Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Eine Galaxie so fern…

Rotverschiebung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rotverschiebung?

    Autor: brill 16.11.12 - 21:28

    Dass sich die Wellenlänge des Lichts über eine große Distanz ändert habe ich noch nicht gehört.

    Ist nicht vielmehr die Rotverscheibung gemeint, die allerdings mit der Geschwindigkeit zu tun hat und nicht mit der Distanz?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rotverschiebung?

    Autor: __destruct() 16.11.12 - 21:41

    Die Rotverschiebung ist eine Veränderung der Wellenlänge. Rate mal, was da verschoben wird. ;-)

    Mit Geschwindigkeiten hat der Rotverschiebung reichlich wenig zu tun. Genauer gesagt gar nichts, da Licht für jeden Beobachter immer gleich schnell ist, was eigentlich schon jedes Kindergartenkind weiß, um die "Mal' das Haus vom Nikolaus"-Prüfung zu bestehen.

    Mit der Distanz hat die Rotverschiebung indirekt zu tun. Sie hat nämlich mit der Zeit, die Licht unterwegs ist, zu tun. Der Raum breitet sich in gleicher Zeit überall um gleich viel aus. Auch die Wellen von Licht sind davon nicht ausgenommen, denn sie bewegen sich im Raum, der sich ausbreitet. Licht ist immer mit c unterwegs und idr. behält es seine Richtung bei. Im Quasi-Vakuum des Weltraums ist es sogar auch von der über eine lange Strecke hinweg beobachtete Geschwindigkeit nahezu mit c unterwegs, die Abweichungen sind minimal. Die Reisedauer des Lichts ist also proportional zur zurückgelegten Distanz und damit ist dann auch die Rotverschiebung proportional zur zurückgelegten Distanz. Zumindest dann, wenn das Licht nicht abgelenkt wurde.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rotverschiebung?

    Autor: brill 16.11.12 - 22:10

    Na sowas... Und ich dachte der Abschnitt "Rotverschiebung aufgrund einer Relativbewegung" des Wikiartikels über Rotverschiebung beschreibt eine Wellenlängen-Verschiebung aufgrund einer Relativbewegung von Emittent und Beobachter.

    Die reine Erwähnung von Geschwindigkeit lässt Dich darauf schließen, dass ich damit eine Veränderung der Geschwindigkeit des Lichts meine?!

    Kein Wunder, dass bei mir das Dach des Hauses immer nach unten zeigt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rotverschiebung?

    Autor: HerrMannelig 16.11.12 - 22:13

    Licht ändert seine Richtung durch Gravitation. Das hat Einstein vorausgesagt und wurde wissenschaftlich bewiesen.

    Die Wellenlänge ändert sich, wenn man sich auf sie zu oder von ihr wegbewegt (-> Dopplereffekt). Bewegt man sich auf sie zu, dann geht es in den violetten, bzw. irgendwann in den Bereich von Gammastrahlen, bewegt man sich auf sie zu geht es in den Bereich von Rot, bzw dann Infrarot. Die Entfernung hat absolut nichts damit zu tun. Die Rotverschiebung kommt, wie du schon gesagt hast, dadurch zu stande, dass sich der Raum ausdehnt, allerdings nicht gleichmäßig, sondern mit zunehmender Distanz immer schneller, was versucht wird mit der "Dunklen Energie" zu erklären. Allerdings lassen sich eben anhand der Verschiebung dann eben wiederum Rückschlüsse auf die Distanz ziehen...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rotverschiebung?

    Autor: __destruct() 16.11.12 - 22:44

    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Licht ändert seine Richtung durch Gravitation. Das hat Einstein
    > vorausgesagt und wurde wissenschaftlich bewiesen.

    Ich weiß. Ich habe in meinem Beitrag doch extra daruf hingewiesen, dass diese Art der Entfernungsmessung nur funktioniert, wenn das Licht seine Richtung beibehalten hat und nicht umgelenkt wurde. Das impliziert, dass es im Weltraum umgelenkt werden kann.


    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Wellenlänge ändert sich, wenn man sich auf sie zu oder von ihr
    > wegbewegt (-> Dopplereffekt).

    Und wodurch werden derart schnell Geschwindigkeitsunterschiede verurscht?


    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die
    > Entfernung hat absolut nichts damit zu tun. Die Rotverschiebung kommt, wie
    > du schon gesagt hast, dadurch zu stande, dass sich der Raum ausdehnt,
    > allerdings nicht gleichmäßig, sondern mit zunehmender Distanz immer
    > schneller, was versucht wird mit der "Dunklen Energie" zu erklären.

    Wie ich geschrieben habe:
    > Der Raum breitet sich in gleicher Zeit überall um gleich viel aus.

    Das bedeutet logischerweise, dass er sich stärker ausbreitet, wenn man eine lange Distanz überblickt.


    HerrMannelig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allerdings lassen sich eben anhand der Verschiebung dann eben wiederum
    > Rückschlüsse auf die Distanz ziehen...

    Ja, genau darauf wollte ich hinaus.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Rotverschiebung?

    Autor: __destruct() 16.11.12 - 22:45

    Das hätte man auch klarer ausdrücken können. Ich bin übrigens davon ausgegangen, du meintest eine gemeinsame Bewegung von Emitter und Beobachter.

    Deine Aussage "Dass sich die Wellenlänge des Lichts über eine große Distanz ändert habe ich noch nicht gehört. " ist trotzdem Quatsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Informatikerin / Informatiker mit Schwerpunkt Softwareentwicklung für verteilte Architekturen
    Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Hamm
  2. Systemingenieur/in
    Robert Bosch GmbH, Bühl
  3. Software Application Engineer (m/w) für Hybrid- und Elektrofahrzeuge
    Continental AG, Nürnberg
  4. Head of Software Development / Leiter Softwareentwicklung (m/w)
    Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

Cybertruppe: Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
Cybertruppe
Die Bundeswehr sucht händeringend Nerds
  1. Mit Raketenantrieb Magnetschwebeschlitten stellt Geschwindigkeitsrekord auf
  2. Sweep US-Startup Scanse entwickelt günstigen Lidar-Sensor
  3. Sensoren Künstliche Haut besteht aus Papier

  1. Trotz Routerfreiheit: Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems
    Trotz Routerfreiheit
    Spekulationen über Zertifizierung von Kabelmodems

    Wenige Monate vor Abschaffung des Routerzwangs gibt es immer noch keine Schnittstellenbeschreibung für die Kabelnetze. Nun befürchten die Routerhersteller offenbar, dass Netzbetreiber nur zertifizierte Geräte zulassen könnten.

  2. Smartwatch: Skintrack macht den Arm zum Touchpad
    Smartwatch
    Skintrack macht den Arm zum Touchpad

    Forscher haben ein System entwickelt, das die Bedienung einer Smartwatch auf den kompletten Arm ausweitet: Mit Skintrack lassen sich so Touch- und Hover-Gesten auch außerhalb eines kleinen Displays ausführen. Marktreif ist die Technik aber noch nicht.

  3. Hearthstone & Co: Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs
    Hearthstone & Co
    Activision Blizzard und die 544 Millionen MAUs

    Auf Augenhöhe mit Netflix: Keine Verkaufszahlen, sondern aktive Nutzer und Zuschauerstunden stehen derzeit bei Activision Blizzard im Mittelpunkt. Titel wie Hearthstone, Call of Duty und Candy Crush Saga sorgen für gute Geschäftszahlen.


  1. 11:09

  2. 11:03

  3. 10:44

  4. 09:56

  5. 09:15

  6. 07:22

  7. 13:08

  8. 11:31