Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Dreamliner: Tesla-Chef hält Akkus…

Was tun gegen Üeberhitzung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: ugroeschel 30.01.13 - 22:20

    An sich müssten die Batterien, wie schon kommentiert, eine aktive Kühlung besitzen und zusätzlich Wärmesensoren, die einen Defekt ins Cockpit melden.

  2. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: /mecki78 30.01.13 - 22:36

    Na was tut man gegen Überhitzung? Natürlich kühlen, kühlen und nochmal kühlen. Weiß doch jeder PC Bastler :-)

    Und im Falle eines Flugzeugs sollte das auch kein Problem sein. Ich meine, bist du schon mal geflogen? Hatte das Flugzug da so einen Fernseher, der so Daten wie Flughöhe, Geschwindigkeit und Entfernung zum Ziel angegeben hat? Das haben ja viele Maschinen heute. Falls ja, hast du mal auf die "Außentemperatur" geachtet? Selbst wenn es auf dem Boden 40 Grad im Schatten hat, hat es da oben eisige Temperaturen. Würde man den Akku direkt der Außenluft aussetzen, würde er wahrscheinlich eher Schaden durch Unterkühlung als Überhitzung nehmen.

    Also ausreichend kalte Luft und somit eine Möglichkeit zur Wärmeabfuhr dürfte bei einem Flugzeug, sobald es dann mal in der Luft ist, wirklich das aller geringste Problem sein. Hier eine passende Kühlung zu basteln, sollte eigentlich keine so große Herausforderung sein. Die Außenhaut das Flugzeugs ist ja aus Metall und hat folglich sehr schnell die Außentemperatur angenommen, Metall ist ja ein super Wärmeleiter, d.h. das Flugzeug an sich ist ein gigantischer Kühlkörper mit Unmengen an Frischluftzufuhr (der Fahrtwind bzw. "Flugwind" eines Flugzeugs dürfte den stärksten Lüfter der Welt wie einen Handföhn aussehen lassen). Da muss sich doch was machen lassen.

    Autobauer haben es hier viel schwerer, denn ein Autoluftstrom ist viel geringer als der eines Flugzeuges und außerdem können die Temperaturen der Luft ja locker über 30 Grad liegen. Und wenn die es schaffen die Akkus ausreichend zu kühlen, dann wird das ja wohl Boeing auch schaffen.

    /Mecki

  3. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: bremer_junge 30.01.13 - 23:47

    Die Außenhaut das Flugzeugs ist ja aus Metall und hat folglich sehr schnell die Außentemperatur angenommen, ....

    Grundsätzlich ist die geäußerte Meinung nicht falsch, aber bei der 787 ist die Außenhaut aus CFK. Ob es hier ein Kühlungsproblem gab, muss noch bestätigt werden. m.E. wäre es angemessen sich zu informieren, bevor Behauptungen gepostet werden.

  4. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: Anarchrist 31.01.13 - 05:54

    bremer_junge Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Außenhaut das Flugzeugs ist ja aus Metall und hat folglich sehr schnell
    > die Außentemperatur angenommen, ....
    >
    > Grundsätzlich ist die geäußerte Meinung nicht falsch, aber bei der 787 ist
    > die Außenhaut aus CFK. Ob es hier ein Kühlungsproblem gab, muss noch
    > bestätigt werden. m.E. wäre es angemessen sich zu informieren, bevor
    > Behauptungen gepostet werden.

    Dass die Behauptung spekulativen Charakter hat ist doch offensichtlich.
    Macht nun echt keinen Sinn die Sache unnoetig aufzuplustern.
    Spekulationen sind wichtig fuer die Ergebnisfindung! Ohne diese, waere z.B. unsere gesamte Mathematik bei dem Grundsatz 1+1=2 und 2*2=4 stehen geblieben.
    Nicht umsonst wird bei 'Brainstorms' auch die wirklich unsinnigste Idee mit erfassst.

    Lieber eine nicht vollstaendig durchdachte und fundierte Idee, als gar keine, lautet die Devise.

    Und die Idee von mecki ist es meiner Meinung nach Wert, weiter entwickelt zu werden, wenn man wirklich auf der Loesungssuche waere.

    Denn daraus entwickeln sich unter Beteiligung anderer Mitdenker und Fachleute dann doch Loesungen.
    Kein Wissenschaftler kommt ohne den Satz: " ... wenn das so und so waere/ist, dann koennte/wuerde dies so und so sein"... aus.
    Und wenn Du von jedem hier erwartest/forderst nur fach- und sachlich 100%ig wahres zu schreiben, und das auch immer zum Besten geben wuerdest, haettest du bald nichts anderes mehr zu tun.

