1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Lizenzen: Microsoft will…

Apple als Vorbild

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apple als Vorbild

    Autor: rafterman 23.01.13 - 12:44

    Man sieht bei Apple die Vorteile wenn Hardware und Software aus einem Haus kommen.
    Microsoft hat diese Vorteile nun auch erkannt und setzt diese um bei ihrem Tablets.

    Ich könnte mir vorstellen das mit Dell und Microsoft die Weichen in die gleiche Richtung zeigen wie bei den Tablets.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Apple als Vorbild

    Autor: rabatz 23.01.13 - 13:07

    In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Apple als Vorbild

    Autor: birdy 23.01.13 - 13:19

    Bei Apple wird SW und HW zusammen entwickelt. Und daraus kann man Vorteile ziehen.

    Mit einer Minderheitsbeteiligung bei Dell ist das aber deutlich deutlich schwerer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Ich liebe Apple

    Autor: monkman2112 23.01.13 - 13:24

    Bislang das beste System was ich hatte. Nach Win98, 2k, XP(sp2,3),Ubuntu9.10(top), 7(recht ok) und 8(Kotz).
    Alles läuft, läuft gar super. Endlich ein "perfektes" Update-System(Timemachine). Davor mühsam mit rsync etc. rumgewurschtelt....

    Mein jetziger iMac wird ersetzt durch einen Mac. Soviel ist sicher.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Apple als Vorbild

    Autor: der_Volker 23.01.13 - 14:07

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel
    > nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.

    Ja, aber meine Nixdorf Quattro ist doch schon ziemlich alt, auch wenn ich den Nixdorf 1968 echt sympathisch fand als ich mit 8 Jahren durch die Firma geführt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich liebe Apple

    Autor: rabatz 23.01.13 - 14:23

    Naja zum Emails schreiben ist ein Mac schon recht nett, solange man nicht die unergonimischen Eingabegeräte von Apple verwendet. Wer mehr will, sollte sich allerdings ein ordentliches Gerät oder zumindest ein ordentliches OS besorgen.

    Im Übrigen: was hat Time-Machine mit Updates zu tun?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Apple als Vorbild

    Autor: Stereo 23.01.13 - 14:38

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In Sachen Sympathie sollte man sich allerdings an Apple keine Beispiel
    > nehmen. Da sind sie nämlich bei vielen unten durch.


    Ach, bei wen denn?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Apple als Vorbild

    Autor: IT.Gnom 23.01.13 - 14:47

    Und bei vielen nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Apple als Vorbild

    Autor: redmord 23.01.13 - 14:48

    Apple entwickelt mehr Gehäuse als Hardware. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Ich liebe Apple

    Autor: Brot 23.01.13 - 14:55

    rabatz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja zum Emails schreiben ist ein Mac schon recht nett, solange man nicht
    > die unergonimischen Eingabegeräte von Apple verwendet. Wer mehr will,
    > sollte sich allerdings ein ordentliches Gerät oder zumindest ein
    > ordentliches OS besorgen.

    Ich bin Softwareentwickler und arbeite seit 4 Jahren ausschließlich unter OS X. Je Probleme dabei gehabt? Nö.. Aber bessere Laune.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Ich liebe Apple

    Autor: elcaleuche 23.01.13 - 18:16

    +1

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Invisible Internet Project: Das alternative Tor ins Darknet
Invisible Internet Project
Das alternative Tor ins Darknet
  1. Datenschützer Private Überwachungskameras stark verbreitet
  2. Play Store Weit verbreitete Apps zeigen Adware verzögert an
  3. Blackphone Schwerwiegender Fehler in der Messaging-App Silenttext

Honor Holly im Test: 130 Euro - wer bietet weniger?
Honor Holly im Test
130 Euro - wer bietet weniger?
  1. Honor Preis des Holly sinkt auf 110 Euro
  2. Honor Holly Je mehr Interessenten, desto günstiger das Smartphone
  3. Honor T1 8-Zoll-Tablet im iPad-Mini-Format für 130 Euro

SLED 12 im Test: Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
SLED 12 im Test
Die Sinnhaftigkeit eines kostenpflichtigen Linux-Desktops
  1. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

  1. Test The Book of Unwritten Tales 2: Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
    Test The Book of Unwritten Tales 2
    Fantasywelt in rosa Plüschgefahr

    Eine Elfe mit Hausarrest und ein Flaschengeist mit Problemen bei der Wunscherfüllung: In The Book of Unwritten Tales 2 sind die Charaktere keine typischen Fantasy-Helden - machen Freunden klassischer Point-and-Click-Adventures aber trotzdem für Spaß.

  2. 3D-Drucker im Lieferwagen: Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren
    3D-Drucker im Lieferwagen
    Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren

    Hält bald der Amazon-Lieferwagen vor der Tür, während auf der Ladefläche der 3D-Drucker die letzten Striche am bestellten Produkt vollendet? Die Idee, Waren während der Auslieferung zu produzieren, will sich Amazon zumindest patentieren lassen.

  3. Play Store: Google integriert Werbung in die App-Suche
    Play Store
    Google integriert Werbung in die App-Suche

    Bald wird es bezahlte Einträge in der App-Suche des Play Stores geben. Google wird die neue Option demnächst testen. Damit sollen App-Entwickler ihre Produkte besser vermarkten können.


  1. 14:01

  2. 12:37

  3. 12:21

  4. 12:08

  5. 12:07

  6. 11:58

  7. 11:44

  8. 11:26