Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Urteil: Amazon muss Schnäppchen zum…

Urteil: Amazon muss Schnäppchen zum Cyber Monday länger anbieten

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass Amazon am Cyber Monday die reduzierte Ware mindestens während des ersten Viertels des Angebotszeitraums vorrätig halten muss. 2010 waren Angebote schon wenige Sekunden nach Aktionsbeginn ausverkauft.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schäppchen vs Dauerniedrigpreis 4

    samy | 01.03.12 18:54 03.03.12 10:32

  2. Anstatt die Chose gleich als "Preisausschreiben" aufzuziehen... 2

    Charles Marlow | 02.03.12 10:43 03.03.12 10:30

  3. Fazit: Amazon wird es in Deutschland halt nicht mehr anbieten 4

    dabbes | 02.03.12 11:41 03.03.12 10:27

  4. die leute die da geklagt haben ... 19

    profi-knalltüte | 02.03.12 07:22 02.03.12 20:36

  5. Vernünftig 15

    linuxuser1 | 01.03.12 17:17 02.03.12 20:19

  6. einfacher workaround 13

    Xstream | 01.03.12 17:52 02.03.12 13:25

  7. du kannst entweder nicht lesen oder...

    fratze123 | 02.03.12 09:52 Das Thema wurde verschoben.

  8. Das ist das Ende... 7

    mindo | 01.03.12 17:42 02.03.12 02:13

  9. MouseScripts ftw 2

    Turrican | 01.03.12 19:14 01.03.12 20:53

  10. @golem: Widersprüchlicher Artikel 2

    samy | 01.03.12 18:43 01.03.12 20:16

  11. @golem 1

    Rainer Tsuphal | 01.03.12 17:17 01.03.12 17:17

Neues Thema Ansicht wechseln




Anzeige
  1. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  2. Mitarbeiter (m/w) im 1st Level Support
    CONJECT AG, München
  3. Trainee (m/w) Information Technology
    Interhyp AG, München
  4. Software-Entwickler (m/w) / Software-Ingenieur (m/w) für Mess- und Analysesysteme
    Müller-BBM VibroAkustik Systeme GmbH, Planegg bei München

 

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€
  2. LittleBigPlanet 3 - PlayStation 4
    19,00€
  3. PlayStation 4 - Konsole Ultimate Player 1TB Edition
    395,00€

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  2. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  3. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  2. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro
  3. Aldi Erste Notebooks und PCs mit Windows 10 ab dem 30. Juli

  1. Die Woche im Video: Windows 10 bis zum Abwinken
    Die Woche im Video
    Windows 10 bis zum Abwinken

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche gab es eigentlich nur ein Thema: Windows 10. Wir haben es uns angesehen - und zwar gründlich. Unsere Hintergrundartikel umfassen fast 40 Seiten, dazu kommen zahllose News - und natürlich doch noch ein paar andere Themen. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  2. Oneplus Two im Hands On: Das Flagship-Killerchen
    Oneplus Two im Hands On
    Das Flagship-Killerchen

    Auch das zweite Smartphone von Oneplus kommt mit guter Ausstattung und einem verhältnismäßig niedrigen Preis. Golem.de konnte das Oneplus Two bereits antesten und überprüfen, ob sich ein Kauf lohnt.

  3. #Landesverrat: Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein
    #Landesverrat
    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

    Die Bundesanwaltschaft ermittelt bis auf Weiteres nicht mehr gegen Netzpolitik.org. Generalbundesanwalt Harald Range begründet die Entscheidung mit dem hohen Gut der Presse- und Meinungsfreiheit. Justizminister Heiko Maas will den Landesverrat-Paragraphen reformieren.


  1. 09:37

  2. 18:46

  3. 17:49

  4. 17:26

  5. 16:39

  6. 15:00

  7. 14:18

  8. 14:00