Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › "Vertraulich": Google arbeitet an…

Mehr Strahlung bitte!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mehr Strahlung bitte!

    Autor: Accolade 24.01.13 - 16:42

    So direkt alles an Strahlung. W-Lan Netzwerke in der Innenstadt. Alleine ich sehe hier über 40 W-LAN Router. Tag und Nacht. Dazu noch die Fetten Antennen auf dem Dach. Dazu noch Handymasten und natürlich der LTE-Funk. Es kann mir keiner Erzählen das dies keine Auswirkung auf den Menschen hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Mehr Strahlung bitte!

    Autor: Alexbb 24.01.13 - 18:03

    Dann zieh doch aufs Land und kümmer dich um en paar Kühe usw,
    zwingt dich keiner in einer ''solchen Strahlung'' zu wohnen .
    Jeder halbwgs gute Physik-Schüler weiß , das Strahlung die nur auf Frequenz-Basis funkt nicht hoch gradig gefährlich ist , und maximal , das Gewebe im Körper erwärmen kann , aber auch nur unter wirklich extremen , in Deutschland nicht vorhandener Stärke.

    Auf dem Land wirst du dich aber sicherlich über das schlechte Internet dort beschweren !
    PS: Ich weiß wovon ich rede , ich wohne am Rand einer LAndeshauptstadt und hab 1Mbit/s dank der 'super' Telekom , die nicht bereit ist mal was zu investieren !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Mehr Strahlung bitte!

    Autor: Race 25.01.13 - 08:47

    Du weißt schon, dass zumindest in Deutschland die meiste elektromagnetische Strahlung noch von der Erde selbst kommt!?
    Kannst ja gern dein Zimmer vergittern ;P

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Mehr Strahlung bitte!

    Autor: Subsessor 25.01.13 - 09:43

    Race schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon, dass zumindest in Deutschland die meiste elektromagnetische
    > Strahlung noch von der Erde selbst kommt!?
    > Kannst ja gern dein Zimmer vergittern ;P

    und aus der atmosphäre. höhenstrahlung nicht zu vergessen. und c14 war ja auch noch da. und die tschernobyl-hintergrundstrahlung...
    da ist jeder interkontinentalflug gefährlicher als 100jahre wlan- und handybestrahlung....

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Mehr Strahlung bitte!

    Autor: nmSteven 25.01.13 - 13:46

    Solange DU oder jemand anderes uns nicht das gegenteil Beweisen kannst müssen wir davon ausgehen, dass diese Strahlen ungefährlich sind. Zumindest gibt es derzeit keine wirklichen Belege dafür, dass diese Strahlen Krank machen könnten.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Frankfurt
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 169,99€
  2. 24,90€
  3. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mobbing auf Wikipedia: Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
Mobbing auf Wikipedia
Content-Vandalismus, Drohungen und Beschimpfung
  1. Freies Wissen Katherine Maher wird dauerhafte Wikimedia-Chefin

Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

  1. Bruno Kahl: Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren
    Bruno Kahl
    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

    Der BND bekommt heute einen neuen Chef. Der Beamte Bruno Kahl wird die Nachfolge von Gerhard Schindler antreten, der wegen der BND-Affäre seinen Posten räumen musste.

  2. Onlinehandel: Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen
    Onlinehandel
    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

    Amazon hat sich zum Thema Kontensperrungen ausführlich geäußert. Auch einige Leser berichten über ihre Erfahrungen mit Retouren und wie sie der Umgang damit verunsichert.

  3. The Assembly angespielt: Verschwörung im Labor
    The Assembly angespielt
    Verschwörung im Labor

    Für normale Monitore erscheint es auch: Das Adventure The Assembly schickt Spieler in ein Hightech-Labor mit düsteren Geheimnissen. Golem.de konnte die VR-Version ausprobieren.


  1. 17:04

  2. 16:53

  3. 16:22

  4. 14:58

  5. 14:33

  6. 14:22

  7. 13:56

  8. 13:29