1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Versandkostenpauschale: Amazon…

Das hat nix mit Prime zu tun

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hat nix mit Prime zu tun

    Autor n8slider 20.12.12 - 18:33

    ... das ist ein separates Programm... und ja, dass gilt halt auch für Primekunden...

    http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=help_search_1-1?ie=UTF8&nodeId=200955220&qid=1356024741&sr=1-1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das hat nix mit Prime zu tun

    Autor Seasdfgas 20.12.12 - 20:20

    Es sollte aber nicht für primekunden gelten. Die zahlen um die bekloppte 20¤ grenze loszuwerden

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das hat nix mit Prime zu tun

    Autor serra.avatar 20.12.12 - 21:09

    nee die zahlen nicht um ne 20¤ Grenze los zu werden ... (das gibts nebenbei) die zahlen um ExpressLieferung kostenfrei zu kriegen ...
    + Kindle Leihbücherei ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.12 21:11 durch serra.avatar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das hat nix mit Prime zu tun

    Autor TW1920 20.12.12 - 22:26

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nee die zahlen nicht um ne 20¤ Grenze los zu werden ... (das gibts
    > nebenbei) die zahlen um ExpressLieferung kostenfrei zu kriegen ...
    > + Kindle Leihbücherei ...


    +1

    und dazu noch vergünstigt Morning Express zu bekommen.
    Und darum wird sichs für mich auch noch in Zukunft lohnen!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das hat nix mit Prime zu tun

    Autor MrSpok 20.12.12 - 22:59

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nee die zahlen nicht um ne 20¤ Grenze los zu werden ... (das gibts
    > nebenbei) die zahlen um ExpressLieferung kostenfrei zu kriegen ...
    > + Kindle Leihbücherei ...

    Was ist den das für ein Quatsch!

    Man zahlt natürlich für das komplette Angebot. Dazu gehört die schnellere Lieferung UND sich nicht um die Versandtkosten sorgen zu müssen, wenn man mal nicht über 20 Euro kommt.

    Was einem wichtig(er) ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Für mich ist beides wichtig und vielleicht das Porto-Sparen noch wichtiger.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. Deadcore Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux
  2. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  3. Festival A Maze Ist das noch Indie?

Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Ubuntu 14.04 LTS im Test: Canonical in der Konvergenz-Falle
Ubuntu 14.04 LTS im Test
Canonical in der Konvergenz-Falle

Ubuntu soll künftig auch auf Tablets und PCs laufen, weshalb die Entwicklung des Unity-Desktops derzeit offenbar feststeckt. Die wenigen neuen Funktionen könnten gut für die lange Support-Dauer sein, zeigen aber auch einige interne Probleme auf.

  1. Canonical Ubuntu One wird beendet
  2. Canonical Mir in Ubuntu abermals verschoben
  3. Trusty Tahr Erste Beta der Ubuntu-Derivate verfügbar

  1. Linux 3.13: Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege
    Linux 3.13
    Canonical übernimmt erneut Kernel-Langzeitpflege

    Für das in Ubuntu 14.04 LTS eingesetzte Linux 3.13 will Canonical offiziell die Pflege bis 2016 übernehmen. Das geschieht wie bisher auf eigener Infrastruktur und nicht Upstream.

  2. Klötzchen: Dänemark in Minecraft nachgebaut
    Klötzchen
    Dänemark in Minecraft nachgebaut

    Straßen, Flüsse und Gebäude: Die staatliche dänische Stelle für Geodaten hat das Land in Minecraft nachgebaut - angeblich weitgehend originalgetreu und im Maßstab 1:1.

  3. Netcat: Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht
    Netcat
    Musikalbum als Linux-Kernel-Modul veröffentlicht

    Die experimentelle Elektroband Netcat hat ihr aktuelles Album als Linux-Kernel-Modul im Quellcode und auf Kassette veröffentlicht. Maintainer Greg Kroah-Hartman half beim Codeaufräumen.


  1. 13:40

  2. 13:30

  3. 13:05

  4. 12:45

  5. 12:02

  6. 11:48

  7. 11:42

  8. 11:27