Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Schadenersatz...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schadenersatz...

    Autor: NochEinLeser 03.01.13 - 19:10

    ... kann es nur geben, wenn ein Schaden entstanden ist.

    Was dieser Fotografin für ein Schaden entstanden ist, soll sie erstmal belegen.

  2. Re: Schadenersatz...

    Autor: Jukka91 03.01.13 - 19:37

    Wirtschaftlicher Schaden durch entgangenen Gewinn - normalerweise hätte nach Ansicht der Klägerin der Angeklagte für die Nutzung des Bildes Lizenzgebühren zahlen müssen. Hat er aber nicht. Dadurch erleidet sie einen wirtschaftlichen Schaden, den sie jetzt ersetzt bekommen haben will.

  3. Re: Schadenersatz...

    Autor: jeegeek 03.01.13 - 19:50

    Der Betreiber sollte am besten gleich eine Rechnung an den Ersteller des Fotos schicken weil er Werbung für das Foto gemacht hat und die Fotografin jetzt mehr Aufmerksamkeit hat als sie es ohne dieses Minibild gehabt hätte... :)

    Aber ich sage immer das man nur das im Netz verwenden sollte das man selbst gemacht hat.

    Grüße

  4. Re: Schadenersatz...

    Autor: iu3h45iuh456 03.01.13 - 20:00

    Jukka91 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirtschaftlicher Schaden durch entgangenen Gewinn - normalerweise hätte
    > nach Ansicht der Klägerin der Angeklagte für die Nutzung des Bildes
    > Lizenzgebühren zahlen müssen. Hat er aber nicht. Dadurch erleidet sie einen
    > wirtschaftlichen Schaden, den sie jetzt ersetzt bekommen haben will.

    Die Gesamtforderungen bei sowas sind immer unverschämt hoch. Ungefähr so, wie wenn das Parken ohne Parkschein jetzt nicht mehr 20 sondern 400 Euro kosten würde. Sowas ist eigentlich ein Wucherpreis.
    Interessiert die Politik natürlich nicht. Denn die sind ja schwer damit beschäftigt, Geld an fremde Länder und Banken zu verschenken und sich selbst zu loben.

  5. Re: Schadenersatz...

    Autor: efh77 03.01.13 - 20:48

    Ich glaube es liegt eher daran, dass die meisten Politiker selbst Juristen sind.

  6. Re: Schadenersatz...

    Autor: paradigmshift 03.01.13 - 21:01

    efh77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es liegt eher daran, dass die meisten Politiker selbst Juristen
    > sind.

    Und ich glaube solange man ein süßes Leben führt ist man immun dagegen ein Gespür oder meinetwegen Mitgefühl für die entsprechenden Volksgruppen zu entwickeln.

  7. Re: Schadenersatz...

    Autor: Anonymouse 04.01.13 - 09:28

    Und sich selb st. Das hast du natürlich vergessen. Generell scheinen Politiker lieber auf die Menschen zu hören, die Geld haben. Woher das kommt ist ja letztendlich dann auch egal. Solange man selbst davon profitiert. Aber das ist ein anderes Thema.

  8. Re: Schadenersatz...

    Autor: NochEinLeser 04.01.13 - 09:42

    "Schaden" bedeutet, dass jemand nach der Tat weniger Güter oder Geld hat oder dass es ihr gesundheitlich oder emotional schlechter geht.
    Etwas nicht zu bekommen, was man noch nicht hatte, ist kein Schaden.

    Wenn ich jemanden kein Geburtstagsgeschenk an seinem Geburtstag schenke, dann ist das kein Schaden,

  9. Re: Schadenersatz...

    Autor: Anonymouse 04.01.13 - 10:11

    Hier geht es aber eher darum, dass der Fotografin wohl Geld für die Veröffentlichung zugestanden hätte, was sie aber nicht bekommen hat.

    Ichweiß aber nicht, ob das juristisch als Schaden gesehen wird, oder ob das ein anderer Sachverhalt ist.

