Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Video-on-Demand: Video Buster…

zu teuer

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zu teuer

    Autor: Dikus 28.02.13 - 17:00

    Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5 Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!

    Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    Sorry, im Moment sind die Streaming Angebote echt nur interessant für so ganz seltene Programmkino Perlen, die man in der eigenen Videothek nie finden würde.

    "The fastest way to a man´s heart is through his ribcage"

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: zu teuer

    Autor: robinx999 28.02.13 - 17:08

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man im Internet 3 Euro für einen SD Film zum streamen zahlt und 5
    > Euro für nen HD Film lohnt es sich nicht!
    Jep die Preise sind einfach übel. Vorallem die Kaufpreise, wobei das ja eh kein echtes Kaufen ist und man nicht mal weiss wie lange man soetwas nutzen kann. Bei vielen Aktuellen Filmen steht da nur kein video on demand. Und bei älteren Filmen sehe ich dann folgendes:
    I Am Legend (VoD) SD Qualität 2,99¤ 28 Stunden leihen 9,99¤ kaufen. Wenn ich da jetzt mal bei Amazon vorbei schaue dann steht da DVD 4,99¤. (Selbst wenn ich nur den einen titel will und dann noch 3¤ Versandkosten zahle bin ich günstiger, alternativ kann ich auch die Blu-ray für 9,99¤ kaufen, da Blu-ray immer Versandkostenfrei sind). Warum man bei solchen Angeboten kaufen sollte weiss ich nicht

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: zu teuer

    Autor: dopemanone 01.03.13 - 08:29

    also ich find nen 10er bei lovefilm schon ok. ältere filme und serien kann man über VoD schauen (wobei hier die server teilweise zu primetimes noch überlastet sind) und die neuen sich per post zuschicken lassen... ich hoffe, dass die VoD auswahl und die leistung der server im laufe der zeit besser wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: zu teuer

    Autor: cry88 01.03.13 - 13:34

    Dikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da gibts
    > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.

    lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: zu teuer

    Autor: robinx999 01.03.13 - 14:33

    cry88 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dikus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wer mir jetzt kommt mit Flatrate wie bei Lovefilm: Ja genau, da
    > gibts
    > > ja auch soooo neue Filme die man ohne Aufpreis sehen kann.
    >
    > lovefilm is ja auch ein leihservice für dvds und bluerays. das streamen is
    > nen extra service für abo kunden (geht glaub nitmal seperat oder?).

    Doch steht zumindest auf deren seite
    https://www.lovefilm.de/signup/1?intcid=lfctasuhppp1
    Digitale Flatrate
    Video on Demand
    (unbegrenzt)
    Kein DVD/Blu-ray Verleih per Post
    6,99¤ pro Monat

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: zu teuer

    Autor: polypoly 06.03.13 - 17:24

    für the dark knight wollen se sogar 4,99¤ für SD!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Vanishing of Ethan Carter im Test: Mysteriöse Wunderwelt
The Vanishing of Ethan Carter im Test
Mysteriöse Wunderwelt
  1. Shenmue 3 Crowdfunding soll trotz Rekord weiterlaufen
  2. Anna's Quest im Test Mit Telekinese gegen die böse Hexe
  3. Test Toren Turmbau zu Babel plus Drache

Intel Compute Stick im Test: Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
Intel Compute Stick im Test
Unter Linux nur mit gemächlicher Geschwindigkeit
  1. Quartalszahlen Intel verkauft ein Fünftel weniger Desktop-Prozessoren
  2. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  3. Intel Compute Stick im Test Der mit dem Lüfter streamt

Meizu MX4 mit Ubuntu im Test: Knapp daneben ist wieder vorbei
Meizu MX4 mit Ubuntu im Test
Knapp daneben ist wieder vorbei
  1. Meizu MX4 Ubuntu-Smartphone kommt noch diese Woche nach Europa
  2. Canonical Ubuntu-Phone mit Konvergenz kommt im Oktober
  3. Unity8 Ubuntu-Phone mit konvergentem Desktop kommt dieses Jahr

  1. 3D Xpoint: Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND
    3D Xpoint
    Revolutionärer Speicher vereint DRAM und NAND

    Schneller als nichtflüchtiger NAND-Speicher und mehr Kapazität als flüchtiger DRAM: 3D Xpoint soll eine Lücke zwischen beiden heutigen Technologien besetzen und neue Anwendungen möglich machen.

  2. Honeynet des TÜV Süd: Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen
    Honeynet des TÜV Süd
    Simuliertes Wasserwerk wurde sofort angegriffen

    Kaum online kamen schon die ersten Zugriffe: Das Sicherheitsunternehmen TÜV Süd hat eine Wasserwerkssimulation als Honeynet aufgesetzt und acht Monate lang ins Internet gestellt. Auch Betreiber von kleinen und unbedeutenden Anlagen mit Internetanschluss seien unmittelbar gefährdet, folgern die Sicherheitsexperten.

  3. Codecs: Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben
    Codecs
    Konsortium will Lizenzgebühren für H.265 erheben

    HEVC Advance will künftig Lizenzgebühren für die Nutzung des Codecs H.265 verlangen. Das könnte besonders Streamingdienste wie Netflix und Open-Source-Software hart treffen.


  1. 19:18

  2. 18:54

  3. 18:16

  4. 18:07

  5. 17:54

  6. 17:38

  7. 17:02

  8. 16:39