1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Valve: Steam für Linux ist fertig

Ohne Kommerz kein Mainstream

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 15.02.13 - 21:23

    Das gilt auch für die Linux-Welt, s. Ubuntu. Ich gebe allerdings lieber einen festen Betrag für ein OS aus, statt mich mit irgendwelchen Linsen ausspionieren zu lassen.
    Letztlich gibt es nichts kostenlos. Warum sollte ich mich also in die kleine Linux-Desktop-Welt begeben?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: blackout23 15.02.13 - 21:44

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das gilt auch für die Linux-Welt, s. Ubuntu. Ich gebe allerdings lieber
    > einen festen Betrag für ein OS aus, statt mich mit irgendwelchen Linsen
    > ausspionieren zu lassen.
    > Letztlich gibt es nichts kostenlos. Warum sollte ich mich also in die
    > kleine Linux-Desktop-Welt begeben?

    Weil du dann mal entspannt Online Banking machen kannst und Sachen installieren ohne wie ein Jagdhund aufpassen zu müssen, dass dir kein Toolbar untergemogelt wird. :D
    Vielleicht auch, weil du nicht permanent mit Reboots genervt wirst wenn du was installierst...
    Such dir was aus.


    Wer sagt man braucht Unity mit irgendwelchen Shopping Linsen. Linux Mint tut's auch.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 21:46 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 15.02.13 - 21:51

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil du dann mal entspannt Online Banking machen kannst

    Wäre Linux populärer, wäre es damit auch vorbei.

    > und Sachen installieren ohne wie ein Jagdhund aufpassen zu müssen, dass dir kein
    > Toolbar untergemogelt wird. :D

    Auch auf das würde sich nicht lange warten lassen.

    > Vielleicht auch, weil du nicht permanent mit Reboots genervt wirst wenn du
    > was installierst...

    Ausser nach System-Updates, ist das auch nicht mehr erforderlich. Das ist selbst unter Ubuntu so, wenn ich mich richtig erinnere.

    > Wer sagt man braucht Unity mit irgendwelchen Shopping Linsen. Linux Mint
    > tut's auch.

    Distri-Hopping, bzw. tausend neue Leben, wird im Mainstream nicht funktionieren. Die Menschen werden mit der Bedeutung des Begriffs Linux nichts anfangen können. Deshalb wird man ihnen einen unverwechselbaren Namen wie Ubuntu, Android, etc. präsentieren müssen. Sind sie mit einem OS nicht zufrieden, gehen sie wieder zu Windows.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 15.02.13 - 21:53

    Eben, kann mich BlackOut nur anschließen. Wenn du Kommerz willst: Windows und Mac OS X bedienen dieses Feld schon. Wir brauchen hier keine weitere Kopie. Linux hat seine Daseinsberechtigung, wobei ich gegen ein bisschen Kommerz nichts habe, solange ich immernoch die Wahl habe Alternativen zu benutzen, aber genau diese hätte ich nicht mehr, wenn Linux vollständig kommerzialisiert wäre...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 15.02.13 - 21:54

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Weil du dann mal entspannt Online Banking machen kannst
    >
    > Wäre Linux populärer, wäre es damit auch vorbei.
    >
    > > und Sachen installieren ohne wie ein Jagdhund aufpassen zu müssen, dass
    > dir kein
    > > Toolbar untergemogelt wird. :D
    >
    > Auch auf das würde sich nicht lange warten lassen.

    Blödsinn. Bei freier Software baut man diese einfach aus. Niemand kann dich daran hindern und Gruppen wurden sich einfach zusammen tun, um so ein Mist zu verhindern.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 15.02.13 - 21:58

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blödsinn. Bei freier Software baut man diese einfach aus. Niemand kann dich
    > daran hindern und Gruppen wurden sich einfach zusammen tun, um so ein Mist
    > zu verhindern.

    Das hört sich ja sehr aufregend an, was du da schreibst, aber im Mainstream gibt es eben auch einen Haufen proprietärer/kommerzieller Software. Da baust du nichts aus, jedenfalls nicht ohne, dass man dir auf die Finger kloppt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 15.02.13 - 22:21

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hört sich ja sehr aufregend an, was du da schreibst, aber im Mainstream
    > gibt es eben auch einen Haufen proprietärer/kommerzieller Software. Da
    > baust du nichts aus, jedenfalls nicht ohne, dass man dir auf die Finger
    > kloppt.


