Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Hornet: Britische Armee…

Energiequelle?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Energiequelle?

    Autor: RheinPirat 04.02.13 - 17:21

    Was für eine Energiequelle nutzt dieses Ding wohl? Ein Zimmerheli mit etwa den gleichen Massen fliegt zwischen 4-7min. Wie zum Teufel schafft es das Ding 30min in der Luft zu bleiben?

    Es gibt ja wohl keine Akkus die +/- 5gramm wiegen mit einer Kapazität für 30min Flugzeit? (Inkl. Sender/Empfangseinheit + GPS und Videoübertragung)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 17:24 durch RheinPirat.

  2. Re: Energiequelle?

    Autor: ThorstenMUC 04.02.13 - 17:28

    Punktsingularitäts-Akku

  3. Re: Energiequelle?

    Autor: spacemochi 04.02.13 - 17:29

    Es gibt so einiges, das die Armee benutzt und von dem wir bis her nichts gehört haben. Die kriegen das beste Spielzeug eigentlich immer zuerst. :P

  4. Re: Energiequelle?

    Autor: RheinPirat 04.02.13 - 17:33

    ThorstenMUC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Punktsingularitäts-Akku


    Simmt... habe schon von ähnlichem gehört. Nur meinte ich, es wäre eine Quantensingularität gewesen, mit etwa einem Zentimeter Durchmesser und etwa 4 Terawatt Leistung :P (VOY S04E15) ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.02.13 17:34 durch RheinPirat.

  5. Re: Energiequelle?

    Autor: __destruct() 04.02.13 - 17:36

    Das muss nicht 30 Minuten, sondern 30 Jahre heißen, denn der Heli hat natürlich einen Kernfusionsreaktor verbaut, mit dem er ein Milligramm Materie fusioniert und dadurch sich selbst und noch die Militärbasis 30 Jahre lang mit Energie versorgen kann.

  6. Re: Energiequelle?

    Autor: tingelchen 04.02.13 - 17:59

    Dein Zimmerheli ist sicher etwas größer. Hat einen Strom fressenden E-Motor und billige Akkus von der Stange.

    Es gibt bei den Akkus sehr große Unterschiede, was die Ladekapazität angeht ;)

  7. Re: Energiequelle?

    Autor: VI 04.02.13 - 18:04

    Li-blei verbindung, forschen wir gerade bei Apple im Labor

  8. Re: Energiequelle?

    Autor: RheinPirat 04.02.13 - 18:43

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dein Zimmerheli ist sicher etwas größer. Hat einen Strom fressenden E-Motor
    > und billige Akkus von der Stange.
    >
    > Es gibt bei den Akkus sehr große Unterschiede, was die Ladekapazität angeht
    > ;)


    Falls du auf die LiPo Akkus ansprechen willst. Selbst für die Profi Helis wie zum bsp. ein Blade mCP X BL (Brushless) der zwar eine Komplettlänge von 250mm misst, fliegt mit seinem 200mAh 2S 7.4V 30C keine 10min. Geschweige dann 800m Reichweite... was noch zusätzlich Strom benötigt. GPS und Videosignal nicht mit eingerechnet.

    Bei diesen Ausmassen kann es fast kein LiPo o.ä. Li-x Akku sein - auch vom Gewicht her nicht...

  9. Re: Energiequelle?

    Autor: VI 04.02.13 - 18:47

    Li-Blei.

    Es ist Li-Blei. Wie oft denn noch.

  10. Re: Energiequelle?

    Autor: Replay 04.02.13 - 19:37

    Li-Blei. Quatsch. In dem Ding ist eine Dampfmaschine drin. Und Kohle. ;-)

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  11. Re: Energiequelle?

    Autor: m9898 04.02.13 - 20:19

    Wie wäre es mit einem Blick auf die Herstellerseite?
    http://www.proxdynamics.com/r_d/micro_helicopters_and_ornithopters/

  12. Re: Energiequelle?

    Autor: caso 04.02.13 - 20:50

    Ich denke mir, dass da gar keine wiederaufladbaren Akkus drin sind sondern Einwegbatterien. Damit sind vielfach höhere Kapazitäten möglich.

  13. Re: Energiequelle?

    Autor: miscanalyst 04.02.13 - 22:22

    m9898 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wäre es mit einem Blick auf die Herstellerseite?
    > www.proxdynamics.com


    Also tatsächlich LiPO und Ingenieursgenie.

  14. Re: Energiequelle?

    Autor: theodore 04.02.13 - 22:23

    Vermutlich ohne GPS und nur das nötigste. Auf der Webseite steht "up to 25 Minutes". Einwegbatterien passt auch, bissl größer als Chinaflieger dann kommt das hin. Das Ding ist sowieso 80% Akku.

  15. Re: Energiequelle?

    Autor: caso 04.02.13 - 22:58

    25 Minuten ohne Wind und still stehend in der Luft ist gar nicht mal so eine große Nummer weil selbst diese kleinen Spielzeug-Helis teils über 10 Minuten schaffen. Und die haben dann Bürstenmotoren und Billigst-Akkus.

  16. Re: Energiequelle?

    Autor: scr1tch 05.02.13 - 09:56

    Ja, nicht nur tolle Akkutechnik verbessert die Laufzeit, auch der Wirkungsgrad von den Motoren und dessen Steuerung. Da wohl weder Akku, noch Motor oder Regler aus China vom hobbyking kommt, sind die 25 Min. Airtime in meinen Augen nicht wirklich utopisch.

  17. Re: Energiequelle?

    Autor: tingelchen 05.02.13 - 13:11

    200mAh? Ich denke du meinst 2000mAh :) Alles andere wäre echt extrem wenig. Vor allem wenn man bedenkt das es recht kleine Akkus gibt, welche bis zu 5000mAh gehen. Der kleine Akku von meinem SmartPhone hat z.B. 1700mAh und ist sehr leicht und kleiner als meine Handfläche.

    Wenn man noch etwas mehr ausgibt (was beim Militär eher die Regel ist), könnte man den gleichen Akku bestimmt noch was verkleinern.

  18. Re: Energiequelle?

    Autor: HerrMannelig 05.02.13 - 14:10

    ja, es wird bestimmt 2000 heißen (wobei selbst das bissl wenig wäre für nen vernünftigen heli), aber du darfst RC Akkus nicht mit Handyakkus vergleichen. RC Akkus müssen den Strom in wenigen Minuten abgeben, dein Handyakku über viele Stunden hinweg. Der Handyakku würde wahrscheinlich schmelzen, wenn er alles auf einmal abgeben müsste.

  19. Re: Energiequelle?

    Autor: Anonymer Nutzer 05.02.13 - 14:51

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Li-blei verbindung, forschen wir gerade bei Apple im Labor

    VI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Li-Blei.
    >
    > Es ist Li-Blei. Wie oft denn noch.

    HAHAHA genial!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Diehl AKO Stiftung & Co. KG, Wangen im Allgäu
  2. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  3. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  4. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. (Core i7-6700HQ + GeForce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

Kosmobits im Test: Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
Kosmobits im Test
Tausch den Spielecontroller gegen einen Mikrocontroller!
  1. HiFive 1 Entwicklerboard mit freiem RISC-Prozessor verfügbar
  2. Simatic IoT2020 Siemens stellt linuxfähigen Arduino-Klon vor
  3. Calliope Mini Mikrocontroller-Board für deutsche Schüler angekündigt

  1. Test: Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland
    Test
    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

    Je nach Netz sitzen 30 bis 45 Prozent der Deutschen im Smartphone-Funkloch. Das ergab ein Test der Computer Bild. Auf dem Land könnten Smartphone-Nutzer von Discount-Tarifen im Telekom-Netz Probleme bekommen.

  2. Kicking the Dancing Queen: Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland
    Kicking the Dancing Queen
    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

    Nie wieder falsch verstandene Liedertexte: Amazon bringt seine Songtexte-Funktion nach Deutschland. Damit können Kunden von Music Unlimited und Prime Music sich zahlreiche Texte direkt im Musik-Player anzeigen lassen. Auch österreichische Kunden können die Funktion verwenden.

  3. Nachruf: Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren
    Nachruf
    Astronaut John Glenn stirbt im Alter von 95 Jahren

    Astronaut, Senator, Weltraumsenior: 36 Jahre und eine politische Karriere lagen zwischen den beiden Ausflügen von John Glenn ins All. So lange musste kein Raumfahrer warten. Jetzt ist Glenn im hohen Alter gestorben.


  1. 14:19

  2. 13:48

  3. 13:37

  4. 12:30

  5. 12:01

  6. 11:35

  7. 11:31

  8. 10:40