitungen neu zu verlegen und 30 Schaltverteiler auf- oder auszubauen. Die Telekom baut zurzeit in vielen Städten aus.


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15