1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-Kongress: Huawei und ZTE sind…

Genau wie amerikanische Unternehmen

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau wie amerikanische Unternehmen

    Autor AntiMac 08.10.12 - 13:12

    die sich auch dem Diktat ihrer Regierung beugen müssen. Und das obwohl das Verhalten der amerikanischen Regierung nach eigenen Gesetzen, als kriminell zu kategorisieren ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Genau wie amerikanische Unternehmen

    Autor Lala Satalin Deviluke 08.10.12 - 13:23

    +1000000

    Grüße vom Planeten Deviluke!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Genau wie amerikanische Unternehmen

    Autor elgooG 08.10.12 - 14:02

    AntiMac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die sich auch dem Diktat ihrer Regierung beugen müssen. Und das obwohl das
    > Verhalten der amerikanischen Regierung nach eigenen Gesetzen, als kriminell
    > zu kategorisieren ist.

    kriminell? ...nette Untertreibung.

    Es ist eben das selbe Spielchen wie immer. Die US-Regierung hat doch auch gedroht "Cyberattacken" als kriegerische Handlung zu bewerten gleich nachdem man den Iran damit attackiert hat und wahrscheinlich auch die anderen Trojaner verschuldet hat.

    Es ist nicht das erste mal, dass man laut die große Defensive ausruft und gleichzeitig der größte Aggressor ist. Wahrscheinlich besitzt jedes US-Smartphone schon entsprechende Chips.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Spy Files 4: Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
Spy Files 4
Wikileaks veröffentlicht Spionagesoftware von Finfisher
  1. Spiegel-Bericht BND hört Nato-Partner Türkei und US-Außenminister ab
  2. Bundestrojaner Software zu Online-Durchsuchung einsatzbereit
  3. Reporter ohne Grenzen Deutscher Provider unterstützt russische Zensur im Ausland

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

Rezension What If: Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
Rezension What If
Ein Highlight der Nerdkultur vom XKCD-Autor
  1. Transistoren Rechnen nach dem Schmetterlingsflügel-Prinzip
  2. MIT-Algorithmus Wie rotiert Schrott in Schwerelosigkeit?
  3. Neues Verfahren Yale-Forscher formt Smartphone-Hüllen aus metallischem Glas

  1. Watchever und Dropbox: Einige Apps haben Probleme mit iOS 8
    Watchever und Dropbox
    Einige Apps haben Probleme mit iOS 8

    Während Apple mit der Auslieferung von iOS 8 beginnt, häufen sich die Meldungen von Apps, die mit dem neuen Betriebssystem nicht richtig funktionieren. Auch wir hatten in der Beta-Phase Stabilitätsprobleme, doch die von uns getesteten Apps wurden rechtzeitig aktualisiert.

  2. Apples iOS 8 im Test: Das mittelmäßigste Release aller Zeiten
    Apples iOS 8 im Test
    Das mittelmäßigste Release aller Zeiten

    Apple hat iOS 8 veröffentlicht. Auf den ersten Blick sind erstaunlich wenige Änderungen zu sehen. Die Integration von Mobilbetriebssystem und Rechnersystem sieht vielversprechend aus, allerdings befinden sich viele iOS-zu-OS-X-Verbindungen noch im Betastatus.

  3. Online-Handel: Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen
    Online-Handel
    Bei externen Händlern mit Amazon-Konto einkaufen

    Das Online-Shoppen soll einfacher werden: Erste Online-Händler haben Amazons neue Zahlungsmöglichkeit in ihre Shops integriert. Kunden zahlen damit über ihr Amazon-Konto und müssen kein weiteres anlegen.


  1. 23:29

  2. 19:24

  3. 18:28

  4. 18:24

  5. 16:11

  6. 15:56

  7. 15:06

  8. 14:29