1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8: 60 Millionen Lizenzen…

Windows 8

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Windows 8

    Autor: Ben S 09.01.13 - 16:50

    Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.

    Aber schnell ist es..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Windows 8

    Autor: Hilmy 09.01.13 - 17:55

    Schnell ist es. Dies könnte es aber durchaus auch ohne verpfuschte UI sein!

    Intresantes Video zur UI:
    http://www.youtube.com/watch?v=WTYet-qf1jo&list=PLNE-AWoaY-DzoJ7vMpkfemuUts_PkHHQ1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Windows 8

    Autor: Schnapsbrenner 09.01.13 - 19:09

    Ben S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.
    Unglaublicher Schwachsinn...Nur weil dir das konzept nicht klar wird oder nicht in den Kram passt, ist es dennoch vorhanden.

    > Aber schnell ist es..
    Jap, da hast du recht. Ich würd an deiner Stelle google anwerfen und 5 Euro für ein Program deiner Wahl zahlen um die Metro UI los zu werden oder den Starbutton wieder zu kriegen. Dann ist der Unterschied zwischen 8 und 7 kaum mehr als ein Klick beim hochfahren.

    Dann benutzt du noch Win+x und das Leben ist wieder erträglich.

    Die Nachteile, die man finden kann, fallen meiner Meinung nach sehr viel weniger ins Gewicht als die Vorteile.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Windows 8

    Autor: commander1975 10.01.13 - 10:48

    Schnapsbrenner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ben S schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows 8 ist ein Fehler, kein Konzept, ein reiner Krampf.
    > Unglaublicher Schwachsinn...Nur weil dir das konzept nicht klar wird oder
    > nicht in den Kram passt, ist es dennoch vorhanden.

    Das stimmt nicht ganz, so sind z.b. komplette Netzwerkeinstellungen nur möglich wenn man die Systemsteuerung über den Desktop aufruft.
    Die Einstellmöglichkeiten von "Metro"-Apps (z.B. beim Internetexplorer) sind sehr bescheiden.
    Natürlich sind da noch einige Sachen mehr die mich stören, aber insgesemt macht Metro dadurch einen sehr unausgegorenen Eindruck, eher so als hätte man die Metro UI auf den Desktop-Modus aufgesetzt.
    Ausserdem hab ich das Gefühl das MS aus den Schwächen von Windows Mobile nichts gelernt hat, da war es allerdings genau umgekehrt und man musste Menüs die eher für Desktops passend waren mit einem Touchpen bedienen.

    > > Aber schnell ist es..
    > Jap, da hast du recht. Ich würd an deiner Stelle google anwerfen und 5 Euro
    > für ein Program deiner Wahl zahlen um die Metro UI los zu werden oder den
    > Starbutton wieder zu kriegen. Dann ist der Unterschied zwischen 8 und 7
    > kaum mehr als ein Klick beim hochfahren.

    Dennoch ist es unverständlich warum MS nicht direkt diese Option anbietet, das wäre für Desktop Nutzer wahrscheinlich besser.

    > Dann benutzt du noch Win+x und das Leben ist wieder erträglich.

    Ist doch aber irgendwie peinlich das man bei einem neuen OS ein Zusatztool installieren muss, damit man die gewohnte Nutzererfahrung hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Windows 8

    Autor: redmord 10.01.13 - 11:52

    commander1975 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt nicht ganz, so sind z.b. komplette Netzwerkeinstellungen nur
    > möglich wenn man die Systemsteuerung über den Desktop aufruft.
    > Die Einstellmöglichkeiten von "Metro"-Apps (z.B. beim Internetexplorer)
    > sind sehr bescheiden.
    > Natürlich sind da noch einige Sachen mehr die mich stören, aber insgesemt
    > macht Metro dadurch einen sehr unausgegorenen Eindruck, eher so als hätte
    > man die Metro UI auf den Desktop-Modus aufgesetzt.
    > Ausserdem hab ich das Gefühl das MS aus den Schwächen von Windows Mobile
    > nichts gelernt hat, da war es allerdings genau umgekehrt und man musste
    > Menüs die eher für Desktops passend waren mit einem Touchpen bedienen.

