Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Forscher entdecken…

Kosmischer Auffahrunfall?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kosmischer Auffahrunfall?

    Autor: developer 15.01.13 - 21:30

    Vielleicht ist da ja mal ein anderes Universum mit unserem kollidiert und hat durch diese Kollision die Symetrie so gestört dass sie an diesem Punkt weit mehr Masse gesammelt hat als man das ohne diese Interaktion erwarten würde.

    Klingt vielleicht absurd, aber in einem Multiversum würde könnte das ein Hinweis darauf sein, dass man tatsächlich in einem Multiversum sitzt.
    Eigentlich gibts ja Leute die nach genau solchen "Hinweisen" suchen.

    Für interessierte:
    http://www.youtube.com/watch?v=t2Ov6KNZ7-Y

    Ok es könnte auch was komplett anderes sein.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Kosmischer Auffahrunfall?

    Autor: SaSi 15.01.13 - 22:18

    Könnte auch der Beginn eines Urknalls sein, also alle abgebrannten Sterne ziehen sich dort wieder zusammen? ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Kosmischer Auffahrunfall?

    Autor: developer 15.01.13 - 22:34

    SaSi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Könnte auch der Beginn eines Urknalls sein, also alle abgebrannten Sterne
    > ziehen sich dort wieder zusammen? ;)

    Na ja, so wirklich plausibel ist das aber nicht.
    Das Universum war wenn die aktuellen Theorien dazu nicht komplett daneben liegen extrem homogen verteilt.

    Das kannst du an der Hintergrundstrahlun ablesen. Da sind die Temperaturunterschiede extremst gering. Wir reden da von millionstel Grad.

    Irgendetwas da muss also dazu geführt haben, dass sich vom vom Urknall bis zu dem Zeitpunkt an den wir zurückschauen wenn wir das Betrachte unglaublich viel Masse an einem Fleck gesammelt hat.

    Und zwar weitaus mehr als man das momentan irgendwie erklären kann, denn wie gesagt der Anfang war extrem symetrisch.

    Es ist also "relativ" "egal" "was" ( wie gesagt relativ ) da passiert da es nach unserem bisherigen Verständniss gar nicht passieren dürfte.
    Da liegt das Problem.

    Irgendwas muss dazu geführt haben das sich da eine riesige Struktur zusammengeballt hat, in zu kurzer Zeit in Relation zum Startzustand.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Ich möchte dich darauf hinweisen...

    Autor: attitudinized 15.01.13 - 23:31

    ...das wir im Jahr 2013 leben und aufgrund gewisser Ergebnisse am CERN man die Supersymmetrie in die Tonne geklopft hat - und damit auch die Grundlage für diesen Vortrag.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.01.13 23:31 durch attitudinized.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Ich möchte dich darauf hinweisen...

    Autor: developer 15.01.13 - 23:49

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das wir im Jahr 2013 leben und aufgrund gewisser Ergebnisse am CERN man
    > die Supersymmetrie in die Tonne geklopft hat - und damit auch die Grundlage
    > für diesen Vortrag.

    Dank dir.
    Hm tja so "schnell" kanns gehen.

    Schade fand die Idee interassant. Verdammte Realität :-)

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Ich möchte dich darauf hinweisen...

    Autor: Muhaha 16.01.13 - 09:48

    developer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Dank dir.
    > Hm tja so "schnell" kanns gehen.
    >
    > Schade fand die Idee interassant. Verdammte Realität :-)

    Science is a bitch :)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Ich möchte dich darauf hinweisen...

    Autor: Nephtys 16.01.13 - 12:46

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das wir im Jahr 2013 leben und aufgrund gewisser Ergebnisse am CERN man
    > die Supersymmetrie in die Tonne geklopft hat - und damit auch die Grundlage
    > für diesen Vortrag.


    Man darf aber auch nicht übersehen, dass sowohl Teilchenphysik als auch Astrophysik experimentell nur mit entsprechender statistischer Genauigkeit überprüft werden kann.

    Es kann alles noch sein, es ist bloß ausreichend unwahrscheinlich.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Configuration Manager / Build Engineer (m/w)
    GOM - Gesellschaft für Optische Messtechnik mbH, Braunschweig
  2. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  3. Teamleiter Application Development (m/w)
    über 3C - Career Consulting Company GmbH, Frankfurt am Main
  4. Technischer Redakteur (m/w)
    Jetter AG, Ludwigsburg

Detailsuche



Hardware-Angebote
  1. MSI GTX 970 Gaming 4G inkl. Rise of the Tomb Raider
    323,99€
  2. Gehäuselüfter im Wert von bis zu 19,99 EUR gratis beim Kauf ausgewählter Fractal-Design-Gehäuse
  3. 6 Monate Netflix in Ultra HD geschenkt
    beim Kauf eines UHD-TVs von LG

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy View im Test: Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
Galaxy View im Test
Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative
  1. Lehrer IT-Ausstattung an Schulen weiterhin nicht gut
  2. Huawei Mediapad M2 10.0 Gut ausgestattetes 10-Zoll-Tablet mit Stylus für 500 Euro
  3. Oberschule Weiter zu wenig Computer an den Schulen

Staatliche Überwachung: Die Regierung liest jeden Post
Staatliche Überwachung
Die Regierung liest jeden Post
  1. ÖPNV in San Francisco Die meisten Überwachungskameras sind nur Attrappen
  2. Videoüberwachung Innenministerkonferenz will Body-Cams für alle Polizisten
  3. Schnüffelgesetz Vodafone warnt vor Backdoors im Mobilfunknetz

Unravel im Test: Feinwollig schön und frustig schwer
Unravel im Test
Feinwollig schön und frustig schwer
  1. The Witness im Test Die Insel der tausend Labyrinthe
  2. Oxenfree im Test Urlaub auf der Gruselinsel
  3. Amplitude im Test Beats und Groove auf Knopfdruck

  1. NSA-Software: Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?
    NSA-Software
    Wozu braucht der Verfassungsschutz XKeyscore?

    Seit fast drei Jahren testet der Verfassungsschutz die NSA-Spionagesoftware XKeyscore. Ohne Ergebnis. Dabei wollte er das mächtige Überwachungsinstrument einst unbedingt.

  2. Apple: Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März
    Apple
    Neues iPhone und neues iPad erscheinen Mitte März

    Mitte März 2016 kommen ein neues iPhone und ein neues iPad auf den Markt. Beide Produkte sollten laut einem Bericht nur wenige Tage nach der Präsentation verfügbar sein. Das wäre eine grundlegende Änderung von Apples bisheriger Strategie.

  3. Austauschprogramm: Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme
    Austauschprogramm
    Apples USB-Typ-C-Kabel macht Probleme

    Apple tauscht bestimmte USB-Typ-C-Ladekabel aus, weil diese Probleme machen können. Ein Konstruktionsfehler im Kabel sorgt dafür, dass der Akku in einem Macbook nicht oder nur gelegentlich geladen wird.


  1. 14:00

  2. 12:03

  3. 11:03

  4. 10:13

  5. 14:35

  6. 13:25

  7. 12:46

  8. 11:03