1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: doktordab 03.01.13 - 21:37

    ...und ist jetzt lange nicht mehr so spektakulär: http://www.ratgeberrecht.eu/abmahnung/abmahnung-gabi-schmidt.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: xviper 03.01.13 - 23:02

    Geld wollen die immer noch.
    Sie bieten nur an, dass auch ein ©blabla reichen würde. (Ja, die Ami-Nummer...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Moe479 04.01.13 - 04:24

    wenn der urheber tatsächlich blabla ist, ist es doch nur insofern keine andere lizenz vorliegt (z.b. cc ohne namensnennung/ gemeinfrei) und durch dessen nennung keine weiteren kosten enstehen ein guter kompromiss für den verwender.

    ich erlebe täglich wie leute meinen die bilder im internet wären für alles und jeden frei verwendbar und kostenlos entstanden ... dem ist nicht so!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: coldstorm 04.01.13 - 07:22

    Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: EqPO 04.01.13 - 07:38

    Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein Foto knipsen. Hier ist die halbe Stadt voll mit dieser Gattung. Wer nix wird wird Künstler und Webdesigner. ;) Das war sicher mal anders.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: pholem 04.01.13 - 09:42

    EqPO schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die ein
    > Foto knipsen.

    Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik, Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung, Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken", die auf Kosten anderer leben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Lemo 04.01.13 - 10:12

    coldstorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Quellenangaben sollte man schon noch vornehmen. Aber wer lernt in zu
    > Guttenbergschen Zeiten noch das korrekte Zitieren?

    Bei einem Link den man mit Thumbnail teilt (was jeder tut der keine Ahnung hat) ist das eigentlich nicht relevant.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: msdong71 04.01.13 - 18:09

    Wenn ich rein auf ein Bild verlinken kann der Betrachter nicht erkennen das die URL wohlmöglich garnicht mir gehört. Leider gibt es in dem fall zu wenig konkrete Infos aber so eindeutig böse wie im Golem Artikel scheint das ganze ja doch nicht zu sein.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: Crapple 05.01.13 - 11:44

    pholem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > EqPO schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > ein
    > > Foto knipsen.
    >
    > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt nichts
    > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment (und
    > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > die auf Kosten anderer leben.

    Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn, wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet? Zumal es ja eh nur verlinkt war. Anders ist dann schon, wenn Agenturen und Zeitungen ungefragt meine Bilder benutzen, bzw. damit geld "verdienen" würden - was anscheinend auch öfter vorkommen soll. Komischerweise muss ich bei solch einem Verhalten immer an die Möwen von "Findet Nemo" denken: Meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins, meins!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: der_wahre_hannes 05.01.13 - 16:13

    Crapple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pholem schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > EqPO schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Sollen doch froh sein, dass die Bilder überhaupt irgendwer nutzt. Ohne
    > > > Abmahnungen wäre das Einkommen 0 Euro bei der Flut an "Künstlern" die
    > > ein
    > > > Foto knipsen.
    > >
    > > Damit tust du den professionellen Fotografen Unrecht, die überhaupt
    > nichts
    > > mit Kunst zu tun haben sondern in der ganzen Welt Fotos über Politik,
    > > Kultur, Landschaft etc schießen und du dich in Magazinen, Zeitung,
    > > Internet, Büchern, Postern, Plakaten daran erfreust!
    > > Profi Fotografen haben Skills und stecken viel Geld in ihr Equipment
    > (und
    > > das hat nichts zu tun mit Hipstern die meinen eine 5D Mk III haben zu
    > > müssen um ihr Frühstück dann auf Facebook zu posten).
    > > Wenn die dann noch selbstständig sind heißt es, dass sie erst ein
    > > Investment in Form von Geld und Zeit tätigen und anschließend hoffen
    > > müssen, ihre Bilder gut verkaufen zu können. Leute, die die Bilder dann
    > > ohne Erlaubnis und Zahlung nutzen, machen hier doch etwas kaputt!
    > > Man könnte deine Aussage mal umdrehen: Man sollte froh sein, dass es
    > > überhaupt noch professionelle Fotografen gibt, bei der Flut an "Zecken",
    > > die auf Kosten anderer leben.
    >
    > Was für ein Blödsinn - echt nicht mehr feierlich! Wen interessiert es denn,
    > wenn ein Farcebook-User ein von mir produziertes Bild dort postet?

    Es war ja kein stinknormaler Facebook-User, sondern ein User, der seine Facebook-Seite gewerblich betreibt. Somit ist natürlich auch das Nutzen eines Bildes auf dieser Seite eine gewerbliche Nutzung.

    Dass die Schadensersartforderung für ein ohnehin kostenlos erhätliches Bild totaler blödsinn ist, steht aber natürlich außer Frage.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Die Geschichte hat heute ein Update erfahren..

    Autor: SoniX 13.02.13 - 16:38

    Wieso gehts im Golemartikel um Facebook aber in deinem link wird Facebook nichtmal erwähnt?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

1.200-MBit-Powerline im Test: "Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"
1.200-MBit-Powerline im Test
"Schatz, mach das Licht aus, das Netz ist so langsam!"

Parrot Bebop ausprobiert: Handliche Kameradrohne mit großem Controller
Parrot Bebop ausprobiert
Handliche Kameradrohne mit großem Controller
  1. Parrot Smartphone-Teleprompter für das Kameraobjektiv

  1. Guardians of Peace: Sony-Hack wird zum Politikum
    Guardians of Peace
    Sony-Hack wird zum Politikum

    Das FBI hat offiziell Nordkorea beschuldigt, Urheber des Hackerangriffs auf Sony Pictures zu sein. Laut der US-Bundespolizei weist die untersuchte Malware Parallelen zu vorherigen Angriffen auf, die ebenfalls dem Land zugeordnet sein sollen.

  2. Urheberrecht: Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr
    Urheberrecht
    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

    Flickr hat auf die Kritik an seinem Dienst Wall Art reagiert und erlaubt nun nicht mehr das Drucken fremder Bilder mit Creative-Commons-Lizenz auf Leinwand und Papier, obwohl dies legal gewesen ist.

  3. Rohrpostzug: Hyperloop entsteht nach Feierabend
    Rohrpostzug
    Hyperloop entsteht nach Feierabend

    Mit Überschallgeschwindigkeit durch eine Röhre reisen - so stellt sich Elon Musk das Transportsystem der Zukunft vor. Ein Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern arbeitet fleißig daran. Nebenbei.


  1. 20:17

  2. 18:56

  3. 18:12

  4. 16:54

  5. 13:29

  6. 12:01

  7. 11:59

  8. 11:56