Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows-Lizenzen: Microsoft will…

Probleme eines OEM PCs...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Probleme eines OEM PCs...

    Autor: 3dgamer 23.01.13 - 14:26

    ..ist das verhunzte Windows, die bescheidenen Recovery Medien (wenn überhaupt vorhanden) oder die großzügig dimensionierte Recovery Partition.
    Ein Dell Rechner ist von der Hardware durchaus ok, was einem da nach dem Booten aber alles ins Gesicht springt. McAffe, WinDoofDVD, Testversion hier, Testversion da usw. usf.

    Wie schön es doch wäre eine saubere Installation zu bekommen.
    Komisch das Microsoft das mit Windows Phone ziemlich gut hinbekommen hat. Da ist ein Branding nur minimal möglich (Startbild), ALLE vorinstallierten Apps lassen sich entfernen...

  2. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: Zwangsangemeldet 23.01.13 - 15:15

    Am besten ist es doch, die Recovery-Partition und das installierte Betruebssystem plattuzmachen, und komplett ein eigenes System zu installieren. Wer masochistisch veranlagt ist, kann dafür sogar Windows nehmen, und den Lizenzschlüssel der am PC klebt weiterverwenden.

  3. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: redmord 23.01.13 - 16:24

    Es soll OEMs geben, bei denen die Tools recht sinnvoll sind. Bei den ThinkPads hatte ich wenig das Gefühl eines überladenen Systems, wobei ich unter Win8 nur in besonderen Fällen die Verwendung von AccessConnections als Mehrwert betrachten würde.

  4. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: Zwangsangemeldet 23.01.13 - 16:51

    Ja, wenn man sich Windows auf einem Thinkpad (und dem armen Thinkpad Windows) zumuten möchte, dann sind die Tools hilfreich - allerdings kann man die auch nachträglich von der Lenovo-Website herunterladen und installieren.

  5. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: redmord 23.01.13 - 17:02

    Stimmt. :)

    Was hab ich seit dem Upgrade auf Win8 installiert? Active Protection System, Software für die Tablet-Buttons und Fingerprint Verwaltungssoftware.

    Nur bekomme ich die Hintergrundbeleuchtung nicht mehr so dunkel wie zuvor bei Win7.

  6. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: Zwangsangemeldet 23.01.13 - 17:29

    Siehste, ich verzichte auf den Microsoft-Murks gleich ganz, und hab alle Freiheiten und sämtliche Möglichkeiten trotzdem, ohne irgendwelche mistigen Kompromisse eingehen zu müssen.
    Der Helligkeitsregler meines T400 steht im Cinnamon-Applet momentan auf 33% oder 35%, zum Filme schauen kann ich hochdrehen. Bei 0% kann man kaum noch was erkennen, und die LEDs flackern eher stark.
    Dank TLP habe ich auch entsprechende Stromspar- und Akkupflege-Features, also was brauche ich mehr.

    OK, den Fingerprintreader hab ich nicht eingerichtet, weil ich ihn nicht brauche, könnte ich aber auch problemlos tun. Ja, leider ist Lenovo da noch etwas zu microsofthörig, gerade bei den neueren Modellen funktioniert manches noch nicht ganz perfekt, wenn man nicht unter Windows leiden will - aber das gibt sich auch nach einiger Zeit, und vom Preis her sind die Dinger sowieso gebraucht am interessantesten. Und schuld ist daran ja nicht das Betriebssystem, sondern der Hersteller Lenovo bzw. möglicherweise durch verdeckte Absprachen/Erpressungen auch Microsoft ("wenn Ihr Eure Thinkpads zu sehr Linuxkompatibel macht, kostet die Windows-Lizenz soundsoviel mehr!" usw, ist ja bei MS durchaus denkbar und wahrscheinlich...)

  7. Re: Probleme eines OEM PCs...

    Autor: redmord 23.01.13 - 18:07

    Who fucking cares?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Thermotechnik GmbH, Lollar
  2. Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Deutsche Telekom AG, München
  4. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

Swift Playgrounds im Test: Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
Swift Playgrounds im Test
Apple infiziert Kinder mit Programmiertalent
  1. Asus PG248Q im Test 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

  1. USB Audio Device Class 3.0: USB Audio over USB Type-C ist fertig
    USB Audio Device Class 3.0
    USB Audio over USB Type-C ist fertig

    Die Smartphone-Industrie kann auf die Klinkenbuchse verzichten: Die Spezifikation von USB Audio Device Class 3.0 ist abgeschlossen und ermöglicht Hardwareherstellern den Einsatz eines weit verbreiteten Standards als Klinkenersatz. Außerdem sollen Cortana, Siri und Google den Nutzer besser verstehen können.

  2. HY4: Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab
    HY4
    Das erste Brennstoffzellen-Passagierflugzeug hebt ab

    Premiere in Stuttgart: HY4, das erste Passagierflugzeug mit Brennstoffzellen-Antrieb, hat seinen Erstflug absolviert. Das vom DLR entwickelte Flugzeug könnte künftig Fluggäste über kurze Strecken transportieren.

  3. Docsis 3.1: Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s
    Docsis 3.1
    Erster Betreiber versorgt alle Haushalte im Netz mit GBit/s

    TDC ist der erste Kabelnetzbetreiber, der sein Netz bereits auf Docsis 3.1 ausbaut. Nächstes Jahr soll der Prozess bereits abgeschlossen sein.


  1. 15:20

  2. 15:08

  3. 14:45

  4. 14:26

  5. 14:10

  6. 13:00

  7. 12:46

  8. 12:27