Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urheberrechtsverletzungen…

Google sollte das konsequent durchziehen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: MeinSenf 05.12.12 - 13:51

    Genau wie das automatisiert angemeckert wird soll es automatisiert gelöscht werden.

  2. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: Free Mind 05.12.12 - 15:16

    seh ich absolut genau so. sollen sie bekommen was sie wollen.

  3. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: hypron 05.12.12 - 15:36

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seh ich absolut genau so. sollen sie bekommen was sie wollen.


    Und was passiert wenn die wollen, dass google.com gesperrt wird? ^^

  4. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: throgh 05.12.12 - 15:39

    Free Mind schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seh ich absolut genau so. sollen sie bekommen was sie wollen.


    Und was soll danach geschehen? Meinst du wirklich, dass sie verstehen was sie da anrichten respektive fordern? Das klingt jetzt etwas arrogant, aber ich komme nicht umhin so manchen Lobby-Vertretungen schlichtweg einfach das Wissen oder gar den Willen abzusprechen sich ernster mit Medien zu beschäftigen. Und das ist das Schlimmste daran: Sie sind ja bereits jeden Tag mit eben dem konfrontiert. Nur geht es hier schlicht um das "Recht haben, Recht bekommen!"-Spielchen. Von daher sollte man als Kunde kein Geld sondern Sandkastenschäufelchen oder Schnuller verteilen.

  5. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: S-Talker 05.12.12 - 16:04

    hypron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Free Mind schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > seh ich absolut genau so. sollen sie bekommen was sie wollen.
    >
    > Und was passiert wenn die wollen, dass google.com gesperrt wird? ^^

    versucht wird es ja oft genug

    p.s.
    Abgesehen davon: Es werden keine URLs gesperrt. Es geht nur um Suchergebnisse.

  6. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: Local_Horst 05.12.12 - 16:39

    Und Beschwerden von Gesperrten, ob gerechtfertigt oder nicht, ebenso automatisiert wieder frei gegeben werden? Hui, das wäre ein Spaß. Fehlte nur noch ein Gericht, mit dem man Klagen auch so abwickeln könnte... ?)

  7. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: hypron 05.12.12 - 16:40

    S-Talker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Abgesehen davon: Es werden keine URLs gesperrt. Es geht nur um
    > Suchergebnisse.

    Was aber in der Praxis aufs gleiche rauskommt. Was ich nicht kenne und nicht finden kann, das kann ich auch nicht aufsuchen.

  8. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: der-dicky 05.12.12 - 16:41

    Ganz einfach, wenn google das jetzt einfach mal tut, und amazon, itunes und andere größen sperrt, und sie am besten noch darüber informiert, dann wird da jemand auf Schadensersatz klagen, und google wird nur mit dem finger zeigen und sagen" nee, die da sind schuld, die haben uns dau genötigt"

  9. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: throgh 05.12.12 - 17:00

    Okay, also den Spieß im Grunde umdrehen. An sich eine gute Idee, nur habe ich dieses Gefühl, dass die Anwälte sich dann auf Jahre vor einem Richter balgen ohne dedizierte Ergebnisse.

  10. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: Chevarez 05.12.12 - 20:03

    Dann wird es alternative Suchmaschinen geben, die evtl. sogar genau auf diese Nische spezialisiert sind. Oder Katalogverzeichnisse wie früher. Und genau da ist Googles Management wahrscheinlich hin und her gerissen. Genauso wie auch bei der leidigen Diskussion um das Leistungsschutzrecht.

    Für Google wäre es ein Einfaches, die kompletten Medien-Mafia-Erzeugnisse aus dem Index zu verbannen. Wir als Kunden würden uns jedoch dann wohl eher über die unzuverlässige Suchmaschine aufregen, als über die Medien-Mafia. Zumindest die 90 % der Menschen, die nicht so aufgeklärt sind, wie wir.

  11. Re: Google sollte das konsequent durchziehen

    Autor: M.Kessel 06.12.12 - 17:20

    Und in letzter Konsequenz werden die Leute dann einfach die Suchmaschine wechseln, und eine nehmen, die wieder alles findet.

    Eine Suchmaschine, de nicht alles findet ist nutzlos.

    Das wird Google auch bald zu spüren kriegen. Die grossen Filmstudios raffen nicht, das Google nicht ohne Grund nur 1000 Urls pro Anfrage aus dem Index wippen.

    Würden sie alle auf einmal entfernen, würden die Kunden von jetzt auf gleich die Suchmaschine wechseln. Und wer einemal die Suchmaschine gewechselt hat, kommt nicht wieder zurück.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. CONJECT AG, Duisburg
  2. Bilfinger GreyLogix GmbH, Flensburg
  3. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Mannheim
  4. T-Systems International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gratis-Produkt erhalten
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Intel Core i7-7700K im Test: Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
Intel Core i7-7700K im Test
Kaby Lake = Skylake + HEVC + Overclocking
  1. Kaby Lake Intel macht den Pentium dank HT fast zum Core i3
  2. Kaby Lake Refresh Intel plant weitere 14-nm-CPU-Generation
  3. Intel Kaby Lake Vor der Vorstellung schon im Handel

Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  2. Android Wear 2.0 Erste neue Smartwatches kommen von LG
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

  1. Gulp-Umfrage: Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen
    Gulp-Umfrage
    Welche Kenntnisse IT-Freiberufler brauchen

    IT-Freiberufler müssen sich bei mobilen Anwendungen, Datensicherheit und Scrum auskennen. Wichtig sind auch selbstständiges Arbeiten, fachliches Know-how, Teamfähigkeit, Selbstbewusstsein und Stressresistenz.

  2. HPE: 650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz
    HPE
    650 Millionen Dollar für den Einstieg in die Hyperkonvergenz

    Schnelles, einheitliches und einfaches Administrieren von Serversystemen soll Hyperkonvergenz erreichen. HPE war auf diesem wachsenden Markt bisher nicht stark positioniert: Das soll sich jedoch mit der Übernahme von Simplivity ändern.

  3. Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
    Begnadigung
    Danke, Chelsea Manning!

    Es ist ein winziges bisschen Gerechtigkeit für eine große Frau: Chelsea Manning kommt vorzeitig aus der Haft frei. Sie hat weit mehr getan, als nur geheime Dokumente an Wikileaks zu geben.


  1. 19:06

  2. 17:37

  3. 17:23

  4. 17:07

  5. 16:53

  6. 16:39

  7. 16:27

  8. 16:13