Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › US-only: Google versteckt…

"diese Art von Suchergebnissen"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "diese Art von Suchergebnissen"

    Autor: /mecki78 13.12.12 - 15:17

    "weil die meisten von uns diese Art von Suchergebnissen nicht wollen."

    Halte ich für ein Gerücht, wenn nicht sogar für eine glatte Lüge :-)

    /Mecki

  2. Re: "diese Art von Suchergebnissen"

    Autor: Himmerlarschundzwirn 13.12.12 - 15:30

    Internet is for porn :-)

  3. Re: "diese Art von Suchergebnissen"

    Autor: Garius 13.12.12 - 15:53

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Internet is for porn :-)
    Schon, aber benutzen tatsächlich viele Menschen Google für solche Suchen? War doch bereits vor der Umstellung nicht wirklich effizient.

  4. Re: "diese Art von Suchergebnissen"

    Autor: Johnny Cache 13.12.12 - 16:00

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon, aber benutzen tatsächlich viele Menschen Google für solche Suchen?
    > War doch bereits vor der Umstellung nicht wirklich effizient.

    Welche Suchmaschine würde denn bessere Ergebnisse ausspucken?
    Besonders wenn es um Bilder und auch deren Rückwärtssuche geht?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  5. Re: "diese Art von Suchergebnissen"

    Autor: Garius 13.12.12 - 16:11

    Für die Rückwärtssuche fällt mir keine ein. Aber für die Suche allgemein gibt es doch weitaus spezialisiertere Suchmaschinen. Anders ausgedrückt: Ich weiß doch das Google auf sowas nicht spezialisiert ist und daher zuviele 'Randtreffer' anzeigt. Also wähle ich eine Suchmaschine, die eben NUR solche (EDIT: gewünschten) Treffer anzeigt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 16:12 durch Garius.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  2. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Zühlke Engineering GmbH, Eschborn (bei Frankfurt am Main), München, Hannover, Hamburg
  4. Hubert Burda Media, Offenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox One S + 2. Controller + 4 Spiele für 319,00€, SanDisk 32-GB-USB3.0-Stick 9,00€ u...
  2. (heute Box-Sets reduziert u. a. Zurück in die Zukunft Trilogie 12,97€, Mission Impossible 1-5...
  3. 129,90€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 148€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

Udacity: Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
Udacity
Selbstfahrendes Auto selbst programmieren
  1. Strategiepapier EU fordert europaweite Standards für vernetzte Autos
  2. Autonomes Fahren Comma One veröffentlicht Baupläne für Geohot-Nachrüstsatz
  3. Autonomes Fahren Intel baut Prozessoren für Delphi und Mobileye

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

  1. Raspberry Pi: Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert
    Raspberry Pi
    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

    Mit einem Raspbian-Update soll der Raspberry Pi besser gegen Missbrauch geschützt werden. SSH ist standardmäßig nicht mehr aktiv.

  2. UHD-Blu-ray: PowerDVD spielt 4K-Discs
    UHD-Blu-ray
    PowerDVD spielt 4K-Discs

    4K-Filme auf dem Computer: Die neue Version der Software PowerDVD wird Ultra-HD-Blu-ray-Discs abspielen. Sie soll Anfang 2017 erhältlich sein.

  3. Raumfahrt: Europa bleibt im All
    Raumfahrt
    Europa bleibt im All

    Nicht so viel wie gewünscht, aber genug zum Weitermachen: Die Ministerkonferenz der Esa-Mitglieder hat einen Etat von zehn Milliarden Euro für die europäische Raumfahrtagentur bewilligt. Damit kann die Esa wichtige Projekte umsetzen, etwa die zwei Exomars-Missionen und die Verlängerung der ISS-Laufzeit.


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46