    Ach ja, bremer_junge, wie hoch ist denn der Waermeleitwert von CFK?
    Reicht dieser evtl. sogar? Rechne das doch bitte mal aus fuer uns, ich bin dafuer leider zu faul. *nurSpass

    Mit der kalten Luft da oben kann man mit Sicherheit eine effiziente Kuehlung konstruieren. Diese wuerde aber weiteres Gewicht erzeugen. Dieses Gewicht sollte kleiner als die Gewichtsdifferenz Li-Ionen-Akku vs. z.B. Ni-Cd. Sonst kann man gleich wieder auf althergebrachte 'sichere' Akkus umschwenken.
    Der Waermetauscher Metall->Luft muss aber relativ nah an den Akkus sein, sonst kommt noch eine Menge Gewicht fuer z.B. Heatpipes oben drauf.

    Ein Schande uebrigens. Was sind das fuer Entwickler gewesen in der Elektro-Technik?
    Wieder mal am falschen Ende Geld gespart, 'liebe' Airlines und Boing.

    Sarkasmus: On
    Naja sind ja nicht sooo viele Menschenleben, die draufgehen koennten.
    Sarkasmus: Off

    Hauptsache alle, die sich kein eigenes Flugzeug leisten koennen, werden beim Einchecken umgekrempelt.

    I don't know what's the matter with people: they don't learn by understanding, they learn by some other way — by rote or something. Their knowledge is so fragile!
    - Richard Feynman -

  5. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: DerLump 31.01.13 - 07:37

    Was tun gegen Überhitzung?
    Eigentlich ja "ganz einfach".. den Akku so modelieren, dass er nicht so extrem heiß wird - sprich das übel an der Wurzel packen und nicht probieren Symptome zu bekämpfen ;)

    Wenn ein Autobauer das bei wesentlich höherer Außentemperatur hinbekommt, dass die Akkus nicht abbrennen (Und wenn ein solcher Akku brennt ist das wirklich kein Spaß), dann sollte es Boeing auch schaffen :)

  6. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: DJ_Ben 31.01.13 - 08:45

    In Autos werden aber auch keine Li-Io Akkus verbaut sondern meist gewöhnliche Blei-Säure Batterien. Bei diesen hat man afaik ein geringeres Problem mit Hitzeentwicklung bzw. Kühlung.

  7. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: S0M30N3 31.01.13 - 08:58

    Doch, in den Elektro-Autos werden überwiegend Li-Io Akkus verbaut. Blei-Säure Baterien sind eigentlich reine Starter Baterien bei konventionellen Antrieben.

  8. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: DJ_Ben 31.01.13 - 09:06

    Es war mir jetzt nicht ersichtlich das es nur um Elektroautos ging. Das Flugzeug fliegt ja auch nicht rein elektrisch ;-)

  9. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: zonk 31.01.13 - 09:08

    :) Doch das ist die Boing Elektra Glide :)

  10. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: PearNotApple 31.01.13 - 09:11

    Bleiakkus werden meist auch nur für den Startvorgang eingesetzt. Natürlich könnte man auch für diesen Zweck Lithium-Ionen-Batterien einsetzen, was sehr betuchte Kunden auch angeboten wird, aber da eben ein Bleiakku deutlich günstiger ist, setzt man eben diese ein.
    Wie S0M30N3 schreibt, werden für Elektroautos hauptsächlich Lithium-Ionenakkus eingesetzt, weil sie deutlich mehr Kapazität/Volumen bzw. Kapazität/Masse haben als Bleiakkus. In Hybridautos werden aus wirtschaftlichen Gründen noch Lithium-Metallhydrid-Akkus eingesetzt. Aber langfristig werden auch diese durch Lithium-Ionenakkus bzw. Lithium-Polymerakkus ersetzt werden.

  11. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: DJ_Ben 31.01.13 - 09:18

    Das ergibt ja auch alles Sinn und ist richtig. Ich bezog mich halt nur nicht auf rein elektrischen Antrieb :-)

    Das wir dabei zunächst mal um Li-Io Akkus nicht rumkommen steht außer Frage. Es sei denn es wird eine revulitionäre neue Batterie/Akku Technik entwickelt.

