1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » 3D-Druck: Nasa nutzt Rapid…

Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor Anonymer Nutzer 07.11.12 - 20:55

    Hallo Leute,

    alles, was ich bisher von der neuen Nasa-Technologie gesehen habe, ist bisher nur Banane!

    Will sagen: Es hat mich nicht überzeugt. In keinster Weise.

    Jetzt verwenden sie 3D-Drucker -- na und! Inzwischen verwenden schon Hinz- und Kunz 3D-Drucker. Für mich eher ein PR-Gag.

    Die Technologie ist erstmal ein Rückschritt gegenüber der Raumfähre, die wenigstens teilweise wiederverwendbar war. Jetzt kehren wir also wieder zu 60er Jahre Technik zurück, weil die Nasa sparen muss.

    Sie wollen auf den Mars? Aber das einzige was ich vom kommenden Marsraumschiff gesehen habe, ist eine Kapsel, die nicht viel größer zu sein scheint als damals bei den Mond-Missionen.

    Was haben wir in den 70ern und 80ern von Mars-Raumschiffen geträumt. Selbst in dem Film 2010 -- das waren Raumschiffe, wo Teile rotierten um Schwerkraft zu erzeugen, ganze Turnhallen für die monatelange Reise enthalten waren .... Und jetzt wollen sie die armen Astronauten wieder in eine Konservendose sperren?

    Aus Geldmangel sollen also wieder die Astronauten die Zeche zahlen? (in den 60ern durch Gefahr für Leib und Leben und diesmal wenigstens dadurch, dass sie monatelang im Sardinensarg ihre Nerven aufs Spiel setzen dürfen).

    Würde mich nicht wundern, wenn die kommenden Nasa-Missionen durch menschliches Versagen scheiterten --- aber vielleicht ist das ja gerade einkalkuliert!

    Insgesamt für mich ein sehr guter Spiegel für den Zustand der Nation, die sich vielleicht noch in den 60ern als starke Nation sehen konnte, heute aber höchstens noch ein Schatten ihrer selbst ist.

    Just,

    *2Cents*

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor fac3 07.11.12 - 21:32

    > Jetzt verwenden sie 3D-Drucker -- na und! Inzwischen verwenden schon Hinz- und Kunz 3D-Drucker.

    Ich denke mal, dass die NASA ganz andere Anforderungen an 3D-Drucker hat, als Hinz und Kunz. Die NASA zeigt, dass 3D-Drucker mittlerweile sogar für Anwendungen in der Raumfahrt geeignet sind.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor nixidee 07.11.12 - 21:37

    Da die Förderungen gestrichen wurden muss man natürlich Geld sparen...
    Aber der Rest ist einfach Müll...
    Die Nasa nutzt es seit weit über 10 Jahren, waren meines Wissens auch gut an der Entwicklung beteiligt...

    p.s.
    http://www.bmpcoe.org/bestpractices/internal/nasam/nasam_42.html

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor Anonymer Nutzer 07.11.12 - 22:13

    fac3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Jetzt verwenden sie 3D-Drucker -- na und! Inzwischen verwenden schon
    > Hinz- und Kunz 3D-Drucker.
    >
    > Ich denke mal, dass die NASA ganz andere Anforderungen an 3D-Drucker hat,
    > als Hinz und Kunz. Die NASA zeigt, dass 3D-Drucker mittlerweile sogar für
    > Anwendungen in der Raumfahrt geeignet sind.


    Ich habe auch nicht geschrieben, dass 3D-Drucker schlecht sind. Ich finde nur, dass die Nasa leider ausser dieser Sache kaum was wirklich innovatives zu bieten hat, was wohl vor allem an den Geld-Cuts liegt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor Carl Weathers 08.11.12 - 00:43

    Oder gar an den Money-Schnitten?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor hopfenschorle 08.11.12 - 02:03

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gar an den Money-Schnitten?

    Lieber Carl Weathers,

    Jetzt habe ich nach Monaten des Mitlesens doch tatsächlich mein altes Konto wieder ausgegraben, nur um dir Tribut für deinen Beitrag zollen zu können.

    Gott ich kann diese schleichende Anglisierung meiner Sprache auch nicht mehr hören.

    Vielen Dank für deinen wortwitzigen, präzisen Beitrag. Jetzt werde ich etwas glücklicher ins Bett gehen.

    Gruß!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.11.12 02:05 durch hopfenschorle.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor __NurMalSo__ 08.11.12 - 06:34

    Carl Weathers schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder gar an den Money-Schnitten?


