1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Umstrittene Leiharbeiter: Wie…

Sind die Alternativen besser?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind die Alternativen besser?

    Autor Shred 18.02.13 - 20:22

    Wer zum Beispiel seine Bücher künftig bei Thalia statt bei Amazon kauft, hat nicht unbedingt gleich wieder eine blütenreine Weste...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Thalia_%28Buchhandel%29#Kritik

    Außerdem ist es wie bei jedem Lebensmittelskandal: Der Verbraucher verlangt Besserung, aber ist nicht bereit, dafür auch mehr auszugeben. Da geht man dann ein oder zwei Wochen in den Bioladen und dann doch wieder zum Lidl.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Sind die Alternativen besser?

    Autor Spaghetticode 18.02.13 - 20:58

    Tja, bei welchem Laden kann man überhaupt noch reinen Gewissens kaufen? Die sind gefühlt alle bei irgendeinem Skandal dabei. Mal werden Mitarbeiter bespitzelt, dann werden Mitarbeiter ausgebeutet, dann war Gammelfleisch im Regal, dann werden Dinge verkauft, die Sicherheitsmängel haben und am Ende wird noch eine Steuerhinterhinterziehung bzw. Korruption bekannt oder der Händler bekommt durch den Staat das Geld hinterhergeworfen. Und wenn man einen Händler mit weißer Weste gefunden hat, geht es gleich beim Hersteller weiter. Und mal ehrlich: Gibt es zum Beispiel einen PC, der zu 100 % in Deutschland hergestellt wurde (d. h. Nur Rohstoffe werden nach Deutschland importiert, der Rest wird hier gemacht)?

    ___________________________________________________
    Dieser Benutzer besitzt ein paar Coinadressen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. Reprap: "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"
    Reprap
    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

    Ein 3D-Drucker gehört in jeden Haushalt, sagt der Reprap-Erfinder Adrian Bowyer. Er erklärt weshalb, und wieso wir schon auf dem besten Wege dahin sind.

  2. Spam: AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung
    Spam
    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

    Mit einer unpopulären Maßnahme will AOL gegen Spam vorgehen: Das Unternehmen hat seine DMARC-Einstellung verschärft. Yahoo hat sich damit kürzlich den Unmut seiner Nutzer zugezogen.

  3. Mac OS X: Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle
    Mac OS X
    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

    Apple verändert seine Strategie bei der Verteilung von Vorabversionen von Mac OS X. Die ohnehin nicht funktionierenden Geheimhaltungsklauseln werden jedoch beibehalten. Außerdem hat Apple ein Sicherheitsupdate für Mac OS X 10.7.5 und neuer veröffentlicht.


  1. 12:03

  2. 11:55

  3. 11:45

  4. 11:19

  5. 10:59

  6. 10:51

  7. 10:47

  8. 10:07