1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Eine Galaxie so fern…
  6. Thema

viel interessanter ist doch die Frage

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: violator 16.11.12 - 22:33

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer andere erschafft, um sie einen selbst anbeten zu lassen, ist ein
    > riesiges Arschloch, so richtig egoistisch und unglaublich geltungssüchtig.


    Und wenn Gott uns gar nicht absichtlich so programmiert hat und diese Gedanken nur im Laufe der Zeit durch die KI entstanden sind? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: __destruct() 16.11.12 - 22:50

    Dann hat Gott nicht die Fähigkeit, alles vorauszuplanen, und erfüllt damit einen wesentlichen Punkt davon, wofür er von Gläubigen angebetet wird, nicht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: irata 16.11.12 - 22:58

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer andere erschafft, um sie einen selbst anbeten zu lassen, ist ein
    > riesiges Arschloch, so richtig egoistisch und unglaublich geltungssüchtig.

    Ich habe schon viele Programme und andere Dinge erschaffen,
    und halte mich deswegen nicht für egoistisch und geltungssüchtig.
    Warum sollte ich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: __destruct() 16.11.12 - 23:03

    irata schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer andere erschafft, um sie einen selbst anbeten zu lassen, ist ein
    > > riesiges Arschloch, so richtig egoistisch und unglaublich
    > geltungssüchtig.
    >
    > Ich habe schon viele Programme und andere Dinge erschaffen,
    > und halte mich deswegen nicht für egoistisch und geltungssüchtig.
    > Warum sollte ich?

    Das habe ich auch und auch ich halte mich nicht für egoistisch und / oder geltungssüchtig. Etwas zu schaffen, zeugt keineswegs von Egoismus oder Geltungssucht. Ich habe aber noch nie etwas programmiert, das mich verehrt, und mir selbst eine Medaille gegossen, habe ich auch noch nie.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: Technikfreak 17.11.12 - 01:26

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Universum ist eine Schleife, die immerwieder explodiert,
    > auseinanderstrebt und danach ein riesiges Schwarzes Loch bildet,
    > zusammenstrebt, wieder explodiert etc. ;)
    Aber nicht in diesem unserem Raum und Zeitkoninuum Deshalb ist die Antwort, nichts, gar nicht so falsch.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: Technikfreak 17.11.12 - 01:28

    KleinerWolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was war vor dem Urknall. Nichts? Eine große Energiemenge? Warum hat es
    > geknallt? Und wohin will das ganze Zeug?
    Anscheinend ist die Antwort nichts, richtig, da es weder Zeit noch Raum gab.
    Und es gab auch keine Energiemenge. Aber was wäre, wenn die Energie aus einem
    anderen sterbenden Raum-/Zeitkoninuum eingebracht wurde und sich der Raum und die Zeit dann erneut bildete?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: ppls 17.11.12 - 10:28

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer andere erschafft, um sie einen selbst anbeten zu lassen, ist ein
    > riesiges Arschloch, so richtig egoistisch und unglaublich geltungssüchtig.
    > So jemanden bete ich auf keinen Fall an. Und wenn es ihn nicht gibt, dann
    > auch nicht. Logisch, ne?


    Bist du deinen Eltern dafür dankbar, dass sie dich auf die Welt gebracht und dir ein Dach über den Kopf und etwas zu essen gegeben haben?

    Was anderes als Dankbarkeit will Gott meiner Auffassung nach auch gar nicht.

    A....loch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: __destruct() 17.11.12 - 15:47

    Betest du diene Eltern an?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: blubberlutsch 17.11.12 - 17:20

    Zeit ist wohl erst mit dem Urknall entstanden, also erübrigt sich die Frage nach dem "davor"..
    Und auch wird es kein "Knall" gewesen sein, wie das, was man sich üblicherweise darunter vorstellt..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: blubberlutsch 17.11.12 - 17:31

    G. Schmacksmuster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KleinerWolf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > was war vor dem Urknall. Nichts? Eine große Energiemenge? Warum hat es
    > > geknallt?
    >
    > Gott hat es erschaffen.
    >
    > Ob sich Computerfiguren auch fragen, was war, bevor der Programmierer sie
    > programmiert hat? ^^
    > (sofern sie so programmiert wurden, dass sie sich das fragen könnten)
    >
    > Vielleicht sind wir ja auch nur Teil eines Programms eines höheren Wesens
    > und es gibt gar kein "vor dem Urknall" oder ein Ende des Universums.

    Zu sagen "Gott hat es erschaffen" verlagert nur die Fragestellung..
    Genauso könnte man dann fragen "Wer hat Gott erschaffen?"
    Wenn dann die Antwort kommt "War schon immer da...", dann kann man das auch gleich für die Energie des Universums sagen..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Reine Mathematik

    Autor: JochenEngel 17.11.12 - 20:24

    Sieht man sich die GUT-Theorien (Theorien zur Vereinigung von 3 der 4 Grundkräfte) an, so sind dies rein mathematische Formeln und Beschreibungen, woraus dann Voraussagen getroffen werden können, die hoffentlich dann experimentell bestätigt werden.

