1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor doktordab 03.01.13 - 21:37

    ...und ist jetzt lange nicht mehr so spektakulär: http://www.ratgeberrecht.eu/abmahnung/abmahnung-gabi-schmidt.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor xviper 03.01.13 - 23:02

    Geld wollen die immer noch.
    Sie bieten nur an, dass auch ein ©blabla reichen würde. (Ja, die Ami-Nummer...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor Moe479 04.01.13 - 04:24

    wenn der urheber tatsächlich blabla ist, ist es doch nur insofern keine andere lizenz vorliegt (z.b. cc ohne namensnennung/ gemeinfrei) und durch dessen nennung keine weiteren kosten enstehen ein guter kompromiss für den verwender.

    ich erlebe täglich wie leute meinen die bilder im internet wären für alles und jeden frei verwendbar und kostenlos entstanden ... dem ist nicht so!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor coldstorm 04.01.13 - 07:22

    Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor EqPO 04.01.13 - 07:38

    Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein Foto knipsen. Hier ist die halbe Stadt voll mit dieser Gattung. Wer nix wird wird Künstler und Webdesigner. ;) Das war sicher mal anders.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor pholem 04.01.13 - 09:42

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein
    > Foto knipsen.

    Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik, Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung, Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken", die auf Kosten anderer leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor Lemo 04.01.13 - 10:12

    coldstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu
    > Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

    Bei einem Link den man mit Thumbnail teilt (was jeder tut der keine Ahnung hat) ist das eigentlich nicht relevant.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor msdong71 04.01.13 - 18:09

    Wenn ich rein auf ein Bild verlinken kann der Betrachter nicht erkennen das die URL wohlmöglich garnicht mir gehört. Leider gibt es in dem fall zu wenig konkrete Infos aber so eindeutig böse wie im Golem Artikel scheint das ganze ja doch nicht zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor Crapple 05.01.13 - 11:44

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EqPO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > ein
    > > Foto knipsen.
    >
    > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts
    > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und
    > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > die auf Kosten anderer leben.

    Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn, wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet? Zumal es ja eh nur verlinkt war. Anders ist dann schon, wenn Agenturen und Zeitungen ungefragt meine Bilder benutzen, bzw. damit geld "verdienen" würden - was anscheinend auch öfter vorkommen soll. Komischerweise muss ich bei solch einem Verhalten immer an die Möwen von "Findet Nemo" denken: Meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor der_wahre_hannes 05.01.13 - 16:13

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pholem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EqPO schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > > ein
    > > > Foto knipsen.
    > >
    > > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt
    > nichts
    > > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment
    > (und
    > > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > > die auf Kosten anderer leben.
    >
    > Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn,
    > wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet?

    Es war ja kein stinknormaler Facebook-User, sondern ein User, der seine Facebook-Seite gewerblich betreibt. Somit ist natürlich auch das Nutzen eines Bildes auf dieser Seite eine gewerbliche Nutzung.

    Dass die Schadensersartforderung für ein ohnehin kostenlos erhätliches Bild totaler blödsinn ist, steht aber natürlich außer Frage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor SoniX 13.02.13 - 16:38

    Wieso gehts im Golemartikel um Facebook aber in deinem link wird Facebook nichtmal erwähnt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

  1. Air Food One: Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause
    Air Food One
    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

    Wer das Essen aus dem Flugzeug vermisst, kann es sich jetzt von der Deutschen Post nach Hause liefern lassen. Allyouneed nimmt Bestellungen an, die von Lufthansa-Service gekocht und von DHL-Kurier geliefert werden.

  2. Threshold: Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9
    Threshold
    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

    Ganz kurz war es bei Weibo zu sehen - das vermeintliche Logo von Windows 9, das aber nicht von Microsoft stammt. Veröffentlicht hat es Microsoft China, verbunden mit der Frage, ob die Nutzer wieder ein Startmenü in der linken unteren Ecke des Bildschirms haben möchten.

  3. Lieferdrohnen: Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter
    Lieferdrohnen
    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

    Ein Flugsicherungssystem für Drohnen entwickelt die US-Raumfahrtbehörde Nasa. Es soll - wie die Fluggeräte, die es überwacht - unbemannt sein.


  1. 20:11

  2. 18:30

  3. 18:28

  4. 17:37

  5. 17:20

  6. 16:57

  7. 16:50

  8. 16:32