Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Kombinieren wir dies doch damit:

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: Smile 03.01.13 - 19:05

    http://www.golem.de/news/leistungsschutzrecht-pro-verlinkung-wollen-verleger-300-euro-1301-96649.html

    Wenn wir diese beiden Artikel nun kombinieren, können wir das Internet direkt abschalten.

    Unsere "Freiberufliche" Fotografin kann dann ihren Job an den Nagel hängen. Weil ja keiner mehr was von ihr mitbekommt. Wie den auch, über Facebook? Geht nicht, das Verlinken ist verboten, und ein Vorschau Bild, was ja ggf. von der Seite der Fotografin kommt ebenfalls.

    FAILED würde ich mal sagen....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: aktenwaelzer 03.01.13 - 21:12

    Smile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.golem.de
    >
    > Wenn wir diese beiden Artikel nun kombinieren, können wir das Internet
    > direkt abschalten.
    >
    > Unsere "Freiberufliche" Fotografin kann dann ihren Job an den Nagel hängen.
    > Weil ja keiner mehr was von ihr mitbekommt. Wie den auch, über Facebook?
    > Geht nicht, das Verlinken ist verboten,

    Verlinken ist nicht verboten.

    > und ein Vorschau Bild, was ja ggf.
    > von der Seite der Fotografin kommt ebenfalls.

    Ein Vorschaubild anzuzeigen ist auch nicht verboten.

    > FAILED würde ich mal sagen....

    Würde ich auch mal sagen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: PatrickSchlegel 03.01.13 - 21:56

    Immer wieder Gut das jemand das Erbsenzaehlen neu erfindet, viele Leute haben dann wieder etwas zu tun und verdienen vielleicht etwas Geld daran..... Naja wenn ich etwas im facebook poste ist es im Datenhimmel ueberall und nirgens in etwa so wie nach dem Tag kommt die Nacht......akzeptiert es und lebt damit. Facebook hat ja alle 6 Monate neue Einstellmoeglichkeiten und mir ist es schnurz.... wenns mich aergert aendere ich es in irgend einem Menu das ja auch wieder anders aussieht wo ich sicher 30 Minuten brauche um es zu finden..... dafuer ist es umsonst.....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: Fizze 04.01.13 - 08:26

    Ein Textlink würde doch auch reichen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: XHess 04.01.13 - 13:49

    Da mache ich doch lieber was nützliches statt in einer Tour meine Einstellungen zu erneuern. Habe ich schon mehr als genug und zwar auf Seiten die mir einen nutzen bringen.

    X.

    --
    Always look on the bright side of life!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: GodsBoss 04.01.13 - 16:24

    > > und ein Vorschau Bild, was ja ggf.
    > > von der Seite der Fotografin kommt ebenfalls.
    >
    > Ein Vorschaubild anzuzeigen ist auch nicht verboten.

    Dem Artikel zufolge handelt es sich um eine Urheberrechtsverletzung. Ich gehe mal davon aus, dass du ihn gelesen hast. Du findest also, Urheberrechtsverletzungen seien nicht verboten?

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Kombinieren wir dies doch damit:

    Autor: msdong71 04.01.13 - 17:27

    Aber ein Reiner link ist doch total unattraktiv. Ich mein, ok, man kann als Text dazuschreiben was man auf dem Bild sieht. Aber komm, wir reden hier über einen thumbnail der den link beschreibt. Nicht ein eigenständiges Bild mit dem man irgendein Zeug beschreibt das man selbst verbrochen hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Trivadis GmbH, Düsseldorf
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Rundfunk Berlin Brandenburg RBB, Berlin, Köln
  4. TAKATA AG, Berlin, Aschaffenburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600K + Geforce GTX 1070 OC)
  2. 18,99€ inkl. Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

  1. Olympische Spiele: Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden
    Olympische Spiele
    Firmen dürfen #Rio2016 im sozialen Netz nicht verwenden

    Wer kein offizieller Sponsor der Olympischen Spiele ist, darf auf Facebook oder Twitter keine geschützten Inhalte zu der Veranstaltung zeigen. Selbst ein Tweet mit dem Hashtag #Rio2016 könnte für Unternehmen zum Problem werden.

  2. Mi Notebook Air: Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
    Mi Notebook Air
    Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein

    Mit gleich zwei Notebooks ist Xiaomi erstmals im Notebook-Segment vertreten: Die Geräte unter dem Namen Mi Notebook Air erinnern äußerlich stark an Apples Macbooks. Windows 10 haben beide; das Topmodell mit Core-i5-Prozessor kostet umgerechnet nur 680 Euro.

  3. Privacy Shield: EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr
    Privacy Shield
    EU-Datenschützer billigen Datentransfer für ein Jahr

    Die europäischen Datenschutzbehörden sind nicht zufrieden mit dem Nachfolgeabkommen von Safe Harbor. Doch sie wollen den neuen Datenschutzschild hinnehmen - vorerst.


  1. 12:45

  2. 12:18

  3. 12:01

  4. 12:01

  5. 12:00

  6. 11:57

  7. 11:41

  8. 11:41