1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrecht: Schadensersatz wegen…

Schadenersatz...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schadenersatz...

    Autor NochEinLeser 03.01.13 - 19:10

    ... kann es nur geben, wenn ein Schaden entstanden ist.

    Was dieser Fotografin für ein Schaden entstanden ist, soll sie erstmal belegen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Schadenersatz...

    Autor Jukka91 03.01.13 - 19:37

    Wirtschaftlicher Schaden durch entgangenen Gewinn - normalerweise hätte nach Ansicht der Klägerin der Angeklagte für die Nutzung des Bildes Lizenzgebühren zahlen müssen. Hat er aber nicht. Dadurch erleidet sie einen wirtschaftlichen Schaden, den sie jetzt ersetzt bekommen haben will.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Schadenersatz...

    Autor jeegeek 03.01.13 - 19:50

    Der Betreiber sollte am besten gleich eine Rechnung an den Ersteller des Fotos schicken weil er Werbung für das Foto gemacht hat und die Fotografin jetzt mehr Aufmerksamkeit hat als sie es ohne dieses Minibild gehabt hätte... :)

    Aber ich sage immer das man nur das im Netz verwenden sollte das man selbst gemacht hat.

    Grüße

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Schadenersatz...

    Autor iu3h45iuh456 03.01.13 - 20:00

    Jukka91 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wirtschaftlicher Schaden durch entgangenen Gewinn - normalerweise hätte
    > nach Ansicht der Klägerin der Angeklagte für die Nutzung des Bildes
    > Lizenzgebühren zahlen müssen. Hat er aber nicht. Dadurch erleidet sie einen
    > wirtschaftlichen Schaden, den sie jetzt ersetzt bekommen haben will.

    Die Gesamtforderungen bei sowas sind immer unverschämt hoch. Ungefähr so, wie wenn das Parken ohne Parkschein jetzt nicht mehr 20 sondern 400 Euro kosten würde. Sowas ist eigentlich ein Wucherpreis.
    Interessiert die Politik natürlich nicht. Denn die sind ja schwer damit beschäftigt, Geld an fremde Länder und Banken zu verschenken und sich selbst zu loben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Schadenersatz...

    Autor efh77 03.01.13 - 20:48

    Ich glaube es liegt eher daran, dass die meisten Politiker selbst Juristen sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Schadenersatz...

    Autor paradigmshift 03.01.13 - 21:01

    efh77 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube es liegt eher daran, dass die meisten Politiker selbst Juristen
    > sind.

    Und ich glaube solange man ein süßes Leben führt ist man immun dagegen ein Gespür oder meinetwegen Mitgefühl für die entsprechenden Volksgruppen zu entwickeln.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Schadenersatz...

    Autor Anonymouse 04.01.13 - 09:28

    Und sich selb st. Das hast du natürlich vergessen. Generell scheinen Politiker lieber auf die Menschen zu hören, die Geld haben. Woher das kommt ist ja letztendlich dann auch egal. Solange man selbst davon profitiert. Aber das ist ein anderes Thema.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Schadenersatz...

    Autor NochEinLeser 04.01.13 - 09:42

    "Schaden" bedeutet, dass jemand nach der Tat weniger Güter oder Geld hat oder dass es ihr gesundheitlich oder emotional schlechter geht.
    Etwas nicht zu bekommen, was man noch nicht hatte, ist kein Schaden.

    Wenn ich jemanden kein Geburtstagsgeschenk an seinem Geburtstag schenke, dann ist das kein Schaden,

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Schadenersatz...

    Autor Anonymouse 04.01.13 - 10:11

    Hier geht es aber eher darum, dass der Fotografin wohl Geld für die Veröffentlichung zugestanden hätte, was sie aber nicht bekommen hat.

    Ichweiß aber nicht, ob das juristisch als Schaden gesehen wird, oder ob das ein anderer Sachverhalt ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Schadenersatz...

    Autor nicoledos 04.01.13 - 10:22

    Wer ein "Vorschaubild" für einen Link auf die Seite der Fotografin dient, als Verwertung bzw. Veröffentlichung sieht und nicht als das was es tatsächlich ist. Mundpropaganda, Weiterempfehlung der sollte noch mal einen Kurs über Marketingstrategien im Internet besuchen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Schadenersatz...

