Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dreamliner: Tesla-Chef hält Akkus…

Marketing für Tesla ?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marketing für Tesla ?

    Autor: Phreeze 31.01.13 - 09:14

    Schon recht komisch, dass gerade der angeschlagene Tesla Konzern einen Pfefferkern dazulegen muss., wahrscheinlich nur damit der Name in den Schlagzeilen auftaucht.
    Ihm könnte es eigentlich egal sein, da er nicht mit am 787 gewerkelt hat.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Marketing für Tesla ?

    Autor: DJ_Ben 31.01.13 - 09:36

    Ich wusste nicht das der Konzern angeschlagen ist, aber liegt das an deren Akkutechnologie?

    Wenn nicht, scheinen sie ja was davon zu verstehen und da halte ich es für legitim das sie sich dazu äußern. Zumal ein MIT Prof die Aussage von Musk ja bestätigt hat.

    Das es aber marketingtechnische Zwecke erfüllt bezweifel ich nicht ;-) Ich würde es nicht anders handhaben wenn ich Musk wäre.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Marketing für Tesla ?

    Autor: swisspower 01.02.13 - 11:59

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon recht komisch, dass gerade der angeschlagene Tesla Konzern einen
    > Pfefferkern dazulegen muss., wahrscheinlich nur damit der Name in den
    > Schlagzeilen auftaucht.
    > Ihm könnte es eigentlich egal sein, da er nicht mit am 787 gewerkelt hat.

    Und warum genau ist Tesla angeschlagen?

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. IFS Deutschland GmbH & Co. KG, Erlangen
  2. FRITZ & MACZIOL, deutschlandweit
  3. Infokom GmbH, Karlsruhe und Bad Nauheim
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Innovation Train: Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop
    Innovation Train
    Deutsche Bahn kooperiert mit Hyperloop

    Mehr sehen, als draußen zu sehen ist: Die Deutsche Bahn will in einem Zug transparente Bildschirme ins Fenster einbauen, auf denen sich der Fahrgast digitale Informationen anzeigen lassen kann. Partner in dem Projekt ist Hyperloop Transportation Technologies.

  2. International E-Sport Federation: Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport
    International E-Sport Federation
    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

    Teilnahme an den Olympischen Spielen, spezielle Stadien und neue Turniere: Der chinesische Handelskonzern Alibaba investiert mehr als 150 Millionen US-Dollar in den E-Sport.

  3. Kartendienst: Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here
    Kartendienst
    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

    Der Kartendienst Here hat für seinen Automotive-Bereich einen renommierten Chef gefunden. Dieser will "das vollständigste virtuelle Abbild unserer Welt in Echtzeit erschaffen".


  1. 18:45

  2. 17:23

  3. 15:58

  4. 15:42

  5. 15:31

  6. 14:42

  7. 14:00

  8. 12:37