1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Crowdfunding: Robotische Libelle…

Düstere Zukunftsaussichten...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Düstere Zukunftsaussichten...

    Autor: Leedur 08.11.12 - 23:04

    mir wird kotzschlecht, wenn ich daran denke das in 10-15jahren jeder polizist, normalbürger kostengruenstig ueber solche geraete in miniaturform (fliegen, voegel, spinnen) verfügen kann..

    nicht zu vergessen ist, das zunehmend die ki besser wird: http://winfuture.de/news,72853.html

    dank der gps alternative gaileo sind dann ortungen im cm-bereich möglich....

    es wird bereits versucht auffaelliges verhalten zu erkennen...

    ==============

    wir werden sehen das nach und nach dank ki/robotik immer mehr aufgaben automatisiert werden koennen.... - die arbeitslosigkeit wird weiter steigen.

    dazu wird die ueberwachung auf ein nie dagewesenes mass zunehmen ...

    kriege werden neue dimensionen annehmen, wenn man 10.000 minidrohnen losschicken kann (optionale detonation mit dynamischen sprengkreis) ...
    wenn diese drohnen sich untereinander abstimmen....

    ==============

    eines tages wird man sich dann fragen, wie konnte es dazu kommen?
    das wird die gleiche frage sein die sich einmal die physiker stellten...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Düstere Zukunftsaussichten...

    Autor: KillerKowalski 09.11.12 - 08:47

    Ja. Schon die Erfindung der Steinschleuder und des Fernrohrs war ein Schritt in die falsche Richtung.
    Wann soll die Grenze gezogen werden?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Düstere Zukunftsaussichten...

    Autor: noonscoomo 09.11.12 - 09:43

    "Und einge sagten, schon die Bäume seien ein Holzweg gewesen, die Ozeane hätte man niemals verlassen dürfen".
    Douglas Adams

    Wie immer lässt sich Technologie zum Wohl oder zum Schaden einsetzen, oder einfach zum Spass. Der Mensch der Böses im Sinn hat ist die Bedrohung, nicht das Messer in der Schublade.
    Statt sich gegen Technologie zu ereifern sollte man sich für Bildung und soziale Kompetenz engagieren.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Düstere Zukunftsaussichten...

    Autor: hackfin 09.11.12 - 10:38

    Es gibt da einige geniale Romane von Stanislaw Lem, in denen die Thematik aufgegriffen wird (z.b. "Der Unbesiegbare", oder "Fiasko").
    Die Besen, die ich rief, werde ich ganz gut wieder los, wenn ich mich mit der Technik vertraut mache. Denn dann kann ich - wenn nötig - auch Gegenmassnahmen ergreifen.
    Ein starker Mikrowellenpuls holt solch ein Vögelchen ganz schnell vom Himmel. Legal ist das nicht, aber genausowenig legal ist die Spionage.
    Ich persönlich glaube nicht, dass wir jemals für eine Diktatur der Maschinen so viel Geld und Willen aufbringen werden, bei allem braunen Gedankengut mancher Politiker.
    Es werden immer mal wieder einige einfach nicht mitmachen. So reguliert sich die Zukunft selbst, und wir werden uns auf wirklich akute Probleme beschränken.
    Wie obiger Vorredner schon sagt: Bildung ist wichtiger, das werden auch ein paar Staats-Kontrollfreaks realisieren. Also ruhig Blut..

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Testplattform für Grafikkarten: Des Golems Zauberwürfel
Testplattform für Grafikkarten
Des Golems Zauberwürfel
  1. Maxwell-Grafikkarte Nvidia korrigiert die Spezifikationen der Geforce GTX 970
  2. Geforce GTX 960 Nvidias neue Grafikkarte ist eine halbe GTX 980
  3. Bis 4 GHz Takt Samsung verdoppelt Grafikspeicher-Kapazität

Grim Fandango im Test: Neues Leben für untotes Abenteuer
Grim Fandango im Test
Neues Leben für untotes Abenteuer
  1. Vorschau 2015 Von Hexern, Fledermausmännern und VR-Brillen
  2. Spielejahr 2014 Gronkh, GTA 5 und #Gamergate
  3. Day of the Tentacle (1993) Zurück in die Zukunft, Vergangenheit und Gegenwart

Fehlender Cache verursacht Ruckler: Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
Fehlender Cache verursacht Ruckler
Nvidias beschnittene Geforce GTX 970 stottert messbar
  1. King Of The Hill AMDs 300-Watt-Grafikkarte nutzt High Bandwidth Memory
  2. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  3. Grafiktreiber im Test AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling

  1. FCC: Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss
    FCC
    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

    Die Regulierungsbehörde FCC hat für die USA ihre Definition eines schnellen Internetzugangs neu festgelegt. Erst ab 25 MBit/s dürfen die Provider von Breitband sprechen. Das ist, zumindest nach Definition der Bundesregierung, das 25fache dessen, was deutsche Anbieter leisten müssen.

  2. DVB-T2/HEVC: Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen
    DVB-T2/HEVC
    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

    Für den technischen Betrieb des neuen Antennenfernsehens DVB-T2 hat sich nur Media Broadcast beworben. Die Landesmedienanstalten haben nun nur die Wahl, den Plattformbetreiber zu nehmen oder DVB-T2 nicht zu starten.

  3. Place Tips: Facebook wird zum Stadtführer
    Place Tips
    Facebook wird zum Stadtführer

    Mit Place Tips probiert Facebook aktuell eine neue Funktion für seine App aus, die Informationen zum aktuell besuchten Ort und relevante Posts von Freunden zeigt. Damit könnte Facebook einen Schritt in Richtung von Stadtführern und Informationsportalen wie Tripadvisor oder Yelp machen.


  1. 15:25

  2. 15:11

  3. 14:44

  4. 14:36

  5. 14:15

  6. 13:58

  7. 12:21

  8. 12:03