    Aber auch experimentelle Beweise scheinen nicht auf eine "physische" Existenz von "massiven" Teilchen hinzuweisen. Mindestens 90% der Masse z.B. eines Protons ist auf die Bindungsenergie der Quarks zurückzuführen. Von dem Bild kleiner, fester Kügelchen muss man sich jedenfalls verabschieden. Je näher man experimentell den Teilchen kommt, desto mathemathischer werden sie.
    Das mündet dann darin, dass gemäß der Quantenmechanik ein Teilchen (zumindest vor der Messung) nicht an einem bestimmten Ort ist, sondern überall zugleich, nur mit verschiedener Wahrscheinlichkeit für verschiedene Orte. Dies kann man sich letztlich nur noch mathematisch vorstellen.

    Zum Schluss noch eine Frage zum Nachdenken: warum kann ich mit meinem Finger nicht einfach eine Granitplatte durchdringen, obwohl zwischen den Elementarteichen (Elektronen, Atomkerne) mehr als genug Raum vorhanden wäre, sodass dabei kein Teilchen mit dem anderen zusammenstösst?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  12. Re: Reine Mathematik

    Autor: Nomis est 18.11.12 - 00:03

    JochenEngel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Zum Schluss noch eine Frage zum Nachdenken: warum kann ich mit meinem
    > Finger nicht einfach eine Granitplatte durchdringen, obwohl zwischen den
    > Elementarteichen (Elektronen, Atomkerne) mehr als genug Raum vorhanden
    > wäre, sodass dabei kein Teilchen mit dem anderen zusammenstösst?


    weil für das zusammenführen deiner bestandteile weniger energie aufgebracht wurde und diese nicht ausreicht die bindungsenergie von marmoratomen aufzuheben :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  13. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: ppls 18.11.12 - 12:35

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Betest du diene Eltern an?


    Interessante Frage.

    Ich bete zu Gott, was bedeutet, dass ich mit ihm kommuniziere. Ich kommuniziere auch mit meinen Eltern.

    Wikipedia: Anbetung:
    "Anbetung (lat.: adoratio, engl.: worship) ist nach der Auffassung vieler Religionen eine direkte und verehrungsvolle Ansprache Gottes oder einer Gottheit, als Gottesverehrung (lat. devotio, auch Theolatrie) äußert sie sich im Gottesdienst (cultus).

    Oft sind mit der Anbetung besondere Gesten verbunden, z. B. Niederknien, bestimmte Arm- und Handhaltungen oder eine Blickrichtung nach oben.

    Das Wort wird auch im übertragenen Sinn verwendet (z. B. Er betete seine Frau an)."


    Also jain, ich ehre oder wertschätze meine Eltern für das, was sie für mich getan haben. Ich knie aber nicht vor ihnen nieder. Ich ehre auch meinen Schöpfer, knie aber auch nicht vor ihm nieder.

    Kann es sein, dass dein negatives Bild zur Gottesanbetung durch Lehren etablierter Kirchen geprägt wurde, die Selbstkasteiung und zitternde Unterwürfigkeit als gottgewollt hinstellen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  14. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: __destruct() 18.11.12 - 13:03

    ppls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann es sein, dass dein negatives Bild zur Gottesanbetung durch Lehren
    > etablierter Kirchen geprägt wurde, die Selbstkasteiung und zitternde
    > Unterwürfigkeit als gottgewollt hinstellen?

    Ja.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  15. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: Technikfreak 19.11.12 - 09:04

    Nicht unbedingt, möglicherweise ist mit davor ja auch örtlich gemeint. Und wer sagt, dass davor nicht eine andere Zeit gemeint ist?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  16. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: kitingChris 19.11.12 - 12:54

    __destruct() schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ppls schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Kann es sein, dass dein negatives Bild zur Gottesanbetung durch Lehren
    > > etablierter Kirchen geprägt wurde, die Selbstkasteiung und zitternde
    > > Unterwürfigkeit als gottgewollt hinstellen?
    >
    > Ja.

    __destruct() finde ich schade dass du von den negativen Erfahrungen mit einer Kirche gleich auf die ganze Religion verallgemeinerst.
    Das was viele sich als religiös bezeichnende Menschen fabrizieren ist nicht in den Einklang zu bringen mit dem was die Religionen tatsächlich predigen. Und dabei ist es unabhängig ob es katholische Priester oder radikale Islamisten sind.

