1. Foren
  2. » Kommentare
  3. » Wissenschaft
  4. » Alle Kommentare zum Artikel
  5. » Cern: Verlässlichkeit und Spaß…

Alle reden vom 3D-Drucker...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alle reden vom 3D-Drucker...

    Autor Turner 29.12.12 - 10:36

    ...mir wäre ein Platinen-Drucker sehr viel lieber.

    Der Aufwand Platinen selber zu Ätzen und das vom optischen her meist eher mässige Ergebnis, die Kompiziertheit von irgendwelchen Fliegende-Verdrahtungskonstruktionen und die unsauberen Draht-auf-Platine-verlötet-Lösungen sind wohl der Hauptgrund wiso Leute vom basteln an eigener Hardware eher die Finger lassen (und auf Fertigplatinen zurückgreifen).

    Was her wäre wäre also eine gut druckbare Paste/Substanz die man auf ne einfache Platine spritzen kann und die dann entweder durch chemische Reaktion oder per Backen zu halbwegs sauberen Leiterbahnen wird. Genial wäre wenn der Drucker in einem Zweiten Schritt auch noch gleich die Löcher für die Bauteile mitbohren kann.

    Für sowas würde ich auf jeden Fall Geld ausgeben. Für mich wäre das revolutionärer als die einfachen bezahlbaren 3D-Drucker.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Alle reden vom 3D-Drucker...

    Autor xviper 29.12.12 - 10:58

    Du weißt schon, dass man auch relativ günstig seine eigenen Platinenentwürfe industriell fertigen lassen kann?
    Selbst 4-6-lagige Leiterplatten sind so noch machbar, solange man sich auf ein Bohrprogramm beschränkt (mehr kosten einen spürbaren Aufpreis).

    Das Problem an sämtlichen Selbst-Ätzverfahren sind die Vias. Die Leiterbahnen an sich sind kein Problem. Die kann man auch mit einer Fräse herstellen, wenn man nicht ätzen kann/will. Das nutzt aber alles nix, solange Ober- und Unterseite keine Verbindung haben - weshalb auch reine Löcher für bedrahtete Bauteile nix nutzen.
    Bei SMDs kommt noch dazu, dass man keinen Lötstopplack hat.

    Ein wirkliches Problem sind hochintegrierte Systeme, vor allem mit den aktuellen SoCs aus dem Smartphone/Tablet-Bereich - da kosten ein paar Prototypenplatinen gleich 4-stellige Beträge. Dafür braucht man nämlich etliche Lagen mit geringen Abständen in allen Dimensionen und winzige Vias in den Pads.
    Und wenn man das alles hat, braucht man noch teure Technik, um die Bauteile zu montieren, da hier eine Platzierungsgenauigkeit von <0,2mm und leistungsstarke und kontrollierte Lötbedinungen gefordert sind.

    Das alles hat aber mit dem eigentlichen Thema nix zu tun.
    Die Hardware, um die es hier geht, wird industriell gefertigt, da ätzt mit Sicherheit niemand mehr selbst rum.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Alle reden vom 3D-Drucker...

    Autor Hotohori 29.12.12 - 21:38

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon, dass man auch relativ günstig seine eigenen
    > Platinenentwürfe industriell fertigen lassen kann?

    Was heißt den relativ günstig? Wo gehen denn da die Preise los? Nur um mal so einen Anhaltspunkt zu haben.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige

Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


  1. Golem.de programmiert: BluetoothLE im Eigenbau
    Golem.de programmiert
    BluetoothLE im Eigenbau

    Fitness-Armbänder, Heimautomation und Überwachung: BluetoothLE scheint der omnipotente Funkstandard zu sein. Golem.de zeigt, wie mit wenig Aufwand BluetoothLE erkundet und genutzt werden kann.

  2. Netzneutralität: USA wollen Überholspur im Internet erlauben
    Netzneutralität
    USA wollen Überholspur im Internet erlauben

    Die US-Regulierungsbehörde FCC will den Providern und Inhalteanbietern weit entgegenkommen. Die geplanten Regelungen schaffen die Basis für ein Zwei-Klassen-Internet.

  3. Skylanders Trap Team: Gefangen im Echtweltportal
    Skylanders Trap Team
    Gefangen im Echtweltportal

    Mit technisch gut gemachten Effekten will Activision die Sammelleidenschaft der Skylanders-Fans neu anfeuern: Im kommenden Trap Team lassen sich fiese Monster ins Wohnzimmer beamen - zumindest wird dieser Eindruck per Akustik vermittelt.


  1. 12:02

  2. 11:48

  3. 11:42

  4. 11:27

  5. 11:18

  6. 11:18

  7. 10:50

  8. 10:27