1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Versandkostenpauschale: Amazon…

bestehende Kunden?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. bestehende Kunden?

    Autor: soutaor 20.12.12 - 17:17

    Wie ist es für bestehende Kunde?
    so, wie es sich jetzt liest, gilt die Änderung auch für sie. Das wäre also klar rechtswidrig, da sie den Vertrag zu den bisherigen Prime-Konditionen abgeschlossen haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: bestehende Kunden?

    Autor: GrafPsYcho 20.12.12 - 17:47

    Das bezweifle ich, dass das rechtswidrig ist. Es ist ja nur eine neue Produktgruppe eingeführt worden, die zur Zeit des Vertragsabschlusses nicht existierte, die nicht alle Vorteile von Prime in Anspruch nehmen können. Alle Artikel, die mit Amazon Prime markiert sind, bleiben ja Versandkostenfrei ohne Mindestbestellwert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: bestehende Kunden?

    Autor: Benutzername123 20.12.12 - 20:30

    Ich bezweifle das, wäre ja nur, wenn das explizit schon in den Vertragsbedingung, also die Einführung einer Artikelgruppe geregelt ist, und diese dann nicht kostenlosen Versand erlaubt.
    Wenn es sowas gäbe, hätte das schon mal wär, wäre das irgendwem sicher schon aufgefallen.

    Vertrag: 29 Euro pro Jahr, dafür keine Versandkosten + "noch schneller" (*lach* was für ein Argument bei Amazon ;) )

    Sprich, einseitige Änderung, Sonderkündigungsrecht mit anteiliger Erstattung möglich. Und wenn nicht, zumindest nach dem Shitstorm.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: bestehende Kunden?

    Autor: bakaecchis2 21.12.12 - 10:29

    Die Sache ist anders.
    Es ist nicht so, das man für die Plus-Artikel Versandkosten bezahlen muss, sondern das man sie erst überhaupt ab 20¤ bestellen kann.
    Wenn man Plus-Artikel in den Warenkorb packt, dazu ein anderes, das kein Plus-Artikel ist und man immer noch unter 20¤ ist, bekommt man die Plus-Artikel gar nicht, sondern nur die anderen.
    Beispiel: Heimess 734300 (Plus-Artikel) + Belkin A3L791B01M-REDS TP Patchkabel (kein Plus-Artikel, Wert 1,93¤).
    Wenn ich das bestelle, bekomme ich nur Belkin Patchkabel, Versandkostenfrei natürlich.

    Es ist nicht eine Sache von Versandkosten (wie der Bericht schreibt), sondern man kann die Plus-Artikel gar nicht erst bestellen, wenn man im Warenkorb weniger als 20¤ hat.
    Nicht-Plus-Artikel sind weiterhind versandkostenfrei, auch wenn weniger als 5¤ und nicht alle Artikel unter 5¤ werden Plus-Artikel.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: bestehende Kunden?

    Autor: dura 21.12.12 - 10:39

    Neue Produktgruppe ist ein tolles Argument...
    Und wenn Amazon jetzt alle ihre Artikel in diese Gruppe packt?
    Dann kassieren Sie ordentlich Prime mit viel weniger Gegenleistung, aber das traue ich denen noch zu. Nach der bitte um Stornierung, weil von 20 Paketen (20+ Euro) genau 1 am nächsten Tag da war hat man mit "Ist halt so" in blumig kommentiert...


    Interessant finde ich, dass jetzt diese Welle losgeht, Amazon Plus gibt's schon seit Monaten und fast keinen hat's interessiert...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: bestehende Kunden?

    Autor: Johnny Cache 21.12.12 - 11:10

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neue Produktgruppe ist ein tolles Argument...
    > Und wenn Amazon jetzt alle ihre Artikel in diese Gruppe packt?
    > Dann kassieren Sie ordentlich Prime mit viel weniger Gegenleistung, aber
    > das traue ich denen noch zu. Nach der bitte um Stornierung, weil von 20
    > Paketen (20+ Euro) genau 1 am nächsten Tag da war hat man mit "Ist halt so"
    > in blumig kommentiert...

    Stimmt, es ist mir auch schon aufgefallen daß eine Lieferung am Folgetag in letzter Zeit eher die Ausnahme als die Regel ist. Worauf man sich verlassen kann ist daß eine Lieferung mit Hermes immer später und eine mit UPS generell beschädigt oder gar nicht ankommt. Da braucht man echt keine Feinde mehr.

    > Interessant finde ich, dass jetzt diese Welle losgeht, Amazon Plus gibt's
    > schon seit Monaten und fast keinen hat's interessiert...

    Das wird vermutlich daran liegen daß Amazon ihre Kunden nicht über diese Einschränkung ihres Dienstes informiert hat. Ging zumindest mir so.
    Auf der anderen Seite waren die meisten geringpreisigen Produkte sowieso nur in Marketplace-Klitschen verfügbar, welche sich entgegen der vorgeschriebenen Lieferzeit auch gerne mal bis zu zwei Wochen Zeit lassen. Da fällt die Einschränkung natürlich auch nicht auf den ersten Blick auf.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: bestehende Kunden?

