Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versandkostenpauschale: Amazon…

auf Amazon.de steht noch "Kein Mindestbestellwert"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. auf Amazon.de steht noch "Kein Mindestbestellwert"

    Autor: Andreas2k 20.12.12 - 17:32

    > Gratis-Lieferung am nächsten Tag
    > Kein Mindestbestellwert
    > Morning- oder Evening-Express für nur 5 EUR/Artikel
    > Leihen Sie ein Kindle-Buch gratis pro Monat aus der Kindle-Leihbücherei

    http://www.amazon.de/gp/prime?ie=UTF8&ref_=footer_prime

    Das wäre ja dann gelogen, gut meist bestelle ich da eh Artikel die teurer sind als 5¤ wo ja schon die meisten DVD mind 5,99+¤ kosten. Sich ne Packung Kaugummi für 1,20¤ per Amazon Prime zu bestellen wäre auch ein wenig dreist. Aber dennoch wenn sie sagen kein Mindestbestellwert dann sollte das auch gelten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, München
  3. scanware electronic GmbH, Bickenbach
  4. Rakuten Deutschland GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Geforce GTX 1060 im Test: Knapper Konter
Geforce GTX 1060 im Test
Knapper Konter
  1. Quadro P6000/P5000 Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP102-Vollausbau an
  2. Grafikkarte Nvidia bringt neue Titan X mit GP102-Chip für 1200 US-Dollar
  3. Notebooks Nvidia bringt Pascal-Grafikchips für Mobile im August

Schrott im Netz: Wie Social Bots das Internet gefährden
Schrott im Netz
Wie Social Bots das Internet gefährden
  1. Netzwerk Wie Ausrüster Google Fiber und Facebooks Netzwerk sehen
  2. Secret Communications Facebook-Messenger bald mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung
  3. Social Media Ein Netzwerk wie ein Glücksspielautomat

  1. Keysniffer: Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
    Keysniffer
    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

    Kabellose Tastaturen sollten eigentlich so gebaut sein, dass die darauf getippten Informationen nur verschlüsselt übertragen werden. Millionen Geräte von mindestens acht großen Herstellern patzen dabei aber heftig, wie Forscher entdeckt haben.

  2. Here WeGo: Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen
    Here WeGo
    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

    Here Maps heißt jetzt Here WeGo und bietet einige neue Funktionen. So werden Routen jetzt nicht mehr nur für Autos, Fahrräder oder den öffentlichen Nahverkehr berechnet, auch Carsharing-Anbieter finden sich unter den Optionen - inklusive Kosten und Tankanzeige.

  3. Mesuit: Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an
    Mesuit
    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

    Kürzlich als Bastelei vorgestellt, bietet der chinesische Hersteller Haimawan tatsächliche eine Hülle an, die auf iPhones Android zum Laufen bringt. In der Hülle ist quasi ein zweites Smartphone eingebaut, samt zusätzlichem SIM-Slot.


  1. 19:16

  2. 17:37

  3. 16:32

  4. 16:13

  5. 15:54

  6. 15:31

  7. 15:14

  8. 14:56