  12. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: S0M30N3 31.01.13 - 09:22

    Naja, ich hab mich auf E-Autos bezogen, da Tesla nunmal nur solche herstellt...

  13. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: bofhl 31.01.13 - 11:42

    Anarchrist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > ...
    >
    > Mit der kalten Luft da oben kann man mit Sicherheit eine effiziente
    > Kuehlung konstruieren. Diese wuerde aber weiteres Gewicht erzeugen. Dieses
    > Gewicht sollte kleiner als die Gewichtsdifferenz Li-Ionen-Akku vs. z.B.
    > Ni-Cd. Sonst kann man gleich wieder auf althergebrachte 'sichere' Akkus
    > umschwenken.
    > Der Waermetauscher Metall->Luft muss aber relativ nah an den Akkus sein,
    > sonst kommt noch eine Menge Gewicht fuer z.B. Heatpipes oben drauf.
    So einfach ist das bei Flugzeuge nicht! Für die Kühlung musst die eine Öffnung für dem Einlass und den Auslass der Kühlluft bauen - zusätzlich noch eine Heizung zum Verhindern der Vereisung! Also um zu Kühlen muss man heizen und damit eine weitere Fehlerquelle (und Kostenquelle) schaffen!

    >
    > Ein Schande uebrigens. Was sind das fuer Entwickler gewesen in der
    > Elektro-Technik?
    > Wieder mal am falschen Ende Geld gespart, 'liebe' Airlines und Boing.
    So? Es fordern alle Airlines, dass die Flugzeuge billiger und leichter werden! Einfach weil das die Kunden fordern - oder willst du fürs fliegen wieder wie vor 30 Jahren das 10-fache zahlen? Also nichts mehr um ~400¤ nach Thailand - sondern wieder 4000 pro Person?

    <boese>
    >
    > Sarkasmus: On
    > Naja sind ja nicht sooo viele Menschenleben, die draufgehen koennten.
    > Sarkasmus: Off
    ""Gibt eh zu viele Zweibeiner auf dem blauen Ball!""

    >
    > Hauptsache alle, die sich kein eigenes Flugzeug leisten koennen, werden
    > beim Einchecken umgekrempelt.
    Besser wäre es wenn die überhaupt nicht fliegen würden ;->>

    </boese>

  14. Re: Was tun gegen Üeberhitzung? Vielleicht flache Zellen?

    Autor: ugroeschel 31.01.13 - 15:59

    Was Elon Musk zu den Zellen sagt könnte stimmen. Flache Zellen mit großer Oberfläche können die Wärme besser abführen als andere kastenförmige Zellen. Die Kühlluft müsste temperaturgesteuert sein. Das ist die Luft für die Klimaanlage auch.

  15. Re: Was tun gegen Üeberhitzung?

    Autor: Anarchrist 31.01.13 - 21:38

    bofhl Wrote:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Anarchrist schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > ...
    > >
    > > Mit der kalten Luft da oben kann man mit Sicherheit eine effiziente
    > > Kuehlung konstruieren. Diese wuerde aber weiteres Gewicht erzeugen.
    > Dieses
    > > Gewicht sollte kleiner als die Gewichtsdifferenz Li-Ionen-Akku vs. z.B.
    > > Ni-Cd. Sonst kann man gleich wieder auf althergebrachte 'sichere' Akkus
    > > umschwenken.
    > > Der Waermetauscher Metall->Luft muss aber relativ nah an den Akkus sein,
    > > sonst kommt noch eine Menge Gewicht fuer z.B. Heatpipes oben drauf.