    +1... Aber sowas von +1!!!

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor TheUnichi 08.11.12 - 07:47

    Mal ein bisschen überlegen, was du heute alles nutzt, was nur durch die NASA überhaupt ermöglicht wurde und du würdest staunen, in was für banalen Dingen teilweise, du findest NASA-Technologie in Zahnspangen, Schuhen, Brillen, Akku-Werkzeug, Wasserfiltern, Feuerwehr-Ausrüstung und in vielen, vielen Alltagsgegenständen sowie vielen Dingen, die für deine Sicherheit, für dein Wissen und für deinen Fortschritt sorgen (Jaja, ich weiß, du brauchst bestimmt keine Sicherheit, du bist deine eigene Polizei, Kameras wollen dir nur dabei zusehen, wie du dir in der Nase bohrst usw., spars dir)

    Die NASA hat auch die 3D-Drucker durch ihre Technologie überhaupt erst so weit gebracht. Dass Hinz und Kunz sie heute nutzen können, verdanken wir der NASA

    Die NASA, die sofort alle ihre Entdeckungen und Entwicklungen der breiten Masse in jeglicher Form von Medium zur Verfügung stellt und seit Jahrzehnten dafür sorgt, dass neuartige, hochentwickelte Technologie auch bei Otto Normalverbraucher landet

    Man kann ja viel schlecht reden aber an diesem Punkt sollte man, selbst wenn man es trotzdem noch schlecht reden muss, der NASA für unseren heutigen Fortschritt danken, denn ohne die NASA würdest du wahrscheinlich gerade gar nicht an einem Computer sitzen (Und nein, das heißt nicht, dass die NASA Computer erfunden hat...)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor hippotigris 08.11.12 - 12:30

    Richtig . Würde man übrigens das Budget der Army um nur 1 -2% verringern,
    hatte die NASA das doppelte in Ihrem Budget zur Verfügung!!!

    Und : die NASA verlangt keine Lizenzgebühren oder Patentgebühren für Ihre Entwicklungen.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Irgendwie alles Banane -- aus dem "Land of the Brave"

    Autor Carl Weathers 09.11.12 - 01:11

    Oh, danke. Ich fühle mich geehrt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows XP ade: Linux ist nicht nur ein Lückenfüller
Windows XP ade
Linux ist nicht nur ein Lückenfüller

Wenn der Support für Windows XP ausläuft, wird es dringend Zeit, nach einer sicheren und vor allem kostenlosen Alternative zu suchen. Linux ist dafür bestens geeignet. Bleibt nur noch die Qual der Wahl.

  1. Open Source Linux 3.15 startet in die Testphase
  2. Linux-Kernel LTO-Patch entfacht Diskussion
  3. Linux-Distribution Opensuse baut um und verschiebt Version 13.2

Robotik: Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern
Robotik
Humanoide lassen sich mit dem Gehirn steuern

Der Roboter Geminoid soll bald nur durch Gedanken bewegt werden. Aber bei den Experimenten im Labor von Hiroshi Ishiguro geht es um mehr: Ishiguro will zeigen, dass Brain-Computer-Interfaces besser funktionieren, wenn das gesteuerte Objekt humanoid ist.

  1. Human Robots Roboter, menschengleich

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Schenker XMG P724 17-Zoll-Notebook mit Grafikleistung einer GTX 780 Ti
  2. Eurocom M4 13,3-Zoll-Notebook mit 3.200 x 1.800 Pixeln und i7-4940MX
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

  1. Maynard: Wayland-Shell für den Raspberry Pi
    Maynard
    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

    Um künftig auch Wayland-Anwendungen auf dem Raspberry Pi nutzen zu können, entwickelt ein Team eine eigens geschriebene Desktop-Shell, die bereits als Paket getestet werden kann.

  2. BGH-Urteil: Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige
    BGH-Urteil
    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

    Ein Elektromarkt darf nicht mit unspezifischen Geräteangaben werben. Technische Details in den Anzeigen reichen nach Ansicht des BGH nicht aus.

  3. Startup Uber: Privater Taxidienst Uberpop verboten
    Startup Uber
    Privater Taxidienst Uberpop verboten

    In Brüssel ist der alternative Taxidienst Uberpop gerichtlich verboten worden, weil die Fahrer keine Taxi-Lizenz haben. Auch in Berlin hofft der Taxiverband Berlin-Brandenburg auf ein solches Urteil.


  1. 17:41

  2. 17:16

  3. 17:09

  4. 16:19

  5. 16:14

  6. 15:55

  7. 15:43

  8. 15:32