Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Umstrittene Leiharbeiter: Wie…

Wirklich nur Amazon?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wirklich nur Amazon?

    Autor: Dude-01 18.02.13 - 18:44

    Mal eine ganz einfache Frage an die Leute die momentan nichts mehr bei Amazon bestellen: Bei wem von euch auf der Arbeit gab es noch keine Zeitarbeitskräfte? Ich mag jung sein aber habe schon genug Unternehmen gesehen und kann ziemlich sicher sagen, dass 70-80% der Firmen in denen ich war, schon einmal auf Leiharbeiter gesetzt wurde!
    Und keiner davon wurde wirklich gut behandelt! Also anstatt jetzt hier gegen die Firma an sich los zu gehen und sie durch "Protest" nichts mehr dort zu kaufen, abzustrafen sollten vielleicht mal einige Leute bei sich selber anfangen und in erster Linie mit ihren eigenen Chefs reden wie mit Zeitarbeitskräften und Leiharbeitern in der eigenen Firma umgegangen wird! DAS hilft mehr als diese Alibiaktionen!
    Einfach mal meine Meinung zu dem ganzen Thema.

  2. Re: Wirklich nur Amazon?

    Autor: hubie 18.02.13 - 19:04

    Sehs so: Auch Amazon. Da Amazon ein Weltkonzern ist, ist es auf jedenfall nicht falsch dort anzufangen um eine Signalwirkung auszusenden, zumindest für Deutschland.

  3. Re: Wirklich nur Amazon?

    Autor: Henrik 18.02.13 - 19:31

    Vielleicht ist es im IT-Bereich anders aber in den Firmen wo ich bisher war gab es keine Zeitarbeiter. Das Modell Zeitarbeiter in der IT kenn ich nur als Freelancer, und die sind unglaublich schweineteuer ;)

    Ich habe aber auch schon Berichte von, ich meine es war BMW, gesehen bei denen Zeitarbeiter die gleiche Arbeit am Band verrichten mussten und dafuer 50% weniger Lohn und keine Zusatzverguetungen (Kantine etc) bekamen. Ich denke in dem industriellen Bereich ist es echt eine Katastrophe und sollte vom Gesetzgeber besser geregelt werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bilfinger GreyLogix GmbH, Augsburg
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,00€ (Lieferung am 10. November)
  2. 6,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Smartphones und Tablets: Bundestrojaner soll mehr können können
    Smartphones und Tablets
    Bundestrojaner soll mehr können können

    Das BKA will künftig auch Smartphones und Tablets mit einem Trojaner infizieren können. Die aktuelle Version des Bundestrojaners kommt nur mit Windows zurecht.

  2. Internetsicherheit: Die CDU will Cybersouverän werden
    Internetsicherheit
    Die CDU will Cybersouverän werden

    Die Internetsicherheit ist ein hohes Gut - die CDU will diese mit einer Reihe von Maßnahmen verbessern. Wieso das Knacken von Verschlüsselung dazu gehört, bleibt ihr Geheimnis.

  3. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.


  1. 19:24

  2. 19:05

  3. 18:25

  4. 17:29

  5. 14:07

  6. 13:45

  7. 13:18

  8. 12:42