Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Curiosity: Glänzendes Objekt auf…

Korrekturlesen?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Korrekturlesen?

    Autor: Icestorm 10.02.13 - 08:54

    Was sollen "240 Grad Höhe über Azimut" bedeuten?
    Lasst doch endlich mal eure Artikel vor dem Veröffentlichen korrekturlesen, oder lasst Themen sein, die über Bits und Bytes hinausgehen.
    Ist euch das ständige Reifen der Artikel beim Leser nicht peinlich?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Korrekturlesen?

    Autor: XrAyZ 10.02.13 - 14:00

    Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt. Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.

    Damit wird die Position der Sonne über dem Objekt angegeben abhängig zu einem Fixpunkt. Auf der Erde wäre das z.B. der Nordpol.

    Bedeutung des Worts "Azimut" siehe hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Azimut
    Schau dir das Bild an und schon wird klar was damit gemeint ist :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 14:02 durch XrAyZ.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Korrekturlesen?

    Autor: developer 10.02.13 - 16:06

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sollen "240 Grad Höhe über Azimut" bedeuten?
    > Lasst doch endlich mal eure Artikel vor dem Veröffentlichen korrekturlesen,
    > oder lasst Themen sein, die über Bits und Bytes hinausgehen.

    Hm unterstellst du, dass ein Artikel falsch ist weil du ihn nicht verstehst?
    Oder wie ist das zu interpretieren?

    Whatever you do, do it with: 5 + (sqrt(1-x^2(y-abs(x))^2))cos(30((1-x^2-(y-abs(x))^2))), x is from -1 to 1, y is from -1 to 1.5, z is from -100 to 4.5

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Korrekturlesen?

    Autor: Icestorm 10.02.13 - 17:00

    XrAyZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt.
    > Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.
    >
    > Damit wird die Position der Sonne über dem Objekt angegeben abhängig zu
    > einem Fixpunkt. Auf der Erde wäre das z.B. der Nordpol.
    >
    > Bedeutung des Worts "Azimut" siehe hier: de.wikipedia.org
    > Schau dir das Bild an und schon wird klar was damit gemeint ist :)

    Ich kenne 240° Azimut
    Ich kenne Höhe
    Aber was soll eine Höhe über dem Azimut bedeuten?
    Alles was ich aus dem Artikel lesen kenn, ist, dass die Sonne bei einem Azimut von 240° Stand, also etwas westlicher als Südwest. Aber in welcher Höhe stand denn nun die Sonne?
    Diese Ausdrucksweise von Golem aber habe ich erstens noch nie gehört oder gelesen und ist, folgt man ihr einigermaßen wörtlich, widersinnig. Kein Objekt am Himmel kann eine größere Höhe als 90° über dem Horizont (auf Meereshöhe) erreichen, das wäre nämlich der Zenit.
    Vielleicht liest Du Dir selber den WP-Artikel durch?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Korrekturlesen?

    Autor: pumpkin0 10.02.13 - 17:42

    Höhe über Azimut gibt es nicht, Azimut ist eine horizontale Angabe. 240° Azimut würde Sinn machen.

    Der Rest des Artikel ist aber auch seltsam:

    "Die Auflösung der Kamera beträgt 150 Mikrometer pro Pixel. In dem Foto ist der Gegenstand etwa 35 Pixel groß. Wäre das Objekt zwei Meter entfernt, wäre es etwa einen halben Zentimeter groß."

    Aus den beiden ersten Informationen kann man die letzte nicht schlussfolgern. Die erste gilt nur für einen bestimmten, aber ungenannten Arbeitsabstand (und Zoomstufe). Da kann man die 2 ersten Informationen auch weg lassen und gleich hinschreiben dass unter der Annahme von 2m Abstand eine Höhe von 5mm raus kommen müsste. Und wieso gibt man einen Wert für 2m Abstand an wenn die Quelle von mehr als 2m ausgeht?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  6. Re: Korrekturlesen?

    Autor: XrAyZ 10.02.13 - 17:47

    Danke, ich habe den Artikel gelesen. Und dazu auch die Quellen...denn daraus geht hervor, dass Golem diese Werte nicht selbst berechnet hat, sondern von hier übernommen hat:

    http://www.aliveuniverseimages.com/speciale-missioni/missioni-su-marte/mars-exploration-rover/msl-curiosity/302-un-altro-fiore-marziano-tra-gli-scatti-curiosity

    "Nel momento dello scatto (2013-01-30 23:39:36 UTC) il Sole si trovava a circa 240° Az/alt nel cratere Gale e generava un'ombra (apparente) quasi uguale alla sua altezza (nella nostra direzione)."