    Autor: el_hakko 21.12.12 - 12:11

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dura schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Neue Produktgruppe ist ein tolles Argument...
    > > Und wenn Amazon jetzt alle ihre Artikel in diese Gruppe packt?
    > > Dann kassieren Sie ordentlich Prime mit viel weniger Gegenleistung, aber
    > > das traue ich denen noch zu. Nach der bitte um Stornierung, weil von 20
    > > Paketen (20+ Euro) genau 1 am nächsten Tag da war hat man mit "Ist halt
    > so"
    > > in blumig kommentiert...
    >
    > Stimmt, es ist mir auch schon aufgefallen daß eine Lieferung am Folgetag in
    > letzter Zeit eher die Ausnahme als die Regel ist. Worauf man sich verlassen
    > kann ist daß eine Lieferung mit Hermes immer später und eine mit UPS
    > generell beschädigt oder gar nicht ankommt. Da braucht man echt keine
    > Feinde mehr.
    >
    > > Interessant finde ich, dass jetzt diese Welle losgeht, Amazon Plus
    > gibt's
    > > schon seit Monaten und fast keinen hat's interessiert...
    >
    > Das wird vermutlich daran liegen daß Amazon ihre Kunden nicht über diese
    > Einschränkung ihres Dienstes informiert hat. Ging zumindest mir so.
    > Auf der anderen Seite waren die meisten geringpreisigen Produkte sowieso
    > nur in Marketplace-Klitschen verfügbar, welche sich entgegen der
    > vorgeschriebenen Lieferzeit auch gerne mal bis zu zwei Wochen Zeit lassen.
    > Da fällt die Einschränkung natürlich auch nicht auf den ersten Blick auf.

    prime ist nicht nur die Lieferung auch die Kindle-Leihbücherei usw.
    die leieferung am nächsten Werktag wenn man eine gewissen Bestellfrist nicht verpasst ist immer noch garantiert.
    eventuell liegt es so kurz vor Weihnachten an der dhl, ups, hermes, dem Stadtboten, pin usw. . wenn sich die Kunden darauf verlassen könnten, dass alle Bestellungen defekt, zu spät oder ähnliches eintreffen.... dann würde sicherlich keiner mehr bestellen... also nur blabla. Außerdem kann man sein Prime jederzeit beenden und bekommt anteilig seine Gebühr zurückerstattet. Begib dich mal auf die Suche nach Amazon Plus Produkten, würde mich überraschen wenn du viele findest.


    erstmal mit prime folgendes bestellen: http://www.amazon.de/Milka-Feine-Kugeln-Weisse-Pack/dp/B005SMEOC0/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1356088387&sr=8-4 ohhh unter 5 Euro und ohne Versandkosten WoW. Scheiße recherchiert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.12.12 12:14 durch el_hakko.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms
  2. Dual-Monitor-Betrieb VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi
  3. Bitscope Micro im Test Oszilloskop und Logic Analyzer für den Bastelrechner

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  2. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit
  3. Netgear WLAN-Router aus der Ferne angreifbar

Test USB 3.1 mit Stecker Typ C: Die Alleskönner-Schnittstelle
Test USB 3.1 mit Stecker Typ C
Die Alleskönner-Schnittstelle
  1. Die Woche im Video Abenteurer, Adware und ein fixer Anschluss
  2. Mit Stecker Typ C Asrock stattet Intel-Mainboards mit USB-3.1-Karte aus
  3. USB 3.1 Richtig schnelle Mangelware

  1. Elektroauto: Wird der BMW i3 zum Apple-Car?
    Elektroauto
    Wird der BMW i3 zum Apple-Car?

    BMW ist zwar Gerüchten entgegengetreten, ein Auto für Apple zu bauen, aber Gespräche zwischen den Unternehmen gibt es. Am Ende könnte ein BMW mit Apple-Technik stehen.

  2. Kostenlose Preview: So sieht Office 2016 für den Mac aus
    Kostenlose Preview
    So sieht Office 2016 für den Mac aus

    Microsoft hat eine Vorabversion von Office 2016 für den Mac als kostenlosen Download veröffentlicht. Optisch und technisch reiht sich das Mac-Office in die Windows-Welt ein.

  3. Lizenzrecht: Linux-Entwickler verklagt VMware wegen GPL-Verletzung
    Lizenzrecht
    Linux-Entwickler verklagt VMware wegen GPL-Verletzung

    Der Linux-Entwickler Christoph Hellwig wirft VMware eine Verletzung der GPL vor und verklagt das Unternehmen nun nach gescheiterten Gesprächen. Technisch ist die Sache aber kompliziert.


  1. 23:38

  2. 23:18

  3. 22:52

  4. 20:07

  5. 19:58

  6. 17:36

  7. 17:15

  8. 16:15