Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Colibri: Elektroeinsitzer mit…

Billig?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Billig?

    Autor: Surry 10.04.13 - 20:28

    Für knapp 10k neu erscheint mir das für ein Elektroauto etwas billig. Klar, für den Preis bekommt man privat ein schöneres Modell für 5 Personen, aber ich denke was Versicherung und sonstige Nebenkosten angeht wird sichs auch für Privat auf Dauer tragen-

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Billig?

    Autor: ChMu 10.04.13 - 22:19

    Surry schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für knapp 10k neu erscheint mir das für ein Elektroauto etwas billig. Klar,
    > für den Preis bekommt man privat ein schöneres Modell für 5 Personen, aber
    > ich denke was Versicherung und sonstige Nebenkosten angeht wird sichs auch
    > für Privat auf Dauer tragen-

    Leider nicht. Durch die Batteriemiete kommen mindestens 100 Euro im Monat alleine an Strom und Miete zusammen. Steuerbefreit sind alle kleinen Neuwagen und die hundert Euro im Jahr Versicherungs Vorteil (wenn ueberhaupt) bringen dann nichts mehr. Fuer 10000 MIT Batterie, ja, aber diese 4000-5000 Euro zusatz Kosten fuer die Miete (weit mehr als die Batterie kostet) machen das kaputt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Billig?

    Autor: Endwickler 11.04.13 - 09:07

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > .... Durch die Batteriemiete kommen mindestens 100 Euro im Monat
    > alleine an Strom und Miete zusammen....

    Das Minimum ist die Batteriemiete allein, der "Strom" kommt noch oben drauf, zählt aber nicht zum "mindesten", das man nämlich hat, wenn das Auto nur steht.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Billig?

    Autor: AngryPete 11.04.13 - 10:54

    So ein Teil könnte sich höchstens bei den Kurzzeitautovermietungen durchsetzen. Aber für den normallen täglichen Bedarf viel zu teuer für die Umstände die es mit sich bringt.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Kurzzeitautovermieter

    Autor: eskimo 11.04.13 - 12:59

    und wo sollen die geladen werden? Gerade die Kurzzeitautovermieter stellen es doch als Vorteil zum echten Carsharing dar, daß man die Autos "irgendwo" abholen und auch (so man einen Parkplatz findet;-) genauso überall wieder abstellen kann.

    Und die Carsharingorgs würden gern E-Mobile anschaffen, wenn sich nur das Ladeproblem lösen ließe. Die könnten zwar an den festen Parkplätzen(die da ja alle Fahrzeuge haben) Steckdosen installieren. Schwierig wirds aber, wenn z.B. jemand für das Wochenende, oder auch nur einen Termin am Nachmittag einen Wagen bucht aber der Vornutzer die Batterien leerfährt & nicht genug Zeit zum wiederaufladen bleibt.
    Leider gibts da noch keine Lösung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Kurzzeitautovermieter

    Autor: AngryPete 12.04.13 - 11:17

    Auch wieder wahr. Bei einer Reichweite von 110km bei einer Ladung, die in der praxis wahrscheinlich kürzer ausfällt, vorallem, wenn der Akku schon etwas nachläßt wird das schwierig. Also nur ein Luxusspielzeug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Du muss halt auf Sicherheit verzichten

    Autor: Kasabian 12.04.13 - 13:29

    Genau das ist aber auch das Problem. Auch oder gerade was die Kosten betrifft. Immer mehr Sicherheit wo doch wirklich sicher bestenfalls nur ein Panzer wäre. Aber genau dieses will der Bürger ja haben ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München
  3. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München
  4. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 3 Blu-rays für 18 EUR
    (u. a. Rache für Jesse James, Runaway, The Wanderers)
  2. Steelbooks zum Aktionspreis
    (u. a. Game of Thrones Staffeln 1 u. 2 mit Magnetsiegeln für je 21,97€)
  3. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Telekom-Konzernchef: "Vectoring schafft Wettbewerb"
    Telekom-Konzernchef
    "Vectoring schafft Wettbewerb"

    Die Telekom schafft ihre eigene Definition von Netzneutralität: möglichst viele neue Dienste. Außerdem solle das Kupferkabel nicht unterschätzt werden - das exklusive Vectoring des Unternehmens schaffe Wettbewerb und verhindere ihn nicht, glaubt Vorstandsmitglied van Damme.

  2. Model S: Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall
    Model S
    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

    Ein Tesla-Fahrer in der Schweiz musste feststellen, wie gefährlich es ist, den Autopilot-Funktionen des Fahrzeugs zu vertrauen: Sein Model S fuhr auf einen Lieferwagen auf. Teslas Bedienungsanleitung warnt jedoch ausdrücklich vor einem solchen Szenario.

  3. Security: Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
    Security
    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

    12345678, Passwort, Password oder doch St@art123? All diese Passwörter könnten bald nicht mehr funktionieren - jedenfalls bei einigen Cloud-Diensten von Microsoft und beim Microsoft-Account selbst.


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01