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.02.13 17:49 durch XrAyZ.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  7. Re: Korrekturlesen?

    Autor: mfeldt 10.02.13 - 20:20

    XrAyZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formulierung "240 Grad Höhe über Azimut" ist zu mindest formal korrekt.
    > Ob die 240° Stimmen kann ich nicht sagen.
    >
    Und was soll das formal heißen?
    240 Grad Azimuh könnte man verstehen, Höhe wird aber eher über Horizont angegeben...

    Die 150 mum pro Pixel klingen auch verdächtig danach, daß die Pixel der Kamera ihrerseits 150 mum groß sind. Ansonsten müßte zu einer angabe in m wohl auch eine Entfernung gehören, denn 150 mum in 10km Entfernung löst ie kamera mit Sicherheit nicht mehr auf...

    m.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  8. Re: Korrekturlesen?

    Autor: pumpkin0 10.02.13 - 20:55

    mfeldt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die 150 mum pro Pixel klingen auch verdächtig danach, daß die Pixel der
    > Kamera ihrerseits 150 mum groß sind.

    Nee, die Pixel sind kleiner. Die 150 µm/Pixel sind tatsächlich für Aufnahmen aus 2m Entfernung mit der 100mm Optik gedacht:

    "The M-100 IFOV is 7.4 × 10^-5 radians, yielding 7.4 cm/pixel scale at 1 km distance and ~150 µm/pixel scale at 2 m distance." => http://msl-scicorner.jpl.nasa.gov/Instruments/Mastcam/

    Da rechts die 100mm Optik verbaut wurde, macht die Aussage als Minimalabschätzung wieder etwas Sinn. Aber auf diese Aussage kommt bei dem Text keiner ...

    Mit freundlichen Grüßen,

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  9. Re: Korrekturlesen?

    Autor: Beko84 05.09.14 - 17:02

    Jeden Artikel korrekturlesen zu lassen könnte ziemlich teuer werden, siehe Google: http://textlove.de/leistungen/werbelektorat

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Softwareentwickler SPS / Experte (m/w) für elektrische Antriebe
    Schiller Automation GmbH & Co. KG, Sonnenbühl-Genkingen
  2. Softwareentwickler (m/w) Test Information Management Software
    AVL Deutschland GmbH, München
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Bertelsmann SE & Co. KGaA, Berlin
  4. Senior Project Manager Global ITO (m/w)
    T-Systems International GmbH, München

Detailsuche



Blu-ray-Angebote
  1. Captain Phillips/Philadelphia - Best of Hollywood/2 Movie Collector's Pack 88 [Blu-ray]
    9,90€
  2. Blu-rays je 7,97 EUR
    (u. a. Homefront, 96 Hours Taken 2, Sieben, Das Bourne Ultimatum, Virtuality - Killer im System)
  3. Butterfly Effect 1-3 - Collection [Blu-ray]
    13,99€

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raspberry Pi Zero angetestet: Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
Raspberry Pi Zero angetestet
Der Bastelrechner für stille, dunkle Ecken
  1. Jaguarboard Noch ein Bastelcomputer mit Intel-Chip
  2. Cricetidometer mit Raspberry Pi Ein Schrittzähler für den Hamster
  3. Orange Pi Lite Preis- und Größenkampf der Bastelcomputer

Lumberyard: Amazon krempelt den Spielemarkt um
Lumberyard
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

  1. Xeon D-1571: Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen
    Xeon D-1571
    Intel veröffentlicht sparsamen Server-Chip mit 16 Kernen

    Doppelt so viele Kerne bei etwas geringerem Takt und weiterhin 45 Watt: Intel positioniert den neuen Xeon D frühzeitig gegen die ARM-v8-Konkurrenz im Kampf um Marktanteile im Micro-Server-Segment.

  2. Die Woche im Video: Sensationen und Skandale
    Die Woche im Video
    Sensationen und Skandale

    Golem.de-Wochenrückblick Forscher haben Einsteins Gravitationswellen nachgewiesen und wir haben Neues zur Datenspeicherung beim VBB aufgedeckt. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.

  3. Micron: Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen
    Micron
    Von 1Y-/1Z-DRAM-, 3D-Flash- und 3D-Xpoint-Plänen

    Micron hat einen Ausblick auf kommende Speichertechnologien gegeben: DRAM soll in feineren Strukturen gefertigt werden, 3D-NAND-Flash-Speicher mit TLCs wird zum Standard und ein Drittel aller Server mit zwei oder vier Sockeln sollen künftig 3D Xpoint nutzen.


  1. 09:21

  2. 09:03

  3. 00:24

  4. 18:25

  5. 18:16

  6. 17:46

  7. 17:22

  8. 17:13