    In meinen Augen hat MS mit Metro in Win8 mehr Konzeptarbeit gesteckt als in jeder anderen Windows-Version zuvor.

    Stöbert man ein wenig in den Devblogs zu Win8 rum, wird einem schnell klar, dass es bei dem jetztigen Release zunächst um Reduktion und Einfachheit geht. Metro ist die Oberfläche, die am ehesten als Seniorengerecht durchgehen dürfte.
    Da ist es aus meiner Sicht völlig okay, dass sich der DNS nicht in Metro einstellen lässt. Wer erweiterte Einstellungen vornehmen will oder erweiterten Umgang mit seinem Device vorhat, muss auf den Desktop zurück greifen. Das merkt man schon am Explorer, der in Metro nicht existiert.

    Metro wird ganz gewiss wachsen. Die Rückbesinnung auf Basics zur Evaluierung eines neuen Konzepts empfinde ich als äußerst sinnvoll.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Freenet: Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
Freenet
Das anonyme Netzwerk mit der Schmuddelecke
  1. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  2. U-Bahn Neue Überwachungskameras können schwenken und zoomen
  3. Matthew Garrett Intel erzwingt Entscheidung zwischen Sicherheit und Freiheit

Technical Preview im Test: So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
Technical Preview im Test
So fühlt sich Windows 10 für Smartphones an
  1. Internet Explorer Windows 10 soll asm.js voll unterstützen
  2. Microsoft Windows 10 erhält Anmeldestandard Fido
  3. Mobiles Betriebssystem Technical Preview von Windows 10 für Smartphones ist da

Lifetab P8912 im Test: Viel Rahmen für wenig Geld
Lifetab P8912 im Test
Viel Rahmen für wenig Geld
  1. Medion Lifetab P8912 9-Zoll-Tablet mit Infrarotsender kostet 180 Euro
  2. Medion Life X5001 5-Zoll-Smartphone mit Full-HD-Display für 220 Euro
  3. Lifetab S8311 8-Zoll-Tablet mit UMTS-Modem im Metallgehäuse für 200 Euro

  1. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On: Rund, schnell, teuer
    Galaxy S6 und S6 Edge im Hands On
    Rund, schnell, teuer

    MWC 2015 Wer sich das neue Galaxy S6 kaufen möchte, hat die Wahl: gerade oder abgerundete Kanten. Golem.de hat sich beide Varianten von Samsungs neuem Smartphone angeschaut und das gebogene Displayglas auf Alltagstauglichkeit überprüft.

  2. Galaxy S6 und Edge-Variante: Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid
    Galaxy S6 und Edge-Variante
    Samsungs neue Top-Smartphones im Glaskleid

    MWC 2015 Samsung hat wie erwartet das Galaxy S6 und das Galaxy S6 Edge vorgestellt. Beide Modelle stecken in einem Glasgehäuse und haben ein Display mit sehr hoher Auflösung. Langjährige Fans der Galaxy-S-Serie müssen allerdings einige gravierende Verschlechterungen hinnehmen.

  3. Smart Home: D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren
    Smart Home
    D-Link will Z-Wave-Funk in seine Router integrieren

    MWC 2015 D-Link wird Z-Wave-Funktechnik für Smarthome-Sensoren einsetzen. Damit ergänzt der Netzwerkhersteller seine WLAN-Smarthome-Produkte und stellt extra einen Smarthome-Hub als Brücke für Z-Wave vor. Es gibt aber auch Pläne für die direkte Z-Wave-Integration.


  1. 00:39

  2. 19:36

  3. 17:29

  4. 17:20

  5. 17:16

  6. 17:00

  7. 15:39

  8. 13:23