1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Glänzendes Objekt auf…

Das ist doch eindeutig ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch eindeutig ...

    Autor: querverweiser 10.02.13 - 16:24

    ein Wasserhahn! Kein Wunder, dass es da so trocken ist.
    Oder ... hm .. OK, es könnte auch ein Korkenziehergriff sein. Vielleicht gibt's ja doch ein paar Fläschchen Wein unter'm Stein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.13 - 19:03

    *lach* ... doch doch ... ein wasserhahn ist es - was sonst! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: developer 10.02.13 - 20:01

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *lach* ... doch doch ... ein wasserhahn ist es - was sonst! :D


    Der sieht auch ein bisschen verstopft aus...
    Denkt ihr was ich denke?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Sukram71 11.02.13 - 08:59

    eine zertretene Coladose...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 09:00 durch Sukram71.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Chrizzl 11.02.13 - 11:20

    Ich musste auch sofort an einen Wasserhahn denken :)
    Nur das Drehteil (wie heißt dieses Teil eigentlich???) ist noch zu sehen...der Rest steckt im Stein :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Das blöde ist...

    Autor: Emulex 12.02.13 - 08:41

    ...der Roboter hat nix dabei um den Hahn aufzudrehen.
    Und wieder ein Versuch gescheitert, ausserhalb der Erde Wasser zu finden...es könnte so einfach sein !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Das blöde ist...

    Autor: Netspy 12.02.13 - 14:05

    Und selbst wenn, der Rover ist ja nicht wasserdicht gebaut. Wenn das Wasser käme, wäre das Bild weg und dann sind wir wieder nicht schlauer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Sentry Eye Tracker ausprobiert: Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
Sentry Eye Tracker ausprobiert
Nur Anfänger starren auf die Mini-Map
  1. Mad Catz Mobiler Alleskönner-Controller Lynx 9 vorgestellt
  2. Smartpen Livescribe 3 lernt Android
  3. Eingabegerät Apple erhält Patent für funkenden Stift

Präsenz ist die neue Immersion: Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
Präsenz ist die neue Immersion
Die Zukunft von Virtual und Augmented Reality
  1. WebVR Oculus-Support im Firefox Nightly
  2. Virtual Reality Facebook sucht Oculus-Experten
  3. Magic-Leap-Patente AR-Brille lässt Herzen in OP-Sälen schweben

Sony Alpha 7 II im Test: Fast ins Schwarze getroffen
Sony Alpha 7 II im Test
Fast ins Schwarze getroffen
  1. Systemkamera Olympus kündigt neues Modell im OM-D-System an
  2. Seek XR Wärmebildkamera mit Zoom für Android und iOS
  3. Geco Mark II Federleichte Actionkamera für den Brillenbügel

  1. Apple: Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget
    Apple
    Mitteilungszentrale erhält iTunes-Widget

    Apple hat iTunes 12.1 veröffentlicht. Die neue Software bietet unter OS X ein Widget für die Mitteilungszentrale. So kann die Medienwiedergabe von dort aus gesteuert und sogar Musik gekauft werden.

  2. Datenschutz: Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion
    Datenschutz
    Microsoft Outlook für iOS und Android mit gefährlicher Funktion

    Microsoft hat von Outlook eine Version für iOS und Android vorgestellt. Doch wichtige Funktionen der Desktop-Version fehlen. Der Mailverkehr, die Kalenderdaten und Attachments werden dabei über Microsofts Server geleitet.

  3. Quartalsbericht: Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark
    Quartalsbericht
    Googles Werbeeinahmen wachsen nicht mehr so stark

    Googles Geschäft mit Suchmaschinenwerbung kann nicht unaufhörlich weiter wachsen. Das belegen die Ergebnisse, die der US-Konzern heute nach Börsenschluss vorgelegt hat.


  1. 07:18

  2. 23:51

  3. 23:15

  4. 22:40

  5. 22:28

  6. 22:08

  7. 17:59

  8. 17:41