    Es ist eigentlich ganz einfach: Wer sein System vollgestopft mit Kommerz haben will: Bitte sehr --> Windows, Mac.
    Wer davon Abstand haben will --> Linux. Diese Nachfrage wird es immer geben und Linuxer werden es nicht so einfach tolerieren ausspioniert zu werden wie Windows-Nutzer. Siehe Beispiel Java. In der Windows-Version wird eine Toolbar installiert, in der Linux-Version nicht, egal, ob du jetzt die Oracle- oder OpenJDK-Version installierst.
    Gut, Ubuntu hat eine Amazon-Search-Engine mitgeliefert. Glücklicherweise kann man diese noch installieren, aber man muss auch sagen, dass Ubuntu sich in dieser Richtung nicht mehr so viel leisten kann, denn solche Ausrutscher wie Unity etc. haben erst Ubuntu-Derivate wie Linux-Mint ziemlich populär gemacht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: blackout23 15.02.13 - 22:30

    Genau Linux ist so unpopulär deswegen gibt es keine Viren dafür. Laufen nur nahezu alle Internet Server darauf. Ist natürlich kein attraktives Ziel.

    Man merkt, dass du nicht so die riesen Plan von Linux im Ganzen hast.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 22:31 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 15.02.13 - 22:46

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau Linux ist so unpopulär deswegen gibt es keine Viren dafür.

    Unter Linux Android gibt es mittlerweile zahllose Linux-Viren. Daran sieht man eben, dass die Verbreitung eine wichtige Rolle spielt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: blackout23 15.02.13 - 23:57

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau Linux ist so unpopulär deswegen gibt es keine Viren dafür.
    >
    > Unter Linux Android gibt es mittlerweile zahllose Linux-Viren. Daran sieht
    > man eben, dass die Verbreitung eine wichtige Rolle spielt.

    Android ist kein echtes Linux. Das ist ne JAVA VM hauptsächlich.
    Vergleichst ein Smartphone OS mit Desktop/Server.

    Erkläre mir warum Linux Webserver nicht von Viren wimmeln...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.02.13 23:58 durch blackout23.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 16.02.13 - 00:09

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Genau Linux ist so unpopulär deswegen gibt es keine Viren dafür.
    >
    > Unter Linux Android gibt es mittlerweile zahllose Linux-Viren. Daran sieht
    > man eben, dass die Verbreitung eine wichtige Rolle spielt.

    Das sind oftmals Apps, die sich der Nutzer teilweise aus dem offiziellem Store installiert. Da hilft das sicherste OS nicht weiter...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: ViNic 16.02.13 - 00:11

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist kein echtes Linux. Das ist ne JAVA VM hauptsächlich.
    > Vergleichst ein Smartphone OS mit Desktop/Server.
    >

    Aber natürlich ist das ein echtes Linux. Was steuer den sonst die Smartphone-Hardware?

    > Erkläre mir warum Linux Webserver nicht von Viren wimmeln...
    >

    Wer suchet, der findet.

    http://www.tecchannel.de/sicherheit/news/1735445/studie_linux_rechner_steuern_windows_botnets/index.html

    Auf einschlägigen Malware-Seiten, findet man auch genug Viren für Linux.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 16.02.13 - 00:30

    ViNic schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blackout23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Android ist kein echtes Linux. Das ist ne JAVA VM hauptsächlich.
    > > Vergleichst ein Smartphone OS mit Desktop/Server.
    > >
    >
    > Aber natürlich ist das ein echtes Linux. Was steuer den sonst die
    > Smartphone-Hardware?
    >
    > > Erkläre mir warum Linux Webserver nicht von Viren wimmeln...
    > >
    >
    > Wer suchet, der findet.
    >
    > www.tecchannel.de
    >
    > Auf einschlägigen Malware-Seiten, findet man auch genug Viren für Linux.


    Das ist erstens eine ziemlich alte Meldung aus 2007, zweitens sagt das wenig über Linux aus. Man kann eine Website über SQL-Injections cracken ohne, dass das OS etwas dafür kann. Oder wenn die Serverapplikation selbst anfällig ist, dann kann das OS ebenfalls wenig etwas dafür.
    Whatever, solche Diskussionen sind ziemlich sinnlos... Man kann es ja doch drehen und wenden, wie man gerade lustig ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: ViNic 16.02.13 - 09:07

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist erstens eine ziemlich alte Meldung aus 2007,

    Und? Denkste nach der Meldung haben sich viele betroffene Personen gleich zum Administrator und Sichheitsexperten ausbilden lassen? Komm schon, das ist auch heute noch aktuell und bestimmt nicht besser geworden :)

    > zweitens sagt das wenig über Linux aus.

    Das sagt sehr viel über Linux aus. Linux ist per se nicht sicher und auch wenn es wenig Verbreitung findet, wird es dennoch angegriffen.