  10. Re: Schadenersatz...

    Autor: nicoledos 04.01.13 - 10:22

    Wer ein "Vorschaubild" für einen Link auf die Seite der Fotografin dient, als Verwertung bzw. Veröffentlichung sieht und nicht als das was es tatsächlich ist. Mundpropaganda, Weiterempfehlung der sollte noch mal einen Kurs über Marketingstrategien im Internet besuchen.

  11. Re: Schadenersatz...

    Autor: Anonymouse 04.01.13 - 10:32

    Ich wollte damit nicht ausdrücken, das ich auf der Seite der Fotografin stehe.
    Ich wollte jediglich sagen, um was es bei der Sache wohl geht.

  12. Re: Schadenersatz...

    Autor: KangarooHeinrich 04.01.13 - 11:02

    Sachen gibts, die gibts gar nicht

  13. Re: Schadenersatz...

    Autor: violator 04.01.13 - 11:42

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es aber eher darum, dass der Fotografin wohl Geld für die
    > Veröffentlichung zugestanden hätte, was sie aber nicht bekommen hat.


    Ok, dann sollte er fordern, dass der übliche Lizenzbetrag für Fotos in der Größe fällig wäre, die man auf den üblichen Stockfoto-Seiten hat.

    Das wären bei einem 100px großen Bild dann sicherlich schon 10-20ct!!!!

  14. Re: Schadenersatz...

    Autor: Trockenobst 04.01.13 - 12:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dann sollte er fordern, dass der übliche Lizenzbetrag für Fotos in der
    > Größe fällig wäre, die man auf den üblichen Stockfoto-Seiten hat.
    > Das wären bei einem 100px großen Bild dann sicherlich schon 10-20ct!!!!

    Genau mit dieser Argumentation würde ich vor Gericht gehen.
    Die Lizenzkosten für ein "Vorschaubild" im Kontrast zur Forderung sind
    Wucher und das Gericht soll einen Preis festlegen.

    Im Gegensatz zum Privatmann kann ein Gewerbe sehr wohl hier was
    drehen, weil es um "Verkehrspreise" geht. Er könnte sich z.B. dann
    ein anderes Foto aussuchen das Günstiger im Vorschaubild wäre,
    hätte er die Kosten gewusst.

    Das Mädel hat sich die ganze Nummer nur ausgedacht um Leute abzumahnen.
    Die Bilder sind sehr plakativ für bestimmte Themen gemacht um dann genug
    Idioten zu finden die sie einfach benutzen. Weil das wohl bisher nicht geklappt
    hat, wird jetzt schon der Vorschaulink zu Geld gemacht.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. NOBILIS Group GmbH, Wiesbaden
  2. ALPMA Alpenland Maschinenbau GmbH, Rott am Inn
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. access Automotive Career Event, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und doppelten Cashback von 150 € bis 1.000 € sichern
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix OC, MSI GTX 1070 Gaming X 8G und Aero 8G OC)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

  1. Modulare Geräte: Phonebloks will nicht aufgeben
    Modulare Geräte
    Phonebloks will nicht aufgeben

    Das Phonebloks-Team will weiter an der Idee eines voll modularen Smartphones festhalten. Das Projekt hat mit dem Rückzug von Google einen herben Rückschlag erlitten. Das Team hofft auf Unterstützer, die mehr Mut und Weitsicht als Google beweisen und das Projekt fortführen.

  2. Smart Lock: Amazon will den Schlüssel zur Haustür
    Smart Lock
    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

    Amazon will gegen das Problem gestohlener Pakete oder langer Wege zur Post mit Smartlocks vorgehen, welche die heimische Garage oder gar die Haustür für den Paketboten öffnen.

  3. Propilot Chair: Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen
    Propilot Chair
    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

    Der Propilot Chair von Nissan nimmt dem Nutzer das Warten in der Schlange zwar nicht ab, aber immerhin das Anstehen. Die Stühle rücken automatisch nach, wenn es weitergeht.


  1. 08:52

  2. 08:01

  3. 07:44

  4. 07:31

  5. 07:17

  6. 06:36

  7. 20:57

  8. 18:35