Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 28-Nanometer-Technik: IBM zeigt…

Einsatzgebiete?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Einsatzgebiete?

    Autor: PMedia 07.02.13 - 18:28

    Dies soll nicht Yet-another-Wer-braucht-den-Kram-Thread werden!

    Mir reicht einfach nur nicht meine Fantasie hier für sinnvolle Anwendungsbereiche aus.
    Wo kann man so etwas verwenden?

    In Kleidung integrierte Chips?

    Ich habe Sorge, dass hier das gleiche Problem wie bei Flachbandkabeln auftritt - Wackelkontakte, weil die Kontaktflächen gebrochen sind, irgendwie müssen die starren Teile der Konstruktion an den Gelenken ja kontaktiert sein...

  2. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: Neuro-Chef 07.02.13 - 19:32

    PMedia schrieb:
    > Mir reicht einfach nur nicht meine Fantasie hier für sinnvolle
    > Anwendungsbereiche aus.
    > Wo kann man so etwas verwenden?

    Man könnte eventuell irgendwann komplette Tablets in Zylindern unterbringen, die kaum höher als die kürzere Seite des ausgerollten Tablets sind und somit etwa trotz großem Display auch in Jackentaschen oder kleine Handtaschen passen. Gleichzeitig wäre das Gerät beim Transport besser geschützt.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  3. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: Hundgeburt 07.02.13 - 20:42

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PMedia schrieb:
    > > Mir reicht einfach nur nicht meine Fantasie hier für sinnvolle
    > > Anwendungsbereiche aus.
    > > Wo kann man so etwas verwenden?
    >
    > Man könnte eventuell irgendwann komplette Tablets in Zylindern
    > unterbringen, die kaum höher als die kürzere Seite des ausgerollten Tablets
    > sind

    Ich dachte erst, mit "Zylindern" wären die Hüte gemeint.
    Aber diese wären natürlich super kombinierbar mit einem Augmented-Reality-Monokel und einer Smartpocketwatch.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.02.13 20:56 durch Hundgeburt.

  4. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: AdministradorViejo 07.02.13 - 22:06

    Mit diesen Chips lässt sich nun viel mehr herstellen. Es können vollständig biegsame technische Geräte entwickelt werden. Für manche nur spielerei, aber man sollte mal der Fantasie freien lauf lassen, welches Gerät er gerne "biegen" würde

  5. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: theanswerto1984is1776 08.02.13 - 04:51

    PMedia schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dies soll nicht Yet-another-Wer-braucht-den-Kram-Thread werden!
    >
    > Mir reicht einfach nur nicht meine Fantasie hier für sinnvolle
    > Anwendungsbereiche aus.
    > Wo kann man so etwas verwenden?
    >
    > In Kleidung integrierte Chips?
    >
    > Ich habe Sorge, dass hier das gleiche Problem wie bei Flachbandkabeln
    > auftritt - Wackelkontakte, weil die Kontaktflächen gebrochen sind,
    > irgendwie müssen die starren Teile der Konstruktion an den Gelenken ja
    > kontaktiert sein...

    wie wäre es mit:
    Einer Landkarte für Autofahrer die interaktiv staus anzeigt. so im A3 Format...
    Eine Seekarte die daten des Wetterradars oder Sonardaten visualisiert?
    Eine AR-Appliance, bei der man eine Folie vor ein Objekt(zb POI) hält, als halbtransparentes Display, das zusätzliche daten zum (erkannten) Objekt anzeigt?
    Strategische Karten für Militärs
    Besonders belastungsfähige Smartphones die auch mal zusammengeknüllt
    werden dürfen
    Kaffee-becher mit Temperaturanzeige(gut das kann man auch mit konventioneller technik noch lösen)
    Wirklich echt-anfühlende E-Zeitungen
    Heimkino mit projektor und Leinwand ohne Projektor


    Generell könnte man mit derartiger Technik alles implementieren, was grossflächige Displays benötigt, aber zu gross ist um es tatsächlich mit sich zu tragen.

  6. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: Lala Satalin Deviluke 08.02.13 - 10:05

    Bücher, die aus biegsamen Displays bestehen und bereits den Speicher-Chip für die angezeigten Inhalte beinhalten. Fehlt nur noch eine Stromversorgung, die sich auch biegsam unterbringen lässt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!

  7. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: Neuro-Chef 08.02.13 - 15:09

    AdministradorViejo schrieb:
    > aber man sollte mal der Fantasie freien lauf lassen, welches Gerät er gerne
    > "biegen" würde
    Manch starres Gerät kann echt die Stimmung versauen, da wäre flexibel dann echt besser.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  8. Re: Einsatzgebiete?

    Autor: Neuro-Chef 08.02.13 - 15:18

    Hundgeburt schrieb:
    > Ich dachte erst, mit "Zylindern" wären die Hüte gemeint.
    > Aber diese wären natürlich super kombinierbar mit einem
    > Augmented-Reality-Monokel und einer Smartpocketwatch.
    Wie geil :D


    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Immenstaad
  2. Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  3. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)
  2. 22,96€
  3. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. 3D-Flash-Speicher: Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig
    3D-Flash-Speicher
    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

    Knapp 24.000 Quadratmeter mehr Reinraumfläche: In der Fab 10 in Singapur möchte Micron verstärkt 3D-Flash-Speicher produzieren. Das lässt sich der Hersteller einige Milliarden US-Dollar kosten.

  2. Occipital: VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone
    Occipital
    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

    Inside-out-Tracking mit dem Smartphone: Eine Sensorleiste erfasst Daten und schickt sie ans iPhone 6(S). Das bereitet die Umgebung grafisch auf. So wird eine Mixed Reality möglich.

  3. XPG SX8000: Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten
    XPG SX8000
    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

    Eine bekannte Kombination: Für die XPG SX8000 setzt Adata auf einen SMI-Controller und offenbar Micron-Flash-Speicher für hohe Datenraten. Interessant ist die Variante mit Kühlkörper.


  1. 18:25

  2. 17:29

  3. 14:07

  4. 13:45

  5. 13:18

  6. 12:42

  7. 12:06

  8. 12:05