1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wirtschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Video-on-Demand: Video Buster…

zu teuer

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer

    Autor Dikus 28.02.13 - 17:00

    Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5 Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!

    Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    Sorry, im Moment sind die Streaming Angebote echt nur interessant für so ganz seltene Programmkino Perlen, die man in der eigenen Videothek nie finden würde.

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: zu teuer

    Autor robinx999 28.02.13 - 17:08

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5
    > Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!
    Jep die Preise sind einfach übel. Vorallem die Kaufpreise, wobei das ja eh kein echtes Kaufen ist und man nicht mal weiss wie lange man soetwas nutzen kann. Bei vielen Aktuellen Filmen steht da nur kein video on demand. Und bei älteren Filmen sehe ich dann folgendes:
    I Am Legend (VoD) SD Qualität 2,99¤ 28 Stunden leihen 9,99¤ kaufen. Wenn ich da jetzt mal bei Amazon vorbei schaue dann steht da DVD 4,99¤. (Selbst wenn ich nur den einen titel will und dann noch 3¤ Versandkosten zahle bin ich günstiger, alternativ kann ich auch die Blu-ray für 9,99¤ kaufen, da Blu-ray immer Versandkostenfrei sind). Warum man bei solchen Angeboten kaufen sollte weiss ich nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: zu teuer

    Autor dopemanone 01.03.13 - 08:29

    also ich find nen 10er bei lovefilm schon ok. ältere filme und serien kann man über VoD schauen (wobei hier die server teilweise zu primetimes noch überlastet sind) und die neuen sich per post zuschicken lassen... ich hoffe, dass die VoD auswahl und die leistung der server im laufe der zeit besser wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: zu teuer

    Autor cry88 01.03.13 - 13:34

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts
    > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: zu teuer

    Autor robinx999 01.03.13 - 14:33

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dikus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da
    > gibts
    > > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.
    >
    > lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is
    > nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Doch steht zumindest auf deren seite
    https://www.lovefilm.de/signup/1?intcid=lfctasuhppp1
    Digitale Flatrate
    Video on Demand
    (unbegrenzt)
    Kein DVD/Blu-ray Verleih per Post
    6,99¤ pro Monat

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: zu teuer

    Autor polypoly 06.03.13 - 17:24

    für the dark knight wollen se sogar 4,99¤ für SD!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Digitalkamera: Panono macht Panoramen im Flug
Digitalkamera
Panono macht Panoramen im Flug

Wenn Jonas Pfeil ein Panorama aufnimmt, stellt er nicht Kamera, Stativ und Panoramakopf auf, sondern wirft einen Ball in die Höhe. Um das Panorama anschließend zu betrachten, hantiert er mit einem Tablet. Der Berliner hat Golem.de seine Entwicklung erklärt.

  1. Nachfolger von Google Glass Google patentiert Kontaktlinsen mit Kameras
  2. Pentax 645Z Mittelformatkamera mit 51 Megapixeln und ISO 204.800
  3. Coolpix S810C Spielen und Surfen mit der Nikon-Kamera

First-Person-Walker: Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?
First-Person-Walker
Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

Walking-Simulator-Spiele nennen sie die einen, experimentelle Spiele die anderen. Rainer Sigl hat einen neuen Begriff für das junge Genre der atmosphärisch dichten Indie-Games erfunden: First-Person-Walker - Spiele aus der Ich-Perspektive mit wenig Gameplay.

  1. A Maze 2014 Tanzen mit der Perfect Woman
  2. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  3. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. Kindle Phone: Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung
    Kindle Phone
    Amazons Smartphone erhält spezielle Bedienung

    Zu Amazons erstem Smartphone sind weitere Bedienungsdetails des Geräts bekanntgeworden. So soll sich das Smartphone vor allem durch Kippgesten bedienen lassen. Der Anwender braucht dann nur noch selten auf das Display zu tippen.

  2. iOS 7.1.1: Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad
    iOS 7.1.1
    Kritisches Sicherheitsupdate für iPhone und iPad

    Apple muss mehrere gefährliche Sicherheitslücken in iOS schließen und hat mit iOS 7.1.1 ein Sicherheitsupdate veröffentlicht. Zudem werden Fehler beseitigt und Touch ID für das iPhone 5S verbessert. Parallel wird für Apple TV aus Sicherheitsgründen ebenfalls eine neue Version veröffentlicht.

  3. Energieversorgung: Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter
    Energieversorgung
    Forscher übertragen Strom drahtlos über 5 Meter

    Südkoreanische Wissenschaftler haben einen Fernseher aus 5 Metern Entfernung ohne Kabel mit Strom versorgt. Sie träumen von öffentlichen Bereichen, in denen Nutzer ihre Geräte drahtlos laden können - vergleichbar mit heutigen öffentlichen WLANs.


  1. 08:46

  2. 23:08

  3. 19:07

  4. 18:53

  5. 18:32

  6. 17:33

  7. 17:26

  8. 17:23