Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dreamliner: Tesla-Chef hält Akkus…

Marketing für Tesla ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marketing für Tesla ?

    Autor: Phreeze 31.01.13 - 09:14

    Schon recht komisch, dass gerade der angeschlagene Tesla Konzern einen Pfefferkern dazulegen muss., wahrscheinlich nur damit der Name in den Schlagzeilen auftaucht.
    Ihm könnte es eigentlich egal sein, da er nicht mit am 787 gewerkelt hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Marketing für Tesla ?

    Autor: DJ_Ben 31.01.13 - 09:36

    Ich wusste nicht das der Konzern angeschlagen ist, aber liegt das an deren Akkutechnologie?

    Wenn nicht, scheinen sie ja was davon zu verstehen und da halte ich es für legitim das sie sich dazu äußern. Zumal ein MIT Prof die Aussage von Musk ja bestätigt hat.

    Das es aber marketingtechnische Zwecke erfüllt bezweifel ich nicht ;-) Ich würde es nicht anders handhaben wenn ich Musk wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Marketing für Tesla ?

    Autor: swisspower 01.02.13 - 11:59

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon recht komisch, dass gerade der angeschlagene Tesla Konzern einen
    > Pfefferkern dazulegen muss., wahrscheinlich nur damit der Name in den
    > Schlagzeilen auftaucht.
    > Ihm könnte es eigentlich egal sein, da er nicht mit am 787 gewerkelt hat.

    Und warum genau ist Tesla angeschlagen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Entschuldigung, nur registrierte Benutzer dürfen in diesem Forum schreiben. Klicken Sie hier um sich einzuloggen


Anzeige
  1. Leiter IT-Transformationsprojekte (m/w)
    über Hanseatisches Personalkontor Nürnberg, Nürnberg
  2. Hardware-Integrator (m/w) für den Bereich Mobilfunk-Messtechnik
    ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  3. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg
  4. SAP Consultant (m/w) Schwerpunkt Support
    Fresenius Netcare GmbH, St. Wendel

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Uncharted 4: A Thief's End - Libertalia Collector's Edition [PlayStation 4]
    149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. Pro Evolution Soccer 2015 - PC
    nur 4,98€ inkl. Versand
  3. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

Mirror's Edge Catalyst angespielt: Flow mit Faith und fallen
Mirror's Edge Catalyst angespielt
Flow mit Faith und fallen

  1. Ransomware: Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt
    Ransomware
    Sächsischer Verfassungsschutz wurde verschlüsselt

    Der sächsische Verfassungsschutz hat ein Trojaner-Problem. Mehrere Arbeitsplatzrechner wurden mit Ransomware verschlüsselt, außerdem wurde ein "Backdoor-Trojaner" gefunden. Die Opposition fordert Aufklärung.

  2. Kabelnetzbetreiber: Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW
    Kabelnetzbetreiber
    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW

    Ein Verband kleiner Kabelnetzbetreiber wehrt sich gegen die Rücknahme einer Kartellbeschwerde der Telekom gegen den Kauf von Kabel Baden-Württemberg durch Liberty Global. Angeblich sollen 300 Millionen Euro geflossen sein, damit die Beschwerde zurückgezogen wird. Das Kartellamt soll von allem wissen.

  3. Fathom Neural Compute Stick: Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick
    Fathom Neural Compute Stick
    Movidius packt Deep Learning in einen USB-Stick

    Man nehme ein bereits trainiertes neuronales Netz, einen aus den DJI-Multicoptern bekannten VLIW-Chip und packe beides in ein USB-Gerät: Fertig ist Movidius' Fathom Neural Compute Stick.


  1. 00:05

  2. 19:51

  3. 18:59

  4. 17:43

  5. 17:11

  6. 16:22

  7. 16:15

  8. 15:03