    Viel zu viel wird unter dem Deckmantel einer Religion verbrochen und schadet deren Ansehen. Aber es ist nicht die Religion die dafür verantwortlich ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  17. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: Technikfreak 19.11.12 - 14:00

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > __destruct() schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ppls schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Kann es sein, dass dein negatives Bild zur Gottesanbetung durch Lehren
    > > > etablierter Kirchen geprägt wurde, die Selbstkasteiung und zitternde
    > > > Unterwürfigkeit als gottgewollt hinstellen?
    > >
    > > Ja.
    >
    > __destruct() finde ich schade dass du von den negativen Erfahrungen mit
    > einer Kirche gleich auf die ganze Religion verallgemeinerst.
    > Das was viele sich als religiös bezeichnende Menschen fabrizieren ist nicht
    > in den Einklang zu bringen mit dem was die Religionen tatsächlich predigen.
    > Und dabei ist es unabhängig ob es katholische Priester oder radikale
    > Islamisten sind.
    Gratulation, dann würde ich mir aber als Kirche mal langsam Gedanken machen.
    Eine Kirche, die sich bei den Menschen nicht durchsetzen kann, ist doch nichts anderes als ein vages Glaubensbekenntnis.

    > Viel zu viel wird unter dem Deckmantel einer Religion verbrochen und
    > schadet deren Ansehen. Aber es ist nicht die Religion die dafür
    > verantwortlich ist.
    Ja, wer den sonst?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  18. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: kitingChris 20.11.12 - 01:47

    Technikfreak schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gratulation, dann würde ich mir aber als Kirche mal langsam Gedanken
    > machen.
    > Eine Kirche, die sich bei den Menschen nicht durchsetzen kann, ist doch
    > nichts anderes als ein vages Glaubensbekenntnis.
    Hast du meine Aussage nicht ganz verstanden?
    >
    > > Viel zu viel wird unter dem Deckmantel einer Religion verbrochen und
    > > schadet deren Ansehen. Aber es ist nicht die Religion die dafür
    > > verantwortlich ist.
    > Ja, wer den sonst?
    Ist das nicht anhand meiner Aussage zu erschließen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  19. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: Technikfreak 20.11.12 - 02:44

    kitingChris schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gratulation, dann würde ich mir aber als Kirche mal langsam Gedanken
    > > machen.
    > > Eine Kirche, die sich bei den Menschen nicht durchsetzen kann, ist doch
    > > nichts anderes als ein vages Glaubensbekenntnis.
    > Hast du meine Aussage nicht ganz verstanden?
    Doch, aber ich glaube du verstehst mich nicht.

    > > > Viel zu viel wird unter dem Deckmantel einer Religion verbrochen und
    > > > schadet deren Ansehen. Aber es ist nicht die Religion die dafür
    > > > verantwortlich ist.
    > > Ja, wer den sonst?
    > Ist das nicht anhand meiner Aussage zu erschließen?
    Du sprichst, ohne dass du etwas aussagst. Wer ist denn nun verantwortlich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  20. Re: viel interessanter ist doch die Frage

    Autor: kitingChris 20.11.12 - 14:44

    Technikfreak sorry aber du scheinst lediglich provozieren zu wollen.
    Auf Flamewar hab ich keinen Bock wenn also nichts konstruktives kommt und du nicht gewillt bist meine Aussage zu verstehen tut es mir für dich sehr leid.
    Ich geb dir nen Tip. Im letzten Absatz kannst du auch indirekt auf die Verantwortlichen schliessen:
    > Viel zu viel wird unter dem Deckmantel einer Religion verbrochen und
    > schadet deren Ansehen. Aber es ist nicht die Religion die dafür
    > verantwortlich ist.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

  1. Wildstar: NC Soft entlässt Mitarbeiter
    Wildstar
    NC Soft entlässt Mitarbeiter

    Der aus Südkorea stammende Publisher NC Soft kündigt Restrukturierungen und Entlassungen in seinen westlichen Studios an. Die Entwickler von Wildstar sind besonders betroffen, verschont werden lediglich die Macher von Guild Wars 2.

  2. Mozilla: Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen
    Mozilla
    Einfache Web-Apps auf dem Smartphone erstellen

    Mit der Initiative Webmaker will Mozilla Nutzer zu Web-Entwicklern machen. Das Projekt plant dazu eine App für Firefox OS, Android und iOS, mit der Web-Apps einfach erstellt und geteilt werden sollen.

  3. Civ Beyond Earth Benchmark: Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
    Civ Beyond Earth Benchmark
    Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle

    Civilization Beyond Earth nutzt AMDs Mantle-Schnittstelle für höhere Bildraten, verringert Ruckler und verbessert die Kantenglättung. Toll finden wir zudem das Split Frame Rendering für Crossfire.


  1. 15:56

  2. 15:39

  3. 15:12

  4. 14:48

  5. 14:38

  6. 14:33

  7. 12:33

  8. 11:56