Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Webkit: Opera entlässt viele…

Wechsel zu Webkit wegen Geldnot?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wechsel zu Webkit wegen Geldnot?

    Autor: kingstyler001 18.02.13 - 21:06

    Opera gings in letzter Zeit finanziell ja nicht so gut, es kursierten sogar Gerüchte das Facebook übernehmen wollte. Jetzt frage ich mich ob es vielleicht einen Zusammenhang zwischen dem Wechsel auf Webkit und der finanzielle Lage von Opera gibt?

  2. Re: Wechsel zu Webkit wegen Geldnot?

    Autor: anonym 18.02.13 - 21:28

    also wirklich schlecht gings ihnen nicht, wenn ich die quartalsergebnisse richtig gedeutet hab. ein weiteres indiz dagegen ist der kauf von skyfire. wenn sie kein geld hätten, wäre das nich gegangen.

  3. letzte Woche Skyfire für 155 Mio gekauft

    Autor: dabbes 18.02.13 - 22:24

    so arm sind die wohl doch nicht ;-)

  4. Re: letzte Woche Skyfire für 155 Mio gekauft

    Autor: virtual 19.02.13 - 00:04

    Die werden wohl strategisch "gerechnet" haben. Lieber die permanenten Kosten für Core-Entwickler durch den Umstieg auf WebKit drastisch reduzieren und damit Finanzkraft für eben solche Aquisitionen freisetzen, mit denen man sich dauerhaft besser auf den Märkten positionieren kann.

  5. Re: Wechsel zu Webkit wegen Geldnot?

    Autor: lolig 19.02.13 - 12:02

    anonym schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also wirklich schlecht gings ihnen nicht, wenn ich die quartalsergebnisse
    > richtig gedeutet hab. ein weiteres indiz dagegen ist der kauf von skyfire.
    > wenn sie kein geld hätten, wäre das nich gegangen.

    Wäre nicht die erste Firma die sich bei einem Zukauf einen Bruch hebt. ;)

  6. Re: letzte Woche Skyfire für 155 Mio gekauft

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 19.02.13 - 18:39

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so arm sind die wohl doch nicht ;-)

    Oder nach der Übernahme sind sie arm geworden. ;-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ESG Consulting GmbH, München/Fürstenfeldbruck, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. THOMAS SABO GmbH & Co. KG, Lauf an der Pegnitz
  4. nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 299,00€
  2. 59,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oliver Stones Film Snowden: Schneewittchen und die nationale Sicherheit
Oliver Stones Film Snowden
Schneewittchen und die nationale Sicherheit
  1. US-Experten im Bundestag Gegen Überwachung helfen keine Gesetze
  2. Neues BND-Gesetz Eco warnt vor unkontrolliertem Zugriff auf deutschen Traffic
  3. Datenschützerin Voßhoff Geheimbericht wirft BND schwere Gesetzesverstöße vor

Fitbit Charge 2 im Test: Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
Fitbit Charge 2 im Test
Fitness mit Herzschlag und Klopfgehäuse
  1. Fitbit Ausatmen mit dem Charge 2
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App

Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

  1. Neues iPhone: US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple
    Neues iPhone
    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

    US-Komiker nehmen in ihren Talkshows seit der Vorstellung des iPhone 7 verstärkt Apple aufs Korn. Seien es die drahtlose Apple-Tasche, herumfliegende Airpods oder allgemeine Konsumkritik an dem Zwang, sich jedes Jahr etwas Neues zu kaufen.

  2. Festnetz: Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom
    Festnetz
    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

    Trotz Rückgang bei der Sprachtelefonie bietet die Deutsche Telekom keine reinen Internetzugänge an. Bündelangebote im Festnetz sind für den Netzbetreiber lukrativ.

  3. Zertifikate: Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen
    Zertifikate
    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

    Nach mehreren Problemen mit Startcom- und Wosign-Zertifikaten will Mozilla den Zertifikaten der Unternehmen offenbar das Vertrauen entziehen. Auch Google könnte diesem drastischen Schritt folgen.


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08