Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Forscher entdecken…

Wenn man etwas ausmessen kann, ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: winterkoenig 16.01.13 - 07:19

    ... ist es nicht unermesslich. "Überraschend", "Erstaunlich" oder meinetwegen auch "Unglaublich" wären hier die Adjektive der Wahl gewesen. Wenn man die anderen, sachlichen Fehler mit betrachtet, ist die Qualität des Artikels insgesamt "bedrückend" schlecht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: Subsessor 16.01.13 - 09:27

    +1

    da hat er recht, der grammarnazi ... pardon semanticsnazi :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: Garius 16.01.13 - 14:41

    Sechs, setzen.
    Unermesslich ist nicht gleich unmessbar.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: developer 16.01.13 - 16:17

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sechs, setzen.
    > Unermesslich ist nicht gleich unmessbar.

    Korrekt.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: winterkoenig 16.01.13 - 16:18

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sechs, setzen.
    > Unermesslich ist nicht gleich unmessbar.

    Das stimmt, aber das ändert am Wahrheitsgehalt meiner Aussage nicht das Geringste. Merke: Umkehrschlüsse sind auch über Bande nicht immer logisch zulässig.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: ThadMiller 16.01.13 - 17:07

    Man könnte auch "unfassbar" schreiben. Aber auch dann könntest jemand kommen und sagen das es doch in Zahlen fassbar ist...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: Neuro-Chef 16.01.13 - 18:18

    winterkoenig schrieb:
    > Merke: Umkehrschlüsse sind auch über Bande nicht immer logisch zulässig.
    Faszinierend.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: developer 16.01.13 - 22:18

    ThadMiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte auch "unfassbar" schreiben. Aber auch dann könntest jemand
    > kommen und sagen das es doch in Zahlen fassbar ist...

    Vielleicht abbildbar. Aber fassbar mit dem menschlichen Verstand ist das in der Dimension schon seit mehreren 10er pozenzen nichtmehr.

    Wir können uns ja kaum vorstellen im Geiste vortellen wie groß die Sonne wirklich ist, und die wäre dort wohl nichmal mehr messbar.

    irgendwas mit 4 Milliarden Lichtjahren das ist total verrückt.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: winterkoenig 16.01.13 - 22:55

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > winterkoenig schrieb:
    > > Merke: Umkehrschlüsse sind auch über Bande nicht immer logisch zulässig.
    > Faszinierend.

    Und wie. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  10. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: ThadMiller 17.01.13 - 08:30

    Vo daher ist "unermesslich" ja ganz gut gewählt.
    Und du hast recht. Diese (Größen)dimensionen sind wirklich verrückt...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  11. Re: Wenn man etwas ausmessen kann, ...

    Autor: Garius 17.01.13 - 20:18

    Da ist was wahres dran. Mit nicht mehr als bloßen Zahlen stößt man schnell an seine Vorstellungsgrenze. Wenn man dies nun aber verbildlicht, kann man sich die Dinge besser vor Augen führen. Und wenn man dann realisiert, was für ein kleiner Pups unsere Milchstraße doch eigentlich ist, ist das schon ein unglaublich überwältigendes Gefühl.

    [www.youtube.com]



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.01.13 20:22 durch Garius.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Senior IT Risk Management und IT Governance (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Professional User Experience Design Services (m/w)
    Deutsche Telekom Kundenservice GmbH, Bonn

Detailsuche



Anzeige


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Pixel-Smartphone: Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten
    Pixel-Smartphone
    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

    Möglicherweise erscheint noch in diesem Jahr ein erstes Pixel-Smartphone von Google. Das Unternehmen hinter Android arbeite an einem selbst entwickelten Smartphone, heißt es. Es könnte das Ende der Nexus-Modellreihe einläuten.

  2. Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
    Prozessor
    Den einen Core M gibt es nicht

    Kaum eine Prozessorfamilie kann umfangreicher für Notebooks konfiguriert werden als der Core M. Das Problem: Welche Geschwindigkeit die Skylake-Chips erreichen, hängt von der jeweiligen Implementierung ab. Wir haben sogar einen Fall gefunden, wo ein eigentlich deutlich flotterer Core i5 geschlagen wird.

  3. Intel Security: Intel will McAfee verkaufen
    Intel Security
    Intel will McAfee verkaufen

    Intel will Geld mit dem Verkauf von Intel Security verdienen, weil der Prozessorhersteller weiter unter dem einbrechenden PC-Markt leidet. Und es soll bereits Kaufinteressenten für den 8-Milliarden-US-Dollar-Deal um McAfee geben.


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:51

  4. 07:30

  5. 07:14

  6. 15:00

  7. 10:36

  8. 09:50