1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone-Chef: "USA stellen Huawei…

Na und?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und?

    Autor: janpi3 04.01.13 - 13:37

    Als ob die Chinesen nicht genau das gleiche machen würden...

    ich würde mir wünschen, dass auch die BRD mehr deutsche Firmen für die Auftragsvergabe nutzt - aber da kann man vermutlich noch lange warten - oder nach Bayern ziehen XD

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Na und?

    Autor: maxxx 04.01.13 - 14:17

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob die Chinesen nicht genau das gleiche machen würden...
    >
    > ich würde mir wünschen, dass auch die BRD mehr deutsche Firmen für die
    > Auftragsvergabe nutzt - aber da kann man vermutlich noch lange warten -
    > oder nach Bayern ziehen XD

    Ich bevorzuge auch deutsche Firmen also ..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Na und?

    Autor: ronlol 04.01.13 - 15:19

    Reiche Chinesen und Koreaner fahren nicht BYD, Brillianca und Qoros, sondern BMW und Audi.
    Wieso sollten also nicht auch mittelständische Deutsche Kia, Qoros und Hyundai fahren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Tun sie doch?

    Autor: fratze123 04.01.13 - 15:35

    Schon öfter mal gesehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Na und?

    Autor: EqPO 05.01.13 - 01:12

    Ich auch. Drei mal so teuer mit der halben Leistung. :)
    Made in germany (aber nur das Schild)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Na und?

    Autor: tingelchen 05.01.13 - 16:59

    Was in Sachen Elektronik kompliziert wird. Denn die Bausteine kommen fast vollständig aus Fernost.

    Sehen wir von dem Umstand einmal ab, das wir auf Grund diverser Nebenkosten gar nicht in der Lage wären z.B. ein SmartPhone herzustellen, welches sich ein normal verdienender Mensch leisten könnte ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Na und?

    Autor: guckdo 05.01.13 - 18:28

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was in Sachen Elektronik kompliziert wird. Denn die Bausteine kommen fast
    > vollständig aus Fernost.
    >
    > Sehen wir von dem Umstand einmal ab, das wir auf Grund diverser Nebenkosten
    > gar nicht in der Lage wären z.B. ein SmartPhone herzustellen, welches sich
    > ein normal verdienender Mensch leisten könnte ;)


    Es geht nicht um die Nebenkosten mein Lieber, wir haben nahezu auch keine Produktionsstätten mehr in unseren europäischen "Hochlohnländern" wo wir sowas überhaupt noch herstellen können. Unsere tollen Betriebswirtschaftler haben schon längst alles dicht gemacht und "vertrauen" auf eine Produktion in Fernost.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Na und?

    Autor: ronlol 06.01.13 - 22:10

    Nunja, der Trend der letzten Jahre sieht eher so aus, dass die Produktion in den europäischen Osten wandert, da China zu teuer für die gelieferte Qualität geworden ist.

    In der Textilindustrie ist z.B. die Westküste Afrikas die Boom-Region. China ist qualitativ auf gleicher Höher, aber deutlich teurer geworden, dafür hat man mit der Produktion in Westafrika den Zeitvorteil die Waren deutlich schneller im Laden zu haben.
    Ebenso sieht es mit diversen Gütern für Europa aus, die nun nicht mehr in China produziert werden sondern eher in Osteuropa Arbeitsplätze schaffen, was zwei Vorteile bietet: Die Märkte wachsen dort auch und werden ebenso wichtigere Absatzmärkte für uns, wir sind weniger von China abhängig.

    Die Statistiken lesen sich da durchaus positiv. Die produzierenden Länder wandeln sich immer weiter zu konsumierenden Ländern und wo die Gesellschaft reicher wird, dort werden auch mehr hochpreisige Produkte aus Westeuropa importiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

  1. Dying Light: Performance-Patch reduziert Sichtweite
    Dying Light
    Performance-Patch reduziert Sichtweite

    Mehr Bilder pro Sekunde durch schlechtere Distanzdarstellung: Techlands Update für Dying Light verringert die Sichtweite und entlastet den Prozessor. Auf dem PC sieht das Zombie-Spiel weiterhin besser aus als auf den Konsolen, wo die Playstation 4 Vorteile hat.

  2. Project Tango: Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus
    Project Tango
    Googles 3D-Sensor-Konzept verlässt Experimentierstatus

    Das Team von Project Tango wechselt von der Experimentierabteilung ATAP zum Google-Hauptkonzern: Damit dürfte die weitere Entwicklung von Smartphones und Tablets, die aktiv ihre Umgebung scannen und in Echtzeit darstellen, gesichert sein.

  3. Messenger: Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer
    Messenger
    Telefoniefunktion für Whatsapp erreicht erste Nutzer

    Erst der Web-Client, jetzt die Möglichkeit zu telefonieren: Offenbar erreicht die neue Telefoniefunktion von Whatsapp erste Nutzer. Das Feature wird allerdings nicht flächendeckend freigeschaltet, sondern wie Android-Updates schrittweise.


  1. 21:26

  2. 15:28

  3. 13:52

  4. 12:47

  5. 12:42

  6. 12:22

  7. 10:05

  8. 09:01