1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-on-Demand: Video Buster…

zu teuer

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer

    Autor: Dikus 28.02.13 - 17:00

    Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5 Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!

    Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    Sorry, im Moment sind die Streaming Angebote echt nur interessant für so ganz seltene Programmkino Perlen, die man in der eigenen Videothek nie finden würde.

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: zu teuer

    Autor: robinx999 28.02.13 - 17:08

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5
    > Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!
    Jep die Preise sind einfach übel. Vorallem die Kaufpreise, wobei das ja eh kein echtes Kaufen ist und man nicht mal weiss wie lange man soetwas nutzen kann. Bei vielen Aktuellen Filmen steht da nur kein video on demand. Und bei älteren Filmen sehe ich dann folgendes:
    I Am Legend (VoD) SD Qualität 2,99¤ 28 Stunden leihen 9,99¤ kaufen. Wenn ich da jetzt mal bei Amazon vorbei schaue dann steht da DVD 4,99¤. (Selbst wenn ich nur den einen titel will und dann noch 3¤ Versandkosten zahle bin ich günstiger, alternativ kann ich auch die Blu-ray für 9,99¤ kaufen, da Blu-ray immer Versandkostenfrei sind). Warum man bei solchen Angeboten kaufen sollte weiss ich nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: zu teuer

    Autor: dopemanone 01.03.13 - 08:29

    also ich find nen 10er bei lovefilm schon ok. ältere filme und serien kann man über VoD schauen (wobei hier die server teilweise zu primetimes noch überlastet sind) und die neuen sich per post zuschicken lassen... ich hoffe, dass die VoD auswahl und die leistung der server im laufe der zeit besser wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: zu teuer

    Autor: cry88 01.03.13 - 13:34

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts
    > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: zu teuer

    Autor: robinx999 01.03.13 - 14:33

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dikus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da
    > gibts
    > > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.
    >
    > lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is
    > nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Doch steht zumindest auf deren seite
    https://www.lovefilm.de/signup/1?intcid=lfctasuhppp1
    Digitale Flatrate
    Video on Demand
    (unbegrenzt)
    Kein DVD/Blu-ray Verleih per Post
    6,99¤ pro Monat

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: zu teuer

    Autor: polypoly 06.03.13 - 17:24

    für the dark knight wollen se sogar 4,99¤ für SD!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Test Samsung NX1: Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
Test Samsung NX1
Profikamera oder nicht - Samsung muss noch viel lernen
  1. Freihändige 40-Megapixel-Fotos Olympus verändert Kameramarkt mit Zittersensor
  2. EOS M3 Neue Systemkamera mit deutlich schnellerem Autofokus
  3. Micro-Four-Thirds-Sensor Olympus Air ist eine Smartphonekamera zum Anklemmen

Netzwerk: Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
Netzwerk
Telekom baut Vectoring parallel zu Glasfaser der Stadtwerke
  1. Deutsche Telekom Jede Woche Smartphones zum Schnäppchenpreis
  2. Kündigungsdrohung Telekom verliert Kunden bei All-IP-Zwangsumstellung
  3. Glasfaser Telekom baut ihr Netz parallel zu Stadtwerken aus

  1. Nachruf: Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!
    Nachruf
    Dif-tor heh smusma, Mr. Spock!

    Leonard Nimoy, bekannt als Mr. Spock aus der ersten Star-Trek-Serie, ist im Alter von 83 Jahren gestorben. Bevor er ins All flog, ritt er in Western-Serien. Später führte er Regie bei zwei der Star-Trek-Filme.

  2. Click: Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen
    Click
    Beliebige Uhrenarmbänder an der Apple Watch nutzen

    Für die Apple Watch gibt es austauschbare Armbänder, doch Apple hat dafür gesorgt, dass keine x-beliebigen Bänder genutzt werden können und kurzerhand ein eigenes System entwickelt. Das Projekt Click will das ändern und einen Adapter bauen.

  3. VLC-Player 2.2.0: Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme
    VLC-Player 2.2.0
    Rotation, Addons-Verwaltung und digitale Kinofilme

    Der VLC-Player kann in Version 2.2.0 digitale Kinofilme im DCP-Formate abspielen. Zudem werden Videos automatisch rotiert, der Blu-ray-Support ist erweitert worden, und die Addons können leichter verwaltet werden. Das Team hat auch einen häufigen Fehler beim Darstellen von bestimmten Porno-Filmen behoben.


  1. 19:46

  2. 18:56

  3. 18:43

  4. 18:42

  5. 18:15

  6. 17:59

  7. 16:57

  8. 16:46