    Autor Anonymouse 04.01.13 - 10:32

    Ich wollte damit nicht ausdrücken, das ich auf der Seite der Fotografin stehe.
    Ich wollte jediglich sagen, um was es bei der Sache wohl geht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Schadenersatz...

    Autor KangarooHeinrich 04.01.13 - 11:02

    Sachen gibts, die gibts gar nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Schadenersatz...

    Autor violator 04.01.13 - 11:42

    Anonymouse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hier geht es aber eher darum, dass der Fotografin wohl Geld für die
    > Veröffentlichung zugestanden hätte, was sie aber nicht bekommen hat.


    Ok, dann sollte er fordern, dass der übliche Lizenzbetrag für Fotos in der Größe fällig wäre, die man auf den üblichen Stockfoto-Seiten hat.

    Das wären bei einem 100px großen Bild dann sicherlich schon 10-20ct!!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Schadenersatz...

    Autor Trockenobst 04.01.13 - 12:08

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ok, dann sollte er fordern, dass der übliche Lizenzbetrag für Fotos in der
    > Größe fällig wäre, die man auf den üblichen Stockfoto-Seiten hat.
    > Das wären bei einem 100px großen Bild dann sicherlich schon 10-20ct!!!!

    Genau mit dieser Argumentation würde ich vor Gericht gehen.
    Die Lizenzkosten für ein "Vorschaubild" im Kontrast zur Forderung sind
    Wucher und das Gericht soll einen Preis festlegen.

    Im Gegensatz zum Privatmann kann ein Gewerbe sehr wohl hier was
    drehen, weil es um "Verkehrspreise" geht. Er könnte sich z.B. dann
    ein anderes Foto aussuchen das Günstiger im Vorschaubild wäre,
    hätte er die Kosten gewusst.

    Das Mädel hat sich die ganze Nummer nur ausgedacht um Leute abzumahnen.
    Die Bilder sind sehr plakativ für bestimmte Themen gemacht um dann genug
    Idioten zu finden die sie einfach benutzen. Weil das wohl bisher nicht geklappt
    hat, wird jetzt schon der Vorschaulink zu Geld gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de offline und unplugged
In eigener Sache
Golem.de offline und unplugged
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Ello: Das Anti-Facebook, nächster Versuch
Ello
Das Anti-Facebook, nächster Versuch
  1. Soziale Netzwerke Offline-Freund bleibt wichtiger als Online-Freund
  2. Soziale Netzwerke Beschäftigte wollen nicht mit dem Chef befreundet sein
  3. Echtzeit-Überwachung BND prüft angeblich Einsatz von SAPs Hana-Datenbank

Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

  1. Googles nächstes Smartphone: Neue Details zum kommenden Nexus 6
    Googles nächstes Smartphone
    Neue Details zum kommenden Nexus 6

    Es gibt einen neuen Bericht zum kommenden Google-Smartphone. Das Nexus 6 soll ein großes Display haben und viel Technik aus Motorolas aktuellem Moto X übernehmen. Das nächste Nexus-Smartphone wird wohl in den kommenden Wochen offiziell vorgestellt.

  2. Freisprecheinrichtung: Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen
    Freisprecheinrichtung
    Erst iOS 8.1 soll Bluetooth-Probleme im Auto lösen

    Mit iOS 8.1 sollen Bluetooth-Verbindungsprobleme im Auto behoben werden. Das berichten mehrere Entwickler, die das Update bereits einsetzen und sich nun wieder mit der Freisprechanlage ihres Autos verbinden und diese nutzen können. Normale Anwender müssen sich in Geduld üben.

  3. Toughbook CF-LX3: Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
    Toughbook CF-LX3
    Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    Das Toughbook CF-LX3 ist ein 14-Zoll-Notebook mit nur 1,26 Kilogramm Gewicht. Panasonic bewirbt das Gerät als Business Ruggedized: Stürze sollen ihm wenig anhaben und der Akku 14 Stunden durchhalten.


  1. 10:21

  2. 10:12

  3. 09:48

  4. 08:52

  5. 08:41

  6. 08:21

  7. 08:09

  8. 07:57