    > So einfach ist das bei Flugzeuge nicht! Für die Kühlung musst die eine
    > Öffnung für dem Einlass und den Auslass der Kühlluft bauen - zusätzlich
    > noch eine Heizung zum Verhindern der Vereisung! Also um zu Kühlen muss man
    > heizen und damit eine weitere Fehlerquelle (und Kostenquelle) schaffen!
    >
    Habe nicht behauptet, dass es einfach ist!! Insbesondere nachtraeglich noch so etwas zu integrieren waere eine Meisterleistung und natuerlich auch sehr teuer.
    > >
    > > Ein Schande uebrigens. Was sind das fuer Entwickler gewesen in der
    > > Elektro-Technik?
    > > Wieder mal am falschen Ende Geld gespart, 'liebe' Airlines und Boing.
    > So? Es fordern alle Airlines, dass die Flugzeuge billiger und leichter
    > werden! Einfach weil das die Kunden fordern - oder willst du fürs fliegen
    > wieder wie vor 30 Jahren das 10-fache zahlen? Also nichts mehr um ~400¤
    > nach Thailand - sondern wieder 4000 pro Person?
    >
    >
    So direkt 'fordern' es die Kunden aber nicht. Und deine totale Uebertreibung ist jawohl unrealistisch hoch10.
    Es ist eher anders herum. Irgendein BWL-Schnoesel rechnet n bischen rum und bemerkt, dass man mit weniger Platz fuer die Akkus (und deren Kuehlung) noch 6 Leute mehr ins Flugzeug bekommt, rechnet das aufs Jahr hoch, vergleicht es dann mit den zu erwartenden Kosten fuer Schadenersatz, Reparatur und wasweissichnochalles und dann wird fuer 1% Mehrgewinn das Risiko in Kauf genommen. Ein ehrenhafter Ingenieur haette seine Arbeit einstellen muessen (besser noch 'zu nichte machen'), da das Risiko nunmal nicht eingegangen werden darf. Dass Pruef- und Zulassungsstellen regelmaessig geschmiert werden ist ja gemeinhin bekannt.
    > >
    > > Sarkasmus: On
    > > Naja sind ja nicht sooo viele Menschenleben, die draufgehen koennten.
    > > Sarkasmus: Off
    > ""Gibt eh zu viele Zweibeiner auf dem blauen Ball!""
    >
    Na dann guten Flug, du denkst mit Sicherheit anders, wenn du der besagte Zweibeiner bist!
    > >
    > > Hauptsache alle, die sich kein eigenes Flugzeug leisten koennen, werden
    > > beim Einchecken umgekrempelt.
    > Besser wäre es wenn die überhaupt nicht fliegen würden ;->>
    >
    >
    Noch besser, zum Flughafen gehen, zum check-in gehen, laut sagen, dass sie sich ihre Nacktscanner und Panikmache sonstwo reinschieben koennen und dann noch lauter lachend die Biege machen.

    I don't know what's the matter with people: they don't learn by understanding, they learn by some other way — by rote or something. Their knowledge is so fragile!
    - Richard Feynman -

  16. Re: Was tun gegen Üeberhitzung? Vielleicht flache Zellen?

    Autor: Anarchrist 31.01.13 - 21:45

    Die Akkus sollten mehr Raum bekommen, dann kann die Hitze einfach per Waermekonvektion abgeleitet werden und z.B. fuer die Erwaermung anderer Bereiche des Flugzeuges genutzt werden.
    Und wenn das 10 Sitzplaetze kostet, ist das eben so.
    die paar Prozent weniger Umsatz ist nun echt nicht so schlimm, zumal ja nicht nur 878er da oben rumduesen!

    Verdammter Extrem-Kapitalismus.

    I don't know what's the matter with people: they don't learn by understanding, they learn by some other way — by rote or something. Their knowledge is so fragile!
    - Richard Feynman -

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. BST eltromat International Leopoldshöhe GmbH, Bielefeld
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Thalia Bücher GmbH, Berlin
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,90€
  2. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Industrial Light & Magic: Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
Industrial Light & Magic
Wenn King Kong in der Renderfarm wütet
  1. Streaming Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme
  2. Videomarkt Warner Bros. kauft Machinima
  3. Video Twitter verkündet Aus für Vine-App

Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

  1. Nintendo: Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung
    Nintendo
    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

    Bei langen Flugzeugreisen oder im Ausland läuft Super Mario Run nur mit Hindernissen: Nintendo hat wenige Tage vor der Veröffentlichung des Games für iOS bekanntgegeben, dass das Spiel immer eine aktive Onlineverbindung zu den Servern des Herstellers benötigt.

  2. USA: Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln
    USA
    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

    Wer sein Galaxy Note 7 immer noch nicht zurückgegeben hat, soll in den USA mit einer drastischen Maßnahme dazu gewungen werden: Samsung will das Laden des Akkus komplett unterbinden. Ein Netzbetreiber will dabei aber nicht mitmachen.

  3. Hackerangriffe: Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen
    Hackerangriffe
    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

    Hat Russland die US-Präsidentschaftswahl gehackt? Präsident Obama will untersuchen, ob fremde Nachrichtendienste zur Wahl von Donald Trump beigetragen haben. Der kommuniziert derweil weiter unverschlüsselt.


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13