Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Drohne: Northrop Grumman…

Fernsteuerung?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fernsteuerung?

    Autor: hans12 16.11.12 - 22:50

    [quote]Die Drohne wird am Boden mit einer Steuerung, der Control Display Unit (CDU), bedient, die Northrop Grumman entwickelt hat. Mit der CDU kann der Drohnensteuerer den Schub der Triebwerke regeln und so das unbemannte Fluggerät (UAV) in Bewegung setzen, er kann das UAV bremsen und das Bugrad drehen, um die Fahrtrichtung zu ändern.
    [/quote]

    Da gibt´s doch auch was von Graupner!?
    www.graupner.de

    Jahrzehntelange Erfahrung für kleines Geld.

    ;-)

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  2. Re: Fernsteuerung?

    Autor: xnu!7 18.11.12 - 11:06

    Ein fliegendes Waffensystem ist kein Spielzeug.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  3. Re: Fernsteuerung?

    Autor: 4D 19.11.12 - 13:07

    xnu!7 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein fliegendes Waffensystem ist kein Spielzeug.

    Naja, die Amis setzen die Drohnen so oft ein, als wären sie Spielzeuge.
    Menschen- und Völkerrechte zählen eben nur, wenn die Leben von Amerikanern in Gefahr sind.
    Lustig wirds, wenn die Chinesen Drohnen haben werden. Die KP-Mitglieder wissen ja noch nicht mal wie das Wort Menschenrechte geschrieben wird.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  4. Re: Fernsteuerung?

    Autor: markus.badberg 19.11.12 - 15:22

    Modellflugzeuge, in der Regel mit Motor, sind alle keine Spielzeuge!

    Und die Drohne ist nichts anderes. Du kannst jedes Modellflugzeug mit der gleichen Steuerungstechnik ausstatten und du kannst auch leicht so eine Drohne mit normaler Consumer Steuerungstechnik fliegen...

    Genau so könntest Du auch Waffen an herkömmliche Modellflugzeuge montieren...

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

  5. Re: Fernsteuerung?

    Autor: Sharra 19.11.12 - 21:46

    Eigentlich schlimmer. Würden sie die Dinger mit handelsüblicher Technik bestücken, wären sie Leistungsfähiger. Problem ist nur, das was man im Modellbau schon kriegt, wird das Militär erst in 1-2 Jahren bekommen, weil die Teile erst langwierige Zertifizierungen durchlaufen müssen.

    Theoretisch kann man sich mit frei erhältlichen Teilen eine bessere Drohne zusammenschrauben. Ob diese dann allerdings die Haltbarkeit und die Wartungsfreundlichkeit besitzt, die das Militär voraussetzt, ist wieder was anderes.

    Benutzer wird von Ihnen ignoriert. Anzeigen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login


Anzeige
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter Energiedatenmanagement
    Stadtwerke Solingen GmbH, Solingen
  2. Requirements Engineer Integrationsprojekte Insurance (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  4. Prozess- und Systemgestalter im Bereich IT AfterSales (m/w)
    Daimler AG, Neu-Ulm

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    27,99€
  2. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
E-Mail-Verschlüsselung
EU-Kommission hat Angst vor verschlüsseltem Spam
  1. Netflix und Co. EU schafft Geoblocking ein bisschen ab
  2. Android FTC weitet Ermittlungen gegen Google aus
  3. Pay-TV Paramount gibt im Streit um Geoblocking nach

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie man Geschworene am besten verwirrt

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  2. Security-Studie Mit Schokolade zum Passwort
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Elektroauto: Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren
    Elektroauto
    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

    BMW plant angeblich eine rein elektrische Version des BMW i8, die mit einer Akkuladung bis zu 400 Kilometer weit kommen soll. Der Zweisitzer wäre damit eine Alternative zum Tesla S, der allerdings eine Reiselimousine darstellt.

  2. Keine externen Monitore mehr: Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab
    Keine externen Monitore mehr
    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

    Apple stellt das Thunderbolt-Display nicht mehr her und verkauft nur noch Restmengen. Das 27 Zoll große Display wurde schon 2011 vorgestellt und bleibt vorerst ohne Nachfolger. Damit gibt es von Apple keine externen Monitore mehr.

  3. Browser: Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen
    Browser
    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

    Apples neuer Browser Safari 10 wird Nutzer älterer Betriebssysteme nicht im Regen stehen lassen. Apple ermöglicht es, ihn auch unter OS X 10.10 (Yosemite) und OS X 10.11 (El Capitan) zu verwenden. Aktuell gibt es die Vorabversion nur für zahlende Entwickler.


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46