Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: doktordab 03.01.13 - 21:37

    ...und ist jetzt lange nicht mehr so spektakulär: http://www.ratgeberrecht.eu/abmahnung/abmahnung-gabi-schmidt.html

  2. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: xviper 03.01.13 - 23:02

    Geld wollen die immer noch.
    Sie bieten nur an, dass auch ein ©blabla reichen würde. (Ja, die Ami-Nummer...)

  3. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Moe479 04.01.13 - 04:24

    wenn der urheber tatsächlich blabla ist, ist es doch nur insofern keine andere lizenz vorliegt (z.b. cc ohne namensnennung/ gemeinfrei) und durch dessen nennung keine weiteren kosten enstehen ein guter kompromiss für den verwender.

    ich erlebe täglich wie leute meinen die bilder im internet wären für alles und jeden frei verwendbar und kostenlos entstanden ... dem ist nicht so!

  4. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: coldstorm 04.01.13 - 07:22

    Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

  5. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: EqPO 04.01.13 - 07:38

    Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein Foto knipsen. Hier ist die halbe Stadt voll mit dieser Gattung. Wer nix wird wird Künstler und Webdesigner. ;) Das war sicher mal anders.

  6. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: pholem 04.01.13 - 09:42

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein
    > Foto knipsen.

    Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik, Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung, Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken", die auf Kosten anderer leben.

  7. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Lemo 04.01.13 - 10:12

    coldstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu
    > Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

    Bei einem Link den man mit Thumbnail teilt (was jeder tut der keine Ahnung hat) ist das eigentlich nicht relevant.

  8. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: msdong71 04.01.13 - 18:09

    Wenn ich rein auf ein Bild verlinken kann der Betrachter nicht erkennen das die URL wohlmöglich garnicht mir gehört. Leider gibt es in dem fall zu wenig konkrete Infos aber so eindeutig böse wie im Golem Artikel scheint das ganze ja doch nicht zu sein.

  9. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Crapple 05.01.13 - 11:44

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EqPO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > ein
    > > Foto knipsen.
    >
    > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts
    > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und
    > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > die auf Kosten anderer leben.

    Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn, wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet? Zumal es ja eh nur verlinkt war. Anders ist dann schon, wenn Agenturen und Zeitungen ungefragt meine Bilder benutzen, bzw. damit geld "verdienen" würden - was anscheinend auch öfter vorkommen soll. Komischerweise muss ich bei solch einem Verhalten immer an die Möwen von "Findet Nemo" denken: Meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins!

  10. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: der_wahre_hannes 05.01.13 - 16:13

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pholem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EqPO schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > > ein
    > > > Foto knipsen.
    > >
    > > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt
    > nichts
    > > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment
    > (und
    > > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > > die auf Kosten anderer leben.
    >
    > Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn,
    > wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet?

    Es war ja kein stinknormaler Facebook-User, sondern ein User, der seine Facebook-Seite gewerblich betreibt. Somit ist natürlich auch das Nutzen eines Bildes auf dieser Seite eine gewerbliche Nutzung.

    Dass die Schadensersartforderung für ein ohnehin kostenlos erhätliches Bild totaler blödsinn ist, steht aber natürlich außer Frage.

  11. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: SoniX 13.02.13 - 16:38

    Wieso gehts im Golemartikel um Facebook aber in deinem link wird Facebook nichtmal erwähnt?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. T-Systems International GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 22,13€ inkl. Versand
  3. (-75%) 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Nintendo: Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung
    Nintendo
    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

    Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.

  2. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  3. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13