Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Glänzendes Objekt auf…

Das ist doch eindeutig ...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch eindeutig ...

    Autor: querverweiser 10.02.13 - 16:24

    ein Wasserhahn! Kein Wunder, dass es da so trocken ist.
    Oder ... hm .. OK, es könnte auch ein Korkenziehergriff sein. Vielleicht gibt's ja doch ein paar Fläschchen Wein unter'm Stein ;)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Anonymer Nutzer 10.02.13 - 19:03

    *lach* ... doch doch ... ein wasserhahn ist es - was sonst! :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: developer 10.02.13 - 20:01

    McNoise schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > *lach* ... doch doch ... ein wasserhahn ist es - was sonst! :D


    Der sieht auch ein bisschen verstopft aus...
    Denkt ihr was ich denke?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Sukram71 11.02.13 - 08:59

    eine zertretene Coladose...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 09:00 durch Sukram71.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Das ist doch eindeutig ...

    Autor: Chrizzl 11.02.13 - 11:20

    Ich musste auch sofort an einen Wasserhahn denken :)
    Nur das Drehteil (wie heißt dieses Teil eigentlich???) ist noch zu sehen...der Rest steckt im Stein :D

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Das blöde ist...

    Autor: Emulex 12.02.13 - 08:41

    ...der Roboter hat nix dabei um den Hahn aufzudrehen.
    Und wieder ein Versuch gescheitert, ausserhalb der Erde Wasser zu finden...es könnte so einfach sein !

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Das blöde ist...

    Autor: Netspy 12.02.13 - 14:05

    Und selbst wenn, der Rover ist ja nicht wasserdicht gebaut. Wenn das Wasser käme, wäre das Bild weg und dann sind wir wieder nicht schlauer.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Gerlingen-Schillerhöhe
  2. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  3. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  2. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  3. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google

  1. Layer-2-Bitstrom: Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro
    Layer-2-Bitstrom
    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

    Beim Layer-2-Bitstromzugang soll die Telekom ihren Konkurrenten einen 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro anbieten, schlägt die Bundesnetzagentur vor. Die Anbindung eines Kabelverzweigers mit unbeschalteter Glasfaser kostet künftig 46,76 Euro.

  2. Thomson Reuters: Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden
    Thomson Reuters
    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

    Eine umstrittene Datenbank mit Informationen über die Geldgeschäfte terrorverdächtiger Personen ist offenbar im Netz zugänglich. Der Betreiber, eine Nachrichtenagentur, hat das mittlerweile bestätigt. Auf der Liste sollen zahlreiche unschuldige Personen stehen.

  3. Linux-Distribution: Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
    Linux-Distribution
    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung

    Dass die Linux-Distribution die Unterstützung des 32-Bit-Befehlssatzes für x86-Chips einstellt, ist aus Sicht der Ubuntu-Entwickler nur noch eine Frage der Zeit. Um den richtigen Zeitpunkt zu wählen, werden nun auch die Nutzer befragt.


  1. 18:14

  2. 18:02

  3. 16:05

  4. 15:12

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:18

  8. 12:11