    > Man kann eine Website über SQL-Injections cracken
    > ohne, dass das OS etwas dafür kann. Oder wenn die Serverapplikation selbst
    > anfällig ist, dann kann das OS ebenfalls wenig etwas dafür.

    Das gilt für so ziemlich jedes System. Windows selbst wird seit Jahren nicht mehr Angegriffen, sondern eher die darauf laufenden Applikationen. Auch fehlerhaft eingerichtetes OnlineBanking, kann Linux nicht ausbügeln. Fehlerquelle Nummer 1, ist nunmal der Mensch.

    > Whatever, solche Diskussionen sind ziemlich sinnlos... Man kann es ja doch
    > drehen und wenden, wie man gerade lustig ist...

    Sinnlos finde ich die keinesfalls, wenn man sie richtig führt. Sie sind sogar sehr wichtig. Allerdings nicht mit Totschlag-Argumenten wie, Linux ist sicherer als Windows. Den das ist es keinesfalls. Wer genug Energie aufbringt, schlägt so ziemlich jedes auch noch so sicheres System.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: bstea 16.02.13 - 09:19

    Das ist doch Käse. Die Investionen in die Entwicklung von Linux, die jährlich fließen, sind doch um einiges höher als Windows und Mac OS zusammen. Wie kann man da nicht von Kommerz sprechen?

    --
    "Die Tragik des 20. Jahrhunderts liegt darin, daß es nicht möglich war, die Theorien von Karl Marx zuerst an Mäusen auszuprobieren."

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: TTX 16.02.13 - 09:55

    Ist eher unwahrscheinlich, das wird unter Windows auch kaum gemacht, obwohl es sehr einfach möglich ist ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 16.02.13 - 10:15

    blackout23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Android ist kein echtes Linux. Das ist ne JAVA VM hauptsächlich.

    Einerseits stolz verkünden, dass sogar Toaster unter Linux laufen, andererseits die Schattenseiten, also die ganzen Linux-Android-Viren, ausblenden, indem man sagt, Android wäre kein echtes Linux. Lächerlich!

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind oftmals Apps, die sich der Nutzer teilweise aus dem offiziellem
    > Store installiert. Da hilft das sicherste OS nicht weiter...

    Richtig, Linux ist nur solange sicher, bis sich der Nutzer keine Schadsoftware installiert. Genauso wie bei Windows, MacOS, usw. ...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Steffo 16.02.13 - 10:20

    DTF schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Steffo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das sind oftmals Apps, die sich der Nutzer teilweise aus dem offiziellem
    > > Store installiert. Da hilft das sicherste OS nicht weiter...
    >
    > Richtig, Linux ist nur solange sicher, bis sich der Nutzer keine
    > Schadsoftware installiert. Genauso wie bei Windows, MacOS, usw. ...

    Tja, nur installiert sich Schadsoftware unter Windows teilweise automatisch...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: Wander 16.02.13 - 10:37

    Und unter Linux ist dies prinzipbedingt nicht möglich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: Ohne Kommerz kein Mainstream

    Autor: DTF 16.02.13 - 10:41

    Steffo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tja, nur installiert sich Schadsoftware unter Windows teilweise
    > automatisch...

    Wenn man bei Linux ständig mit root-Rechten unterwegs ist, ist das dort auch möglich. Bei Windows hat man in der Regel noch Sicherheitsprogramme installiert, die einen meist noch vor dem Schlimmsten bewahren.
    Davon abgesehen sieht man bei Linux Android, dass die Leute sich ohnehin jeden möglichen Dreck freiwillig installieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

  1. iFixit: Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt
    iFixit
    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

    Die Bastler von iFixit haben das iPad Mini 3 von Apple auseinander genommen. Die Befestigung des neuen Fingerabdrucksensor ist ungewöhnlich und dürfte beim Reparieren Schwierigkeiten verursachen.

  2. Illegales Streaming: Razzien gegen Betreiber von Kinox.to
    Illegales Streaming
    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

    Ermittler haben sechs Wohn- und Geschäftsräume in vier deutschen Bundesländern durchsucht, um Kinox.to stillzulegen. Doch die beiden Hauptbeschuldigten sind entkommen, gegen sie wird jetzt europaweit gefahndet. Die Plattform ist online geblieben.

  3. Android 4.4.2: Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt
    Android 4.4.2
    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

    Nach langem Warten erhalten Nutzer von Motorolas Razr HD jetzt Android 4.4.2 für ihr Smartphone. Weiter warten müssen hingegen Besitzer von Mororolas Intel-basiertem Smartphone Razr i.


  1. 20:43

  2. 19:59

  3. 15:19

  4. 13:47

  5. 13:08

  6. 12:11

  7. 01:52

  8. 17:43