Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vodafone-Chef: "USA stellen Huawei…

Na und?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na und?

    Autor: janpi3 04.01.13 - 13:37

    Als ob die Chinesen nicht genau das gleiche machen würden...

    ich würde mir wünschen, dass auch die BRD mehr deutsche Firmen für die Auftragsvergabe nutzt - aber da kann man vermutlich noch lange warten - oder nach Bayern ziehen XD

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Na und?

    Autor: maxxx 04.01.13 - 14:17

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Als ob die Chinesen nicht genau das gleiche machen würden...
    >
    > ich würde mir wünschen, dass auch die BRD mehr deutsche Firmen für die
    > Auftragsvergabe nutzt - aber da kann man vermutlich noch lange warten -
    > oder nach Bayern ziehen XD

    Ich bevorzuge auch deutsche Firmen also ..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Na und?

    Autor: ronlol 04.01.13 - 15:19

    Reiche Chinesen und Koreaner fahren nicht BYD, Brillianca und Qoros, sondern BMW und Audi.
    Wieso sollten also nicht auch mittelständische Deutsche Kia, Qoros und Hyundai fahren?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Tun sie doch?

    Autor: fratze123 04.01.13 - 15:35

    Schon öfter mal gesehen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Na und?

    Autor: EqPO 05.01.13 - 01:12

    Ich auch. Drei mal so teuer mit der halben Leistung. :)
    Made in germany (aber nur das Schild)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Na und?

    Autor: tingelchen 05.01.13 - 16:59

    Was in Sachen Elektronik kompliziert wird. Denn die Bausteine kommen fast vollständig aus Fernost.

    Sehen wir von dem Umstand einmal ab, das wir auf Grund diverser Nebenkosten gar nicht in der Lage wären z.B. ein SmartPhone herzustellen, welches sich ein normal verdienender Mensch leisten könnte ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Na und?

    Autor: guckdo 05.01.13 - 18:28

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was in Sachen Elektronik kompliziert wird. Denn die Bausteine kommen fast
    > vollständig aus Fernost.
    >
    > Sehen wir von dem Umstand einmal ab, das wir auf Grund diverser Nebenkosten
    > gar nicht in der Lage wären z.B. ein SmartPhone herzustellen, welches sich
    > ein normal verdienender Mensch leisten könnte ;)


    Es geht nicht um die Nebenkosten mein Lieber, wir haben nahezu auch keine Produktionsstätten mehr in unseren europäischen "Hochlohnländern" wo wir sowas überhaupt noch herstellen können. Unsere tollen Betriebswirtschaftler haben schon längst alles dicht gemacht und "vertrauen" auf eine Produktion in Fernost.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Na und?

    Autor: ronlol 06.01.13 - 22:10

    Nunja, der Trend der letzten Jahre sieht eher so aus, dass die Produktion in den europäischen Osten wandert, da China zu teuer für die gelieferte Qualität geworden ist.

    In der Textilindustrie ist z.B. die Westküste Afrikas die Boom-Region. China ist qualitativ auf gleicher Höher, aber deutlich teurer geworden, dafür hat man mit der Produktion in Westafrika den Zeitvorteil die Waren deutlich schneller im Laden zu haben.
    Ebenso sieht es mit diversen Gütern für Europa aus, die nun nicht mehr in China produziert werden sondern eher in Osteuropa Arbeitsplätze schaffen, was zwei Vorteile bietet: Die Märkte wachsen dort auch und werden ebenso wichtigere Absatzmärkte für uns, wir sind weniger von China abhängig.

    Die Statistiken lesen sich da durchaus positiv. Die produzierenden Länder wandeln sich immer weiter zu konsumierenden Ländern und wo die Gesellschaft reicher wird, dort werden auch mehr hochpreisige Produkte aus Westeuropa importiert.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. OCLC GmbH, Böhl-Iggelheim bei Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  2. Betriebssystem Noch einen Monat Gratis-Upgrade auf Windows 10
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

  1. ELWN Fit: Bluetooth-In-Ear-Headset mit Ersatzakku
    ELWN Fit
    Bluetooth-In-Ear-Headset mit Ersatzakku

    Die In-Ear-Kopfhörer ELWN Fit werden über Bluetooth mit dem Abspielgerät verbunden und in die Ohren gesteckt. Kein einziges Kabel verbindet die Kopfhörer, die allerdings mit einer Akkuladung nicht lange auskommen. Hier hilft ein ansteckbarer Zusatzakku.

  2. Multigeräte-Tastatur: Logitech K780 steuert Mac, PC, Tablets und Smartphones
    Multigeräte-Tastatur
    Logitech K780 steuert Mac, PC, Tablets und Smartphones

    Das Multi Device Wireless Keyboard K780 von Logitech  ist eine Bluetooth-Tastatur, die mit drei Geräten verbunden werden kann. So können zum Beispiel Desktops, Tablets und Smartphones damit genutzt werden.

  3. Cloud-Notizzettel: Evernote lässt nur noch zwei Geräte zu
    Cloud-Notizzettel
    Evernote lässt nur noch zwei Geräte zu

    Der Cloud-Notizzettelverwalter Evernote hat offenbar Probleme, genügend Geld mit seinem kostenpflichtigen Angebot zu verdienen. Er erhöht jetzt die Preise und setzt Nutzer des kostenlosen Angebots unter Druck.


  1. 07:46

  2. 07:31

  3. 07:20

  4. 18:14

  5. 18:02

  6. 16:05

  7. 15:12

  8. 15:00