Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angry Birds: Sumpfammerroboter…

Währenddessen in einem Paralleluniversum

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Währenddessen in einem Paralleluniversum

    Autor: redwolf 31.01.13 - 17:44

    US-Wissenschaftler haben mit einem Roboter Menschen provoziert. Auf diese Weise haben sie gezeigt, dass Menschen individuelle Verhaltensweisen ausbilden - und dass es besser ist, sie nicht zu ärgern.

    Sind sie nicht niedlich, die Deutschen? Ein Roboter der Sperling Universität in Knurrhahn würde die Frage wohl mit einem klaren Nein bezwitschern. Die Menschen haben ihn böse attackiert. Zugegeben: Er hatte sie provoziert.

    Ziel des Experiments war es, das Verhalten der mit den Österreichern verwandten Wutbürgern zu studieren. Die Männchen der sonst so possierlichen Menschen neigen nämlich zu heftigen Aggressionsausbrüchen. Die Revierkämpfe können sogar tödlich für einen der Kontrahenten enden.

    "Was ich nicht erwartet hatte, war, dass die Menschen gegenüber allen drei Eindringlingen auffallend ähnliche, aggressive Mittelfingersignale zeigten.", zwischerte Anderson



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.13 17:45 durch redwolf.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Währenddessen in einem Paralleluniversum

    Autor: betterknower 31.01.13 - 18:35

    US-Wissenschaftler haben mit einem Menschen Roboter provoziert. Auf diese Weise haben sie gezeigt, dass Roboter individuelle Verhaltensweisen ausbilden - und dass es besser ist, sie nicht zu ärgern. ........................

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Währenddessen in einem Paralleluniversum

    Autor: nive88 01.02.13 - 00:47

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > US-Wissenschaftler haben mit einem Roboter Menschen provoziert. Auf diese
    > Weise haben sie gezeigt, dass Menschen individuelle Verhaltensweisen
    > ausbilden - und dass es besser ist, sie nicht zu ärgern.
    >
    > Sind sie nicht niedlich, die Deutschen? Ein Roboter der Sperling
    > Universität in Knurrhahn würde die Frage wohl mit einem klaren Nein
    > bezwitschern. Die Menschen haben ihn böse attackiert. Zugegeben: Er hatte
    > sie provoziert.
    >
    > Ziel des Experiments war es, das Verhalten der mit den Österreichern
    > verwandten Wutbürgern zu studieren. Die Männchen der sonst so possierlichen
    > Menschen neigen nämlich zu heftigen Aggressionsausbrüchen. Die Revierkämpfe
    > können sogar tödlich für einen der Kontrahenten enden.
    >
    > "Was ich nicht erwartet hatte, war, dass die Menschen gegenüber allen drei
    > Eindringlingen auffallend ähnliche, aggressive Mittelfingersignale
    > zeigten.", zwischerte Anderson


    ich gebe zu das ich herzlich gelacht habe...



    5 min später beim zweiten durchlesen lolierte ich noch härter...



    guter mann


    weiter so !


    achja " GOLEM IT NEWS FÜR PROFIS "

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Währenddessen in einem Paralleluniversum

    Autor: schubaduu 01.02.13 - 04:36

    der roboter waere so simpel wie der fuer voegel - je nach thema "Ich bin absolut begeistert von den Produkten der Firma <Firma>" raushauen und schon gibt es kein halten mehr ^^

    edit: ist nicht mal themenspezifisch wenn ich so darueber nachdenke, ein hater pro firma findet sich immer.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 04:46 durch schubaduu.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. You owe me a clean keyboard :D

    Autor: !amused 01.02.13 - 05:07

    +1 nice!

    On the 7th day, when God saw what She had done the bad hair day before, She shot Herself in a *politically correct* way, called 'The Big Bang'.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Währenddessen in einem Paralleluniversum

    Autor: elgooG 01.02.13 - 08:03

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > US-Wissenschaftler haben mit einem Roboter Menschen provoziert. Auf diese
    > Weise haben sie gezeigt, dass Menschen individuelle Verhaltensweisen
    > ausbilden - und dass es besser ist, sie nicht zu ärgern.

    Wir sind Individuen! Wir sind einzigartig! Wir denken selbstständig! - Das Leben des Brian

    EDIT: [www.youtube.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.13 08:05 durch elgooG.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Produktdatenmanagement-Berat- er/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Berater IT-Strategy (m/w)
    Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt a.M. oder München
  3. Competence Lead SAP PP-PI (m/w)
    CIBER AG, keine Angabe
  4. Solution Architect Ariba (m/w)
    CIBER AG, Heidelberg

Detailsuche



Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Overwatch - Collector's Edition [PC/PS4/Xbox 360]
    129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. GRATIS: The Witcher 2 für Xbox One
  3. JETZT VERFÜGBAR: Unravel (PC/PS4)
    je 19,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern

Time Lab: Großes Kino
Time Lab
Großes Kino
  1. Forscher des IIS Sensoren am Körper bald ganz selbstverständlich
  2. Arbeitsschutz Deutscher Roboter schlägt absichtlich Menschen

Lockdown befürchtet: Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
Lockdown befürchtet
Die EU verbietet freie Router-Software - oder doch nicht?
  1. Captive Portals Ein Workaround, der bald nicht mehr funktionieren wird
  2. Die Woche im Video Mensch verliert gegen Maschine und iPhone verliert Wachstum
  3. WLAN-Störerhaftung Freifunker machen gegen Vorschaltseite mobil

  1. Astronomie: Forscher entdecken 900 neue Galaxien
    Astronomie
    Forscher entdecken 900 neue Galaxien

    Sie sind - für Weltraummaßstäbe - nicht weit entfernt, aber hinter der Milchstraße versteckt. Mit einem Radioteleskop haben Wissenschaftler nun knapp 900 neue Galaxien entdeckt, die schnell näher kommen.

  2. Server-Prozessor: Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen
    Server-Prozessor
    Cern bestätigt Zen-Opteron mit 32 Kernen

    In einem Vortrag hat das Cern über AMDs kommende Server-CPUs mit Zen-Architektur gesprochen. Das Opteron-Topmodell nutzt 32 Kerne mit 64 Threads und besteht aus zwei Dies auf einem Package.

  3. Blizzard: Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
    Blizzard
    Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware

    Wer sich in Hearthstone durch Tools Vorteile verschaffen will, sollte vorsichtig sein. Denn einerseits blockt Blizzard Spieler, die cheaten. Und andererseits kommen einige Programme mit unerwünschter Zusatzsoftware: Malware, die die Webcam anschaltet und einen Keylogger aktiviert.


  1. 18:43

  2. 18:19

  3. 18:07

  4. 17:33

  5. 17:02

  6. 16:54

  7. 16:00

  8. 15:56