1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Glänzendes Objekt auf…

Eisenmeteorit?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eisenmeteorit?

    Autor: Netspy 10.02.13 - 13:43

    Wäre ja nicht der Meteorit, der auf dem Mars entdeckt wird.

    [www.heise.de]

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. unwahrscheinlich

    Autor: azeu 10.02.13 - 16:44

    das Ding liegt fast mitten auf einem massiven Felsen.

    Wenn es ein Eisenmeteorit ist, hätte er den Felsen unter sich beim Aufschlag zerbrechen müssen. Wie man aber deutlich sieht, geht es dem Felsen unter dem Ding ganz gut :)

    Ausser, der Eisenmeteorit ist wo anders aufgeschlagen und bis zu dieser Stelle dann geprallt/gerollt, was auch irgendwie unwahrscheinlich ist aufgrund der Form und der Beschaffenheit der Umgebung.

    powered by itanimulli.com

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: unwahrscheinlich

    Autor: Netspy 10.02.13 - 16:54

    Der «Fels» sind einfach nur Sedimente und der Meteorit kann schon vor Millionen Jahren eingeschlagen sein und wurde in den Sedimenten eingelagert. Durch Erosion wurde er dann wieder freigelegt und glänzt deshalb auch so schön. Ich halte das eigentlich für die wahrscheinlichste Erklärung.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: unwahrscheinlich

    Autor: developer 10.02.13 - 20:00

    Netspy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der «Fels» sind einfach nur Sedimente und der Meteorit kann schon vor
    > Millionen Jahren eingeschlagen sein und wurde in den Sedimenten
    > eingelagert. Durch Erosion wurde er dann wieder freigelegt und glänzt
    > deshalb auch so schön. Ich halte das eigentlich für die wahrscheinlichste
    > Erklärung.

    Klingt nach einer möglichen Erklärung.
    Gibt genug Staubstürme auf dem Mars und man hat dort bei Dühnen auch schon ziemlich hohe Geschwindigkeiten gemessen, obwohl man das bei der Dünnen Atmosphäre gar nicht erwarten würde.

    Abgesehen davon müssten auf Grund der dünnen Atmosphäre und dem Asterioidengürtel um die Ecke in relation wesentlich mehr relativ kleine Meteoriten auf den Boden rumliegen.
    Hier wurden das was auf der Oberfläche rumlag auch schon seit Jahrtausenden eingesammelt und zu Waffen und Werkzeugen verarbeitet.

    Dort hast du auch keine Vegetation, die jeden Platz der frei wird sofort wieder erobern.

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen

Intel Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt
Intel Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt
  1. Management Intel-Präsidentin tritt zurück und Mobile-Chef muss gehen
  2. FPGAs Intel wird Kauf von Altera heute ankündigen
  3. FPGAs Intel will FPGA-Experten Altera doch noch kaufen

Hanson Robotics: Technik, die dir zuzwinkert
Hanson Robotics
Technik, die dir zuzwinkert
  1. VW Tödlicher Arbeitsunfall mit einem Roboter
  2. Biomimetik Gepanzerter Roboter kriecht durch Ritzen wie eine Kakerlake
  3. Darpa Robotics Challenge Hubo ist der beste Roboter für den Katastrophenfall

Batman Arkham Knight im Test: Es ist kompliziert ...
Batman Arkham Knight im Test
Es ist kompliziert ...
  1. Arkham Knight Erster PC-Patch für Batman
  2. Technische Probleme Batman Arkham Knight nicht mehr auf Steam erhältlich

  1. Internet.org: Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen
    Internet.org
    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

    Drohnen, die um die Erde kreisen und Datenkommunikation über Laser ermöglichen: Facebook-Chef Mark Zuckerberg will entlegene Regionen der Welt aus der Luft mit schnellem Internet versorgen. Derzeit arbeiten die Entwickler an der Übertragungstechnik.

  2. TLC-Flash: Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte
    TLC-Flash
    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

    Es wären die erste Consumer-SSDs mit zwei TByte Speicherplatz: Die 850 Evo und die 850 Pro dürften bald mit 2 TByte Kapazität erscheinen. Zudem plant Samsung eine 3,84-TByte-SSD mit geringer Bauhöhe.

  3. Liske: Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
    Liske
    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

    Der IT-Branchenverband Bitkom hat den Unternehmer Bernd Liske ausgeschlossen, der auch im Hauptvorstand war. Liske will Cyberaufrüstung in Deutschland gegen die NSA. Er fürchte, dass ein Update auf eine große Anzahl deutscher PCs und Server gespielt werde, das an Tag X alles löscht.


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24