Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-only: Google versteckt…

US-only: Google versteckt Pornografie in seiner Bildersuchmaschine

Der Suchalgorithmus der Google-Bildersuche wurde geändert, was Adult Content schwerer auffindbar macht. "Wir zensieren keine Inhalte für Erwachsene", versichert Google, Pornofans müssten sich nur klarer ausdrücken.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Durchaus sinnvoll 19

    whoever | 13.12.12 12:19 14.12.12 21:28

  2. Bei mir geht es noch! 7

    AlexanderSchäfer | 13.12.12 16:19 14.12.12 21:27

  3. Beschweren? 7

    Himmerlarschundzwirn | 13.12.12 15:08 14.12.12 10:59

  4. Google unterliegt der christlichen Lobby 2

    Anonymer Nutzer | 13.12.12 19:47 13.12.12 20:08

  5. Erinnert mich an die Anfangszeit von Bing... 3

    nightfire2xs | 13.12.12 16:16 13.12.12 18:48

  6. "diese Art von Suchergebnissen" 5

    /mecki78 | 13.12.12 15:17 13.12.12 16:11

  7. Weniger Regel 34 Treffer 3

    Crass Spektakel | 13.12.12 12:48 13.12.12 15:29

  8. Doppeldeutige Artikelüberschrift? 4

    UP87 | 13.12.12 13:22 13.12.12 15:09

  9. Richtig so 2

    EqPO | 13.12.12 14:21 13.12.12 15:07

  10. Bei seiner jährlichen Zeitgeist-Erhebung 9

    Lord Gamma | 13.12.12 12:09 13.12.12 14:36

  11. "weil die meisten von uns diese Art von Suchergebnissen nicht wollen" 2

    fratze123 | 13.12.12 13:18 13.12.12 13:21

  12. Nicht wollen 4

    Andrej553 | 13.12.12 11:59 13.12.12 13:19

  13. @golem Zeitgeist ist nicht zensiert 1

    attitudinized | 13.12.12 13:13 13.12.12 13:13

  14. Man kanns halt keinem recht machen! (kt) 2

    entonjackson | 13.12.12 12:04 13.12.12 12:38

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Berlin
  2. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. Nationale Sicherheit: Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China
    Nationale Sicherheit
    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

    Aixtron darf nicht nach China verkauft werden. Die US-Regierung befürchtet, dass der Käufer damit Zugriff auf militärisch relevante Technik bekäme und hat die Übernahme untersagt.

  2. Die Woche im Video: Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast
    Die Woche im Video
    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

    Golem.de-Wochenrückblick In dieser Woche haben sich alle so über den Telekom-Angriff aufgeregt, dass fast unbemerkt blieb: HPE hat endlich wieder über The Machine geredet. Und in Deutschland wurde eine hirnrissige Digitalcharta vorgestellt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Hololens: Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro
    Hololens
    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

    Einer sitzt im Auto, virtuell aber im Büro bei einem Kollegen, der eine Hololens trägt: Microsoft arbeitet an in Echtzeit übertragbaren Hologrammen, allerdings klappt die Holoportation noch nicht mit mobilem Internet, sondern nur mit WLAN.


  1. 11:12

  2. 09:02

  3. 18:27

  4. 18:01

  5. 17:46

  6. 17:19

  7. 16:37

  8. 16:03