Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Black Hornet: Britische Armee…

Preis?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis?

    Autor: rooowdy 04.02.13 - 18:59

    Und ist das Teil wohl verfügbar für Zivilisten?
    Hätte gerne son Gerät

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Preis?

    Autor: oSu. 04.02.13 - 19:31

    rooowdy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ist das Teil wohl verfügbar für Zivilisten?
    > Hätte gerne son Gerät

    Da das Gerät für militärische Zwecke entwickelt wurde, bist Du bestimmt recht günstig mit 5000 - 10000 EUR dabei. ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Preis?

    Autor: caso 04.02.13 - 20:45

    Militärische Elektronik ist sehr teuer. Um den hohen Ansprüchen gerecht zu werden sind viele Komponenten Spezialanfertigungen, auch die Halbleiter. Da hängen immerhin oft Menschenleben dran.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Preis?

    Autor: scr1tch 05.02.13 - 10:01

    Sowas sollte doch auch für dich reichen: http://www.golem.de/news/mecam-minikameradrohne-hoert-aufs-wort-1301-97215.html

    Oder baue dir halt günstig etwas selbst. Einen Multicopter. Gibt es auch in geringen Abmaßen. Wie z. B. den Ladybird. Oder halt etwas größeres. Ich habe einen 20cm Quad u. A. zu Hause stehen. Etwas über 200g Abfluggewicht. Senderreichweite bis zu 4km und Videoreichweite um die 600m. Mit Antennentracking oder nicht ganz legalen Videosendern mit 100mW kommst locker über einen Kilometer ;) Wieso gleich Militärtechnik kaufen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Nittenau Raum Regensburg
  2. Bosch Communication Center Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Masterplan Teil 2: Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
Masterplan Teil 2
Selbstfahrende Teslas werden zu Leihautos
  1. Projekt Titan Apple Car soll später kommen
  2. Nissan Serena Automatisiert fahrender Minivan soll im August erscheinen
  3. Elon Musk Tesla-Chef arbeitet an neuem Masterplan

Dirror angeschaut: Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
Dirror angeschaut
Der digitale Spiegel, der ein Tablet ist
  1. Bluetooth 5 Funktechnik sendet mehr Daten auch ohne Verbindungsaufbau
  2. Smarter Schalter Wenn Github mit dem Lichtschalter klingelt
  3. Tony Fadell Nest-Gründer macht keine Omeletts mehr

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Case Remote Air WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt
  2. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

  1. Quadro P6000/P5000: Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an
    Quadro P6000/P5000
    Nvidia kündigt Profi-Karten mit GP02-Vollausbau an

    Satte 3.840 Shader-Einheiten und 24 GByte GDDR5X-Videospeicher: Die Quadro P6000 könnte die schnellste Grafikkarte überhaupt werden, noch spricht Nvidia aber nicht über Taktraten. Dafür gibt es viele Neuerungen bei der Software, etwa bei Iray.

  2. Jahresgehalt: Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro
    Jahresgehalt
    Erfahrene Softwareentwickler verdienen 55.500 Euro

    Laut einer Erhebung beziehen Softwareentwickler selbst nach vielen Jahren Berufserfahrung moderate Gehälter. Doch auch bis dahin ist es ein langer Weg: IT-Berufseinsteiger mit maximal drei Jahren Berufserfahrung und abgeschlossener Ausbildung kommen auf durchschnittlich 31.000 Euro.

  3. Sync 3: Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle
    Sync 3
    Ford bringt Carplay und Android Auto in alle 2017er-Modelle

    Der US-Hersteller Ford hat angekündigt, in den USA alle Modelle des Jahres 2017 mit seinem Car-Entertainment-System Sync 3 anzubieten - das sowohl Apples Carplay als auch Android Auto unterstützt. Die Chancen auf eine gute Verfügbarkeit in Europa dürften damit ebenfalls steigen.


  1. 22:45

  2. 18:35

  3. 17:31

  4. 17:19

  5. 15:58

  6. 15:15

  7. 14:56

  8. 12:32