Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vic Gundotra: Google+-Chef darf…

Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: staeff 17.12.12 - 15:35

    weil seine Tweets ja von jedem gelesen werden könnten. Soll er doch stattdessen Google+ verwenden. Weil äh - genau.

    Böse. Böse.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: mav1 17.12.12 - 20:23

    Gefällt mir.

    Das sagt ja aus: Google+ ist nicht gut genug, darum hat er Twitter benutzt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Ganau, dem Social-Chef Twitter verbieten,

    Autor: berritorre 18.12.12 - 02:13

    Wenn der Typ nicht weiss, wie er sich in seiner Position auf Socialweb-Plattformen zu verhalten hat, dann gehört ihm das verboten.

    Und sorry, wenn er sagt er wusste nicht, dass ihm so viele Leute folgen, dann denke ich es war sehr, sehr gut das Twittern zu verbieten.

    Wenn Hinz und Kunz twittern, dann können die normalerweise erzählen, was sie wollen. Aber dieser gute Herr repräsentiert Google, und da ist es egal ob der Tweet mehr privat oder geschäftlich war. Also muss er sich gut überlegen, was er so von sich gibt. Gerade er sollte wissen, wie Socialmedia funktioniert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Ingenieur (m/w) Funktionsabsicherung für Airbagelektronik
    Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt, Gaimersheim
  2. E-Commerce Manager - eCare & Portale (m/w)
    M-net Telekommunikations GmbH, München
  3. Software-Entwickler/-in für Bildverarbeitung und sensorbasierte Sortieranlagen
    TOMRA Sorting Solutions über GiPsy® Beratungsgesellschaft für Personal und Organisation mbH, Mülheim-Kärlich
  4. Software Developer - Cloud Services (m/w)
    Bosch Software Innovations GmbH, Berlin

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. GeForce GTX 950 ab 169,90 € bei Caseking gelistet
  2. BESTPREIS: Seagate Expansion Portable externe Festplatte 2TB 2,5" USB 3.0
    75,00€
  3. Sandisk 16-GB-USB-3.0-Stick
    9,46€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Sticken! Echt jetzt?
Open Source
Sticken! Echt jetzt?
  1. München CSU-Stadträte wettern über Limux
  2. Guadec15 "Beiträge zu freier Software sind zu schwer"
  3. Guadec15 "Open-Source-Software braucht Markenrechte"

Game Writer: Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
Game Writer
Warum Quereinsteiger selten gute Storys für Spiele schreiben
  1. Swapster Deutsche Börse plant Handelsplattform für Spieler
  2. Ninja Theory Hellblade und eine Heldin mit Trauma
  3. Unterwasser Aquanox sucht Community

Uberchord ausprobiert: Besser spielen statt Highscore jagen
Uberchord ausprobiert
Besser spielen statt Highscore jagen
  1. Play Music Googles Musikdienst bekommt kuratierte Playlisten
  2. GTA 5 Rockstar-Editor bald für PS4 und Xbox One
  3. DAB+ WDR schaltet seine Mittelwellensender ab

  1. Supernerds: Angst schüren gegen den Überwachungswahn
    Supernerds
    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

    Die Regisseurin Angela Richter spricht auf der Owncloud-Konferenz über die Erfahrungen mit ihrem Stück Supernerds. Ihr Vortrag lässt wohl nur eine Konsequenz zu: Nerds und Hacker müssen Menschen persönlich betroffen machen, damit sich alle in der Gesellschaft mit der überbordenden Überwachung auseinandersetzen.

  2. O2-Netz: Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt
    O2-Netz
    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

    Bisher konnten Kabel-Deutschland-Kunden Mobilfunk ohne Grundgebühr im O2-Netz nutzen. Doch jetzt bekamen alle eine Kündigung. Die SIM-Karte ist bald nicht mehr nutzbar.

  3. Landkreistag: Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert
    Landkreistag
    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

    Staatliche Förderung für leistungsfähiges Fiber To The Home erhalten die Landkreise in Deutschland nicht. Die Planungen des Bundes setzen auf altes Kupferkabel. Golem.de hat beim Landkreistag nachgefragt.


  1. 12:57

  2. 11:23

  3. 10:08

  4. 09:35

  5. 12:46

  6. 11:30

  7. 11:21

  8. 11:00