Abo Login
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Astronomie: Hubble entdeckt…

Rotverschiebung durch Bewegung falsch

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rotverschiebung durch Bewegung falsch

    Autor: Kampfgnom 13.12.12 - 15:31

    "Da sich das Universum ausdehnt, bewegen sie sich von der Erde weg und das Licht einer sich entfernenden Lichtquelle verschiebt sich in das rote Spektrum."

    Die Rotverschiebung entsteht nicht durch die Relativbewegung, sondern durch die sich ausdehnende Raumzeit. Der Wikipediaartikel zur Rotverschiebung ist da recht klar und verständlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 15:34 durch Kampfgnom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Rotverschiebung durch Bewegung falsch

    Autor: GwhE 13.12.12 - 15:43

    Da sich das Universum ausdehnt <=> ausdehnede Raumzeit

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Rotverschiebung durch Bewegung falsch

    Autor: Kampfgnom 13.12.12 - 16:09

    "bewegen sie sich von der Erde weg" != ausdehnende Raumzeit.

    Zumindest verwirrend ist die Formulierung schon. Es findet keine Bewegung im eigentlichen Sinne statt. Zwischen zwei Zeitpunkten vergrößert sich zwar die Entfernung der Galaxien, jedoch passiert das, ohne dass sie sich relativ zueinander bewegen.
    Das ist erstmal verwirrend, jedoch würde ich persönlich in dem Fall nicht von "wegbewegen" sprechen.

    Gerade bei dem physikalischen Verständnis, das viele Leute hier mitbringen, führt eine solche Formulierung dazu, dass Fehlinformationen aufgenommen und weiter verbreitet werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.12 16:09 durch Kampfgnom.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Rotverschiebung durch Bewegung falsch

    Autor: GwhE 14.12.12 - 11:49

    "bewegen sie sich von der Erde weg" != ausdehnende Raumzeit

    Da ist dein Denkfehler, natuerlich bewegt sie sich von der Erde weg. Der Abstand wird groesser => Bewegt sich von der Erde weg. Das ist eine unumgaengliche physikalische Tatsache.

    Das der Grund keine klassische Bewegung sondern die sich ausdehende Raumzeit ist, ist wiederum nur eine Theorie. Eine sehr gute und in sich schluessige da sie von vielen physikalischen Beobachtugen gestuetzt ist, aber wie gesagt nur eine Theorie. Als Beobachtung bleibt aber nur festzustellen das sich beide Koerper relativ zueinander bewegen.

    > Gerade bei dem physikalischen Verständnis, das viele Leute hier mitbringen,
    > führt eine solche Formulierung dazu, dass Fehlinformationen aufgenommen und
    > weiter verbreitet werden.

    Da gebe ich dir recht das man dabei aufpassen muss, aber ich fande den Artikel genau richtig geschrieben

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Rotverschiebung durch Bewegung falsch

    Autor: Kaiser Ming 14.12.12 - 11:59

    Kampfgnom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Da sich das Universum ausdehnt, bewegen sie sich von der Erde weg und das
    > Licht einer sich entfernenden Lichtquelle verschiebt sich in das rote
    > Spektrum."
    >
    > Die Rotverschiebung entsteht nicht durch die Relativbewegung, sondern durch
    > die sich ausdehnende Raumzeit. Der Wikipediaartikel zur Rotverschiebung ist
    > da recht klar und verständlich.

    so oder so alles nur verschiedene Theorien
    es gibt zB auch die gravitative Rotverschiebung
    als Ursache der kosmologischen Rotverschiebung
    wir haben einfach noch zu wenig Fakten

    schreib das nur weil du hier mit "falsch" argumentierst



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.12 12:01 durch Kaiser Ming.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Embedded Software Engineer (m/w)
    OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  2. Interaktionsdesigner/-in für Bedien- und Anzeigekonzepte
    Daimler AG, Sindelfingen
  3. Technical Consultant - ALFABET (m/w)
    ITARICON Digital Customer Solutions, Dresden
  4. System Quality Engineer (m/w)
    TAKATA AG, Berlin

 

Detailsuche



Top-Angebote
  1. NEU: 3 Serien-Staffeln für 25 EUR
    (u. a. Gossip Girl, True Blood, Smallville, One Tree Hill, Alf, Fringe)
  2. NEU: Call of Juarez: Gunslinger [PC Code - Steam]
    2,55€
  3. NEU: Über 700 Top-Filme & Serien reduziert
    (u. a. Planet der Affen Revolution 8,97€, Terminator 1 8,97€, Titanic 6,97€, Das Schweigen...

 

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis
  2. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  3. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen

New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

  1. Spielentwicklung: Echtwelt-Elemente in Spielen
    Spielentwicklung
    Echtwelt-Elemente in Spielen

    Respawn 2015 Spieler lieben authentische Spiele: Das sagt Entwickler Tom Rawlings - und erklärt, wie sich mit guten Ideen möglichst glaubwürdige Welten erschaffen lassen.

  2. Tracking: EFF präsentiert nutzerfreundlichen DNT-Standard
    Tracking
    EFF präsentiert nutzerfreundlichen DNT-Standard

    Obwohl es seit Jahren das DNT-Headerfeld gibt, hat sich noch kein Standard für die Webseitenbetreiber durchgesetzt. Ein neuer Vorschlag für Do Not Track soll nun den Interessen von Werbeindustrie und Nutzern entgegenkommen.

  3. Moto G (2015) im Test: Gute Kamera und keine Angst vor Wasser
    Moto G (2015) im Test
    Gute Kamera und keine Angst vor Wasser

    Bei der dritten Ausgabe des Moto G hat Motorola einiges an der Hardware verbessert: Besonders die Kameraausstattung ist ansprechender als beim Vorgänger. Kann das Smartphone bei einem Preis von 230 Euro wieder als konkurrenzloses Schnäppchen gelten?


  1. 13:31

  2. 13:27

  3. 12:00

  4. 11:57

  5. 11:47

  6. 11:24

  7. 11:19

  8. 11:09