1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: 60 Millionen Lizenzen…

Windows 8

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8

    Autor: Ben S 09.01.13 - 16:50

    Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.

    Aber schnell ist es..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Windows 8

    Autor: Hilmy 09.01.13 - 17:55

    Schnell ist es. Dies könnte es aber durchaus auch ohne verpfuschte UI sein!

    Intresantes Video zur UI:
    http://www.youtube.com/watch?v=WTYet-qf1jo&list=PLNE-AWoaY-DzoJ7vMpkfemuUts_PkHHQ1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Windows 8

    Autor: Schnapsbrenner 09.01.13 - 19:09

    Ben S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.
    Unglaublicher Schwachsinn...Nur weil dir das konzept nicht klar wird oder nicht in den Kram passt, ist es dennoch vorhanden.

    > Aber schnell ist es..
    Jap, da hast du recht. Ich würd an deiner Stelle google anwerfen und 5 Euro für ein Program deiner Wahl zahlen um die Metro UI los zu werden oder den Starbutton wieder zu kriegen. Dann ist der Unterschied zwischen 8 und 7 kaum mehr als ein Klick beim hochfahren.

    Dann benutzt du noch Win+x und das Leben ist wieder erträglich.

    Die Nachteile, die man finden kann, fallen meiner Meinung nach sehr viel weniger ins Gewicht als die Vorteile.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Windows 8

    Autor: commander1975 10.01.13 - 10:48

    Schnapsbrenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben S schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.
    > Unglaublicher Schwachsinn...Nur weil dir das konzept nicht klar wird oder
    > nicht in den Kram passt, ist es dennoch vorhanden.

    Das stimmt nicht ganz, so sind z.b. komplette Netzwerkeinstellungen nur möglich wenn man die Systemsteuerung über den Desktop aufruft.
    Die Einstellmöglichkeiten von "Metro"-Apps (z.B. beim Internetexplorer) sind sehr bescheiden.
    Natürlich sind da noch einige Sachen mehr die mich stören, aber insgesemt macht Metro dadurch einen sehr unausgegorenen Eindruck, eher so als hätte man die Metro UI auf den Desktop-Modus aufgesetzt.
    Ausserdem hab ich das Gefühl das MS aus den Schwächen von Windows Mobile nichts gelernt hat, da war es allerdings genau umgekehrt und man musste Menüs die eher für Desktops passend waren mit einem Touchpen bedienen.

    > > Aber schnell ist es..
    > Jap, da hast du recht. Ich würd an deiner Stelle google anwerfen und 5 Euro
    > für ein Program deiner Wahl zahlen um die Metro UI los zu werden oder den
    > Starbutton wieder zu kriegen. Dann ist der Unterschied zwischen 8 und 7
    > kaum mehr als ein Klick beim hochfahren.

    Dennoch ist es unverständlich warum MS nicht direkt diese Option anbietet, das wäre für Desktop Nutzer wahrscheinlich besser.

    > Dann benutzt du noch Win+x und das Leben ist wieder erträglich.

    Ist doch aber irgendwie peinlich das man bei einem neuen OS ein Zusatztool installieren muss, damit man die gewohnte Nutzererfahrung hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Windows 8

    Autor: redmord 10.01.13 - 11:52

    commander1975 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt nicht ganz, so sind z.b. komplette Netzwerkeinstellungen nur
    > möglich wenn man die Systemsteuerung über den Desktop aufruft.
    > Die Einstellmöglichkeiten von "Metro"-Apps (z.B. beim Internetexplorer)
    > sind sehr bescheiden.
    > Natürlich sind da noch einige Sachen mehr die mich stören, aber insgesemt
    > macht Metro dadurch einen sehr unausgegorenen Eindruck, eher so als hätte
    > man die Metro UI auf den Desktop-Modus aufgesetzt.
    > Ausserdem hab ich das Gefühl das MS aus den Schwächen von Windows Mobile
    > nichts gelernt hat, da war es allerdings genau umgekehrt und man musste
    > Menüs die eher für Desktops passend waren mit einem Touchpen bedienen.

    In meinen Augen hat MS mit Metro in Win8 mehr Konzeptarbeit gesteckt als in jeder anderen Windows-Version zuvor.

    Stöbert man ein wenig in den Devblogs zu Win8 rum, wird einem schnell klar, dass es bei dem jetztigen Release zunächst um Reduktion und Einfachheit geht. Metro ist die Oberfläche, die am ehesten als Seniorengerecht durchgehen dürfte.
    Da ist es aus meiner Sicht völlig okay, dass sich der DNS nicht in Metro einstellen lässt. Wer erweiterte Einstellungen vornehmen will oder erweiterten Umgang mit seinem Device vorhat, muss auf den Desktop zurück greifen. Das merkt man schon am Explorer, der in Metro nicht existiert.

    Metro wird ganz gewiss wachsen. Die Rückbesinnung auf Basics zur Evaluierung eines neuen Konzepts empfinde ich als äußerst sinnvoll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Episode Duscae angespielt: Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
Episode Duscae angespielt
Final Fantasy ist endlich wieder zeitgemäß
  1. Test Final Fantasy Type-0 HD Chaos und Kampf

KNX-Schwachstellen: Spielen mit den Lichtern der anderen
KNX-Schwachstellen
Spielen mit den Lichtern der anderen
  1. Danalock Wenn das Smartphone die Tür öffnet
  2. Apple Homekit will nicht in jedes Smart Home einziehen
  3. Elgato Eve Heimautomation mit Apple Homekit

Netzneutralität: Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
Netzneutralität
Autonome Autos brauchen Netz und Mikrochips sind knusprig
  1. Netzneutralität FCC verbietet Überholspuren im Netz
  2. Netzneutralität Was die FCC-Pläne für das Internet bedeuten
  3. Deregulierung FCC soll weitreichende Netzneutralität durchsetzen

  1. Metashop: Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern
    Metashop
    Zalando will innerhalb von 30 Minuten liefern

    Zalando will eine Art Metashop werden, der auch Kleidung aus anderen Läden beschafft und innerhalb von 30 Minuten liefert. Zalando-Vorstand Robert Gentz erklärt, wie das einmal funktionieren könnte.

  2. Mathias Döpfner: Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat
    Mathias Döpfner
    Axel-Springer-Chef wird Vodafone-Aufsichtsrat

    Vodafone holt den Chef des Axel-Springer-Konzerns in seinen Aufsichtsrat und lobt Döpfner als einen der "führenden Visionäre der globalen Medienindustrie". Die beiden Konzerne arbeiten bereits zusammen.

  3. Goodgame Studios: Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland
    Goodgame Studios
    Wachstum mit der umsatzstärksten App aus Deutschland

    In der deutschen Spielebranche bestimmen andere die Schlagzeilen - dabei gelingt kaum einer Firma derzeit ein derart rasantes Wachstum wie Goodgame Studios aus Hamburg. Künftig sollen auf Basis der Unreal Engine 4 auch Games für Hardcorespieler entstehen.


  1. 19:05

  2. 16:54

  3. 16:22

  4. 14:50

  5. 13:48

  6. 12:59

  7. 12